Erste Kirchengemeinden ausgezeichnet

 
Sie haben es geschafft! Diese Kirchengemeinden sind bereits „Faire Gemeinden“. Herzlichen Glückwunsch!

Evang. Kirchengemeinde Geislingen

Evang. Kirchengemeinde Köngen

Evang. Kirchengemeinde Waldhausen

Evang. Auferstehungsgemeinde Reutlingen

Evang. Kirchengemeinde Plieningen-Hohenheim

Evang. Kirchengemeinde Ostelsheim

Evang. Kirchengemeinde Mössingen

Evang. Kirchengemeinde Bad Mergentheim

Evang. Kirchengemeinde Jubilate Reutlingen

Evang. Matthäusgemeinde Hessental

Evang. Kirchengemeinde Öhringen

Evang. Kirchengemeinde Gruibingen

Evang. Kirchengemeinde Kemnat

Evang. Kirchengemeinde Eschach

Evang. Dietrich-Bonhoeffer-Gemeinde Stuttgart-Weilimdorf

Evang. Kirchengemeinde Schäftersheim

 
Sie sind dabei!
Diese Kirchengemeinden sind auf dem Weg, „Faire Gemeinde“ zu werden:

Evang. Matthäusgemeinde Backnang

Evang. Kirchengemeinde Herrenberg-Haslach

Evang. Kirchengemeinde Stadtkirche / Gartenstadt

Evang. Kirchengemeinde Erligheim

Evang. Kirchengemeinde Haigerloch

Evang. Kirchengemeinde Beihingen

Evang. Kirchengemeinde Oberensingen-Hardt

Evang. Kirchengemeinde Albershausen

Evang. Stadtkirchengemeinde Balingen

Evang. Kirchengemeinde Waldenburg

Evang. Gesamtkirchengemeinde Baumerlenbach-Möglingen / Ohrnberg

Evang. Kirchengemeinde Beilstein-Billensbach

Evang. Kirchengemeinde Bodelshausen

Evang. Kirchengemeinde Horb

Evang. Kirchengemeinde Besigheim

Evang. Kirchengemeinde Holzgerlingen

Evang. Kreuzkirchengemeinde Reutlingen

Evang. Kirchengemeinde Hörvelsingen

Evang. Friedensgemeinde Stuttgart

Evang. Gesamtkirchengemeinde Biberach

Evang. Kirchengemeinde Frommern

Evang. Kirchengemeinde Kupferzell

Evang. Gesamtkirchengemeinde Welzheim

Evang. Kirchengemeinde Neuhengstett-Ottenbronn

Auferstehungskirche in Reutlingen als Faire Gemeinde ausgezeichnet

Bei Festen achtet die Gemeinde der Evangelischen Auferstehungskirche auf regionale Speisen und Getränke. Fast täglich hat der Eine-Welt-Verkaufsstand für die Mitglieder der Gemeinde geöffnet. Seit 2011 bezieht die Gemeinde ausschließlich Ökostrom. Das Thema Nachhaltigkeit ist fester Bestandteil in Gottesdiensten, im Kindergarten, Konfirmandenunterricht und bei Veranstaltungen.  Helga Baur vom Organisationsteam lobte bei der Übergabe der Plakette Faire Gemeinde beim Gemeindefest das Engagement der Gemeinde: „Mich beeindruckt sehr, wie vielseitig und langfristig das Thema in der Gemeinde verankert ist. So erfüllen die Gemeinde heute bereits mehr Kriterien für die Auszeichnung „Faire Gemeinde“ als vorgegeben.“ Daniel Fehrle, Vorsitzender der Gemeinde betonte die Bedeutung des Themas: „Unser Aufgabe ist es an alle Menschen weltweit zu denken. Die Kirchengemeinde möchte solidarisch mit diesen Ländern sein.“

 

In Mössingen röstet die Kirchengemeinde ihren fairen Kaffee sogar selbst

Die Evangelische Kirchengemeinde in Mössingen hat die Auszeichnung zur Fair-Trade-Stadt in Mössingen maßgeblich vorangebracht und umgesetzt. „Dieser Wille auch im Gemeinwesen aktiv zu sein, beeindruckt mich“, hob Oberkirchenrat Dieter Kaufmann, Vorstandsvorsitzender des Diakonischen Werks Württemberg, Landesstelle Brot für die Welt, in seiner Laudatio in der Evangelischen Diakonissenanstalt in Stuttgart hervor. Ein Weltladenverkauf bietet zudem seit 13 Jahren die Möglichkeit zum Konsum von fairen Produkten. Bei sämtlichen Festen, Märkten und Freizeiten setzt die Gemeinde auf Essen von regionalen Anbietern. Teilweise bietet sie  fairen Kaffee bei Veranstaltungen an. Die Gemeinde ist dabei, faires Energiemanagement umzusetzen. Als Dank für dieses große Engagement für Nachhaltigkeit überreichte Oberkirchenrat Kaufmann Mitgliedern der Kirchengemeinde Mössingen die Plakette "Faire Gemeinde". Doch die Kirchengemeinde schenkt nicht nur fairen Kaffee bei Veranstaltungen aus, sondern röstet fair gehandelten Kaffee sogar selbst. "Wir haben als Gemeindemitglied einen Kaffeeröster und inzwischen sogar fair gehandelte Kaffeetassen", erzählte Pfarrer Uwe Braun-Dietz und bedankte sich für die Unterstützung auf dem Weg zu mehr Nachhaltigkeit  bei den Gemeindemitgliedern. Sein Fazit: "Man braucht den Mut zur Lücke, nicht alles bei uns ist verifiziert, aber immer mehr, es wächst von innen heraus."  Evangelische Kirchengemeinde Mössingen   
 
 

In Bad Mergentheim liegt der Fokus beim Thema Nachhaltigkeit auf dem Nachwuchs

Die Evangelische Kirchengemeinde Bad Mergentheim konsumiert fair. Sie bezieht Geschenke, Blumenschmuck und Spielzeug lokal, kauft im Weltladen, beim lokalen Weinhändler oder Imker ein. Das Thema Nachhaltigkeit ist fester Bestandteil in Gottesdiensten, Kindergärten, im Konfirmandenunterricht und Veranstaltungen. Bei Festen achtet die Gemeinde auf regionale Speisen und Getränke. Kaufmann: „Mich beeindruckt sehr, wie vielseitig und langfristig das Thema in der Gemeinde verankert ist. So erfüllen Sie heute bereits mehr Kriterien für die Auszeichnung „Faire Gemeinde“ als vorgegeben. Bereits 2013 hat die Kirchengemeinde die Zertifizierung als Grüner Gockel (Umweltmanagement der Evangelischen Landeskirche) erhalten. Gabriele Arnold, geschäftsführende Pfarrerin der Evangelischen Kirchengemeinde in Bad Mergentheim, erzählt, dass sie die Konfirmanden in den Supermarkt geschickt hat, um herauszufinden, wie viele Sorten Senf es dort zu kaufen gibt. "97, im Eine-Welt-Laden nur drei: scharf, mittelscharf und süß", berichtet Gabriele Arnold und, dass es in den Familien der Konfirmaden inzwischen nur noch Senf aus dem Eine-Welt-Laden gäbe. "Wir versuchen vor allem Kinder, Familien, Konfirmanden für das Thema Nachhaltigkeit zu sensibilisieren", sagt die Pfarrerin und auch, dass dies alles nur Dank der Unterstützung von Ehrenamtlichen möglich sei. "Unser Aufgabe ist es an alle Menschen weltweit zu denken. Die Kirchengemeinde muss solidarisch sein."
Evangelische Kirchengemeinde Bad Mergentheim   

 
Von links nach rechts: Pfarrer Bernd Küster,  Daniel Fehrle, Helga Baur und Elena Muguruza
 

 
 

 


 
 

  • Torrentdownload Yesterday
  • Limetorrents Movies
  • Limetorrents Applications