Zwei tolle Aktionen auf einen Streich

 
 
Gleich zwei tolle Aktionen an einem Wochenende hat unser Brotbotschafter Jürgen Schneider gemacht. Mit Konfirmanden hat er Brot zugunsten von Brot für die Welt gebacken und nach dem Erntedankgottesdienst eine Suppenbüfett angeboten: 

 

 

Die Jagstfelder Konfirmanden und Konfirmandinnen haben sich an der 5000-Brote-Aktion beteiligt. So haben in der Kirchengemeinde Bad Friedrichshall-Jagstfeld Konfirmanden/Konfirmandinnen am Samstag, den 27. September 2014 nachmittags in zwei Gruppen aufgeteilt nacheinander in der Bäckerei Hirth in Bad Friedrichshall-Jagstfeld 50 Brote für die oben genannte Aktion gebacken. Bäckermeister Hans Hirth, welcher schon früher Brot-für-die-Welt-Aktionen und auch Aktionen der Caritas unterstützt hat, war gleich für dieses Projekt gewonnen, als er vor den Sommerferien darauf angesprochen wurde. 

11 Konfirmanden betraten so erstmals in ihrem Leben eine Backstube und waren unter Anleitung von Bäckermeister Hans Hirth mit Freude und Eifer bei der Sache. Danach durfte jeder Konfirmand bzw. Konfirmandin sein persönliches Tierkreiszeichen als Erinnerung an die Backaktion formen. Groß war die Überraschung, dass sowohl die Brote als auch die Tierkreiszeichen nach dem Backen deutlich größer herauskamen als sie in den Ofen hineingingen. Zudem lernten sie, woran man eine handwerkliche Brezel im Gegensatz zur industriell gefertigten erkennt. Ob der Bäcker/die Bäckerin Links- oder Rechtshänder ist, sieht man nämlich daran, welcher Flügel der Brezel stärker geweitet ist.

Am Sonntag, den 28. September 2014, hat die Kirchengemeinde nach einem ökumenischen Erntedankgottesdienst zum zweiten Mal nach 2012 ein Regionales Suppenbüfett abgehalten. In dem Gottesdienst hatten die Jagstfelder Kindergärten (ev., kath. und städtisch) mitgewirkt. Da die Sonne ein Einsehen hatte und einen herrlichen Herbsttag spendierte, konnten die Familien während des Suppenbüfetts auf Biertischgarnituren im Pfarrgarten sitzen und sowohl Suppen als auch Sonnenschein genießen. Wieder hatten 15 Gemeindeglieder unterschiedliche Suppen gespendet. Es muss ja nicht immer Fleisch sein. Jeder Festbesucher konnte nach Herzenslust Suppe essen. Es war kein Preis festgelegt worden, sondern nur um eine Spende für die 5000-Brote-Aktion gebeten. Zwei Konfirmanden und zwei Konfirmandinnen, welche auch beim Backen zugange waren, verkauften während des Fests die gebackenen Brote restlos. Aus Brotverkauf und Suppen-Spendenerlös  kamen so 402,14 € für die 5000-Brote-Aktion zusammen. Während des Fests wuselte es nur so von kleinen Erdenbürgern, welche spontan den Pfarrgarten zu ihrem Abenteuerspielplatz umfunktionierten.

So eine wunderbare Veranstaltung schreit nach Wiederholung. Aktion 5000 Brote und Suppenbüfett, 2016 auf ein Neues?

Jürgen Schneider                                              

  • Torrentdownload Yesterday
  • Limetorrents Movies
  • Limetorrents Applications