Rückblick Fachtag Supervision 2016

  

    

Mittwoch, 13. Juli 2016, 9 - 16.30 Uhr

Positve Ressonanz: Fachtag Supervision 2016 zum Thema Scham

„Scham als tabuisierte Emotion und Möglichkeiten des Umgangs damit in der Supervisionsarbeit“, war das Thema des diesjährigen Fachtages Supervision des Diakonischen Werks Württemberg. Über 90 Teilnehmer/-innen, die im diakonischen und kommunalen Kontext tätig sind, nahmen am 13.07.2016 an diesem Fachtag teil. Referent war der renommierte Sozialwissenschaftler Dr. Stephan Marks aus Freiburg.

Neben grundlegenden Informationen über Scham und Würde zeigte er zudem Forschungsergebnisse aus der Neurobiologie auf und referierte über verbreitete Scham-Abwehrmechanismen.  Scham hat viele Gesichter: sie gilt als „Wächterin der menschlichen Würde“, sie kann aber auch Konflikte auslösen. Auch in Veränderungsprozessen bleibt diese Emotion oft unerkannt. Dr. Marks zeigte auf, wie in Supervisionsprozessen konstruktiv mit der Scham anderer umgegangen werden kann.

Weitere Informationen: Pfarrerin Gudrun Bosch, Referentin für Supervision und Coaching, Telefon 0711 1656-411, E-Mail: bosch.g(at)diakonie-wue.de   
   
    

Information und Anmeldung

Monika Hornung

     
Monika Hornung

Tel.: (0711) 1656-203
    
E-Mail: hornung.m(at)diakonie-wuerttemberg.de   

 

 

 

  • Torrentdownload Yesterday
  • Limetorrents Movies
  • Limetorrents Applications