Lukas 10, 25-37 Der barmherzige Samariter

25Und siehe, da stand ein Schriftgelehrter auf, versuchte ihn und sprach: Meister, was muß ich tun, daß ich das ewige Leben ererbe26   Er aber sprach zu ihm: Wie steht im Gesetz geschrieben? Wie lieset du? 27   Er antwortete und sprach: "Du sollst Gott, deinen HERRN, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele, von allen Kräften und von ganzem Gemüte und deinen Nächsten als dich selbst." 28   Er aber sprach zu ihm: Du hast recht geantwortet; tue das, so wirst du leben 29   Er aber wollte sich selbst rechtfertigen und sprach zu Jesus: "Wer ist denn mein Nächster?" 30   Da antwortete Jesus und sprach: Es war ein Mensch, der ging von Jerusalem hinab gen Jericho und fiel unter die Mörder; die zogen ihn aus und schlugen ihn und gingen davon und ließen ihn halbtot liegen. 31   Es begab sich aber ungefähr, daß ein Priester dieselbe Straße hinabzog; und da er ihn sah, ging er vorüber. 32   Desgleichen auch ein Levit; da er kam zu der Stätte und sah ihn, ging er vorüber. 33   Ein Samariter aber reiste und kam dahin; und da er ihn sah, jammerte ihn sein, 34   ging zu ihm, verband ihm seine Wunden und goß darein Öl und Wein und hob ihn auf sein Tier und führte ihn in die Herberge und pflegte sein. 35   Des anderen Tages reiste er und zog heraus zwei Groschen und gab sie dem Wirte und sprach zu ihm: Pflege sein; und so du was mehr wirst dartun, will ich dir's bezahlen, wenn ich wiederkomme. 36   Welcher dünkt dich, der unter diesen Dreien der Nächste sei gewesen dem, der unter die Mörder gefallen war? 37   Er sprach: Der die Barmherzigkeit an ihn tat. Da sprach Jesus zu ihm: So gehe hin und tue desgleichen!

Grafeneck

Lukas 10, 8+9 Aussetzung der siebzig Jünger

8   Und wo ihr in eine Stadt kommt und sie euch aufnehmen, da esset, was euch wird vorgetragen; 9   und heilet die Kranken, die daselbst sind, und saget ihnen: Das Reich Gottes ist nahe zu euch gekommen.

Herzog Christoph

Lukas 17, 11-19 Die zehn Aussätzigen

11   Und es begab sich, da er reiste gen Jerusalem, zog er mitten durch Samarien und Galiläa12   Und als er in einen Markt kam, begegneten ihm zehn aussätzige Männer, die standen von 13   und erhoben ihre Stimme und sprachen: Jesu, lieber Meister, erbarme dich unser! 14   Und da er sie sah, sprach er zu ihnen: Gehet hin und zeiget euch den Priestern! Und es geschah, da sie hingingen, wurden sie rein. 15   Einer aber unter ihnen, da er sah, daß er geheilt war, kehrte um und pries Gott mit lauter Stimme 16   und fiel auf sein Angesicht zu seinen Füßen und dankte ihm. Und das war ein Samariter. 17   Jesus aber antwortete und sprach: Sind ihrer nicht zehn rein geworden? Wo sind aber die neun? 18   Hat sich sonst keiner gefunden, der wieder umkehrte und gäbe Gott die Ehre, denn dieser Fremdling? 19   Und er sprach zu ihm: Stehe auf, gehe hin; dein Glaube hat dir geholfen.

Johannes 5, 1-9 Die Heilung eines Kranken am Teich Bethesda

1   Danach war ein Fest der Juden, und Jesus zog hinauf gen Jerusalem. 2   Es ist aber zu Jerusalem bei dem Schaftor ein Teich, der heißt auf hebräisch Bethesda und hat fünf Hallen 3   in welchem lagen viele Kranke, Blinde, Lahme, Verdorrte, die warteten, wann sich das Wasser bewegte. 4   (Denn ein Engel fuhr herab zu seiner Zeit in den Teich und bewegte das Wasser.) Welcher nun zuerst, nachdem das Wasser bewegt war, hineinstieg, der ward gesund, mit welcherlei Seuche er behaftet war. 5   Es war aber ein Mensch daselbst, achtunddreißig Jahre lang krank gelegen.

6   Da Jesus ihn sah liegen und vernahm, daß er so lange gelegen hatte, spricht er zu ihm: Willst du gesund werden? 7   Der Kranke antwortete ihm: HERR, ich habe keinen Menschen, wenn das Wasser sich bewegt, der mich in den Teich lasse; und wenn ich komme, so steigt ein anderer vor mir hinein. 8   Jesus spricht zu ihm: Stehe auf, nimm dein Bett und gehe hin! 9   Und alsbald ward der Mensch gesund und nahm sein Bett und ging hin. Es war aber desselben Tages der Sabbat.

  • Torrentdownload Yesterday
  • Limetorrents Movies
  • Limetorrents Applications