Die Eselaktion - ein überragender Erfolg

Brotbotschafterin Astrid Reichrath de Di Rosa aus der Evangelischen Kirchengemeinde Enzberg hat die 50. Aktion von “Brot für die Welt” mit einer Eselaktion unterstützt.

Und so entstand die Eselaktion: Anhand einer Broschüre von „Brot für die Welt“ – 50 Ideen für mehr Gerechtigkeit - fand Astrid Reichrath de Di Rosa eben diese Aktion für alle Menschen geeignet, für junge und ältere Gemeindemitglieder, für alle Gruppen.

Die großen Esel wurden schon früh bereit gestellt, viele Helfer aller Altersklassen haben gesägt, geschliffen, genäht und geklebt, bis stolze 17 Esel fertig zur Aussendung waren. Nach dem Gottesdienst hatten sich viele Gemeindemitglieder  bereit erklärt, die Esel in den verschiedenen Läden von Enzberg und Umgebung zu bringen, wo sie für Spenden warben. In ein paar Minuten waren alle Esel vergeben bis auf den einen, der in der Kirche bis zum Ende der Aktion blieb.

„Es ging alles sehr schnell. Anfang November hatte ich erfahren, dass ehrenamtliche Botschafter für die 50. Aktion von Brot für die Welt gesucht wurden und hatte mich sofort angemeldet. Die Aufgaben und das Ziel waren sehr klar und gut definiert und ich war von der Idee von Anfang an begeistert“, erinnert sich Astrid Reichrath de Di Rosa: „‘Brot für die Welt‘ gibt nicht nur Geld an die viele Partner weltweit, Brot für die Welt gibt Hoffnung und Gerechtigkeit.“ 

Zu der Aktion kam noch ein „Brunch for Kids“ mit der Rekordzahl von 38 teilnehmenden Kindern. Sie wurden über „Brot für die Welt“ und das Leben in Papua Neuguinea informiert.  „Zeigt uns Eure Welt“ heißt dieses Projekt. Danach konnten die Kinder auch selber Esel fertigstellen und mit nach Hause nehmen.

Die Eselaktion war ein überragender Erfolg. Dass es eine zweite Auflage gibt, möchte Astrid Reichrath de Di Rosa zumindest nicht ausschließen.

  • Torrentdownload Yesterday
  • Limetorrents Movies
  • Limetorrents Applications