Suche nach Supervisorinnen und Supervisoren

Die aufgeführten Supervisorinnen und Supervisoren sind dem Diakonischen Werk Württemberg bekannte Fachleute, die durch unterschiedliche Qualifikationen die fachlichen Voraussetzungen für die Durchführung einer Supervision erfüllen.

Sie haben verschiedene Möglichkeiten nach Supervisorinnen und Supervisoren zu suchen: 
 

  • nach Bereichen wie z. Bsp. Teamentwicklung oder Projektmanagement (in der rechten Spalte auf dieser Seite)
  • nach Feldkompetenzen wie z. Bsp. Altenhilfe oder Behindertenhilfe (in der rechten Spalte auf dieser Seite)
  • nach Postleitzahlen, indem Sie auf die "Erweitere Suche" gehen, ein Häkchen im Feld "Supervisoren" setzen und im Suchfeld die gewünschte Postleitzahl eingeben, zur Erweiterten Suche   
  • nach einem bestimmten Namen, indem Sie auf die "Erweiterte Suche" gehen, ein Häkchen im Feld "Supervisoren" setzen und den entsprechenden Namen im Suchfeld eingeben, zur Erweiterten Suche   
  • in der alphabetisch sortierten Liste der Supervisorinnen und Supervisoren unten auf dieser Seite


In der Detailansicht eines Supervisors ist zudem ersichtlich, welche Forbildungen er oder sie zu Qualitätssicherung in den letzten drei Jahren absolviert hat.

 

 

Supervisorinnen und Supervisoren in alphabetischer Reihenfolge


Berufsausbildungen

Diplom-Sozialarbeiterin (FH)

Staatl. anerkannte Erzieherin

Weiterbildungen

1998, Supervision, BTS - Gesellschaft für Organisationsberatung, Training, Supervision, Mannheim (DGSv)

 

Zusatzausbildungen

1991, Methoden beratender und therapeutischer Gesprächsführung auf der Basis der Transaktionsanalyse, Stuttgart

2002, Traditionelles Qi-Gong, Lehranerkennung, Qi-Gong-Zentrum München (Großmeister Zhi Chang Li)

2004, Systemische Organisationsentwicklung, Contract Karlsruhe

Fortbildungen

"Humor in der Supervision", Bernhard Trenkle - Fortbildungstag für Supervisor/-innen der Fakultät Soziale Arbeit, Gesundheit und Pflege der Hochschule Esslingen, 2011

"Gestärkt aus Veränderungsprozessen hervorgehen. Resilienzfördernde Möglichkeiten in der Supervision", Prof. Dr. Schweitzer-Rother und Dr. Zwack, Fachtag Supervision des Diakonischen Werks Württemberg Stuttgart, 2010

"Philosophie in der Supervision - philosophische Gesprächsführung", Dr. Annegret Stopczyk, Fortbildungstag für Supervisor/-innen der Fakultät Soziale Arbeit, Gesundheit und Pflege der Hochschule Esslingen, 2010

"Umgang mit Konflikten", Juliane Ade und Susanne Schumann, Jugendamt Stuttgart, 2009

regelmäßige Teilnahme an den Sitzungen/Themenschwerpunkten (mit Fortbildungscharakter) der DGSv-Regionalgruppe Stuttgart

regelmäßige Beteiligung an 2 Peersupervisionsgruppen

 

 

Berufserfahrung & Feldkompetenzen

Jugend-/ Familienhilfe

Jugendhaus: Team- und Vorstandsmitglieder-Supervision

Jugendhaus: Einzelcoaching

Hilfen zur Erziehung - Teamsupervision

Stabsstelle Soziale Dienste: Einzelcoaching

Schule

an der Hochschule

Inklusion

ja

Sonstiges

Hilfen bei häuslicher Gewalt

Wohnungslosenhilfe für Frauen: Teamsupervision

Strafvollzug

Krankenhaussozialarbeit: Pflegedienstleitungen (Psychiatrie) - Gruppencoaching

Projektarbeit: Projektleitung Soziale Stadt - Einzelcoaching

Gesundheitsförderung: Projekt Gesundheitsberatung - Teamsupervision; Gesundheitsberatung/Krankenkasse - Einzelsupervision

Arbeitslosenhilfe: Lebens- und Karriereplanung - Einzelcoaching; Jobcenter - Einzelcoaching

Konzept

Ich biete nach den Standards der Deutschen Gesellschaft für Supervision auf systemisch-konstruktivistischer Basis in wertschätzender, achtsamer Haltung zielorientierte Beratung (Supervision, Coaching) an. Sie dient zur Reflexion, Erkenntniserweiterung und Entwicklung von individuellen Lösungsstrategien bei beruflichen und persönlichen Problem- und Fragestellungen. Mit genauer Auftragsklärung und unterstützt durch mein Methodenrepertoire (verbal und nonverbal - hier z. B. verschiedene Visualisierungs- und Strukturierungstechniken, Systemaufstellungen, körperorientierte und kreative Methoden...) können vorhandene Stärken und Fähigkeiten (wieder)-entdeckt, nutzbar gemacht, die eigenen Wahrnehmungen verfeinert und Handlungsmöglichkeiten erweitert werden. Ich unterstütze dabei, die persönlichen mentalen Modelle zu erkennen, zu überprüfen und Strategien zur Wirksamkeitsverbesserung zu entwickeln, neue Perspektiven einzunehmen - und damit Weiterentwicklung des beruflichen Handelns und der persönlichen Kompetenz und Gesunderhaltung zu fördern.

 

Fragen?

Monika Hornung

 
Monika Hornung
Diakonisches Werk Württemberg
Abteilung Theologie und Bildung
Heilbronner Str. 180
70191 Stuttgart
Tel.: (0711) 1656-203
Fax: (0711) 1656-49-203
E-Mail: hornung.m(at)diakonie-wue.de   

 

 

 

  • Torrentdownload Yesterday
  • Limetorrents Movies
  • Limetorrents Applications