Ausbildung Suchtkrankenhelfer

Drucker Druckansicht

Freiwillige Mitarbeit in der Sucht- und Drogenhilfe

Der Alltag mit suchtmittelauffälligen Menschen ist oft schwierig und von Unsicherheit geprägt. Die Ausbildung vermittelt eine hilfreiche Grundlage für die Praxis und bietet Raum für fachlichen Austausch und für persönliche Entwicklung. In der Ausbildung werden u. a. alle Suchtmittel, Verlaufsformen von Suchterkrankungen, Auswirkungen auf das Umfeld und Möglichkeiten zur Intervention behandelt. Weiterer Bestandteil sind regelmäßige Übungen zur Gesprächsführung und die Reflexion der praktischen Erfahrungen und der Rolle der freiwilligen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Geeignet ist die Ausbildung für Menschen aus der Selbsthilfearbeit sowie Mitarbeitende aus Einrichtungen mit suchtmittelauffälligen Klienten. Bedingung ist eine mindestens zweijährige Abstinenz bei eigener Suchtmittelabhängigkeit.


Termin und Ort:

Kursbeginn (G 60) im November 2017

Termine der fünf Seminarabschnitte:

Abschnitt 1

23. – 25. Nov.

2017

Abschnitt 2

08. – 10. Feb.

2018

Abschnitt 3

07. – 09. Juni

2018

Abschnitt 4

13. – 15. Sept.

2018

Abschnitt 5

13. – 15. Dez.

2018

Kosten:
355 Euro je Seminarabschnitt
1.775 Euro (inkl. ges. MwSt. auf Unterkunft und Verpflegung)
für Unterkunft, Verpflegung und Seminarunterlagen.

Information und Anmeldung:
Referat Suchthilfen, Frau Jaud, Tel.: (0711) 1656-165; E-Mail: jaud.c(at)diakonie-wuerttemberg.de   
Downloads:

Flyer Ausbildung

Termine

Pfeil nach links zurückweiter Pfeil nach rechtsPfeil nach oben nach oben
  • Torrentdownload Yesterday
  • Limetorrents Movies
  • Limetorrents Applications