Flammkuchen auf dem Dorffest

Kurz entschlossen haben die Brotbotschafter in Illingen beim dortigen Dorf- und Kelterfest eine Flammkuchenbackaktion für „Brot für die Welt“ ins Leben gerufen. „Sie ist erfolgreicher gewesen, als wir angenommen hatten“, sagt Brotbotschafterin Judit Knöller aus Illingen, das etwa 30 km nordwestlich von Stuttgart liegt.

Ziel der Aktion war nicht in erster Linie die Höhe der Einnahmen, sondern die Brotbotschafter legten viel mehr Wert auf die Schärfung des Bewusstseins der Bevölkerung.

Fast hätte das Wetter einen Strich durch die Rechnung gemacht. Nach einem ausgiebigen Regenschauer, der schon drohte, das ganze Geschehen zum Erliegen zu bringen, konnten die Brotbotschafter aber schon zwei Stunden später mit dem Verkauf beginnen. „Unser Idealismus blieb ungebrochen, wir strahlten mit der Sonne um die Wette und schon standen die ersten Hungrigen Schlange“ berichtet Judit Knöller. 

Ein Bäcker-Team im Alter zwischen 16 bis 60 Jahren, bestehend aus drei Frauen und einem Jungbäcker, heizten den Holzofen und auch die Stimmung auf dem Fest mächtig an. Fachliche und materielle Unterstützung bot die örtliche „Bäckerei Schaefer“ an. „Die Ware war von bester Bio-Qualität“, freut sich Judit Knöller: „Mensch und Erde sind schließlich gleichermaßen schützenswert“.

Die Aktion ging erfolgreich zu Ende: „Unsere Absicht, nämlich auf die Aktion für „Brot für die Welt“ aufmerksam zu machen, ist geglückt. Ich bin Tage später von jungen Menschen angesprochen worden, die sich für das  nächste Jahr für das Bäcker-Team anboten.“ Nach dem Abzug aller Ausgaben, blieb zudem eine dreistellige Summe als Spende für „Brot für die Welt“ übrig.

  • Torrentdownload Yesterday
  • Limetorrents Movies
  • Limetorrents Applications