Suche nach Supervisorinnen und Supervisoren

Die aufgeführten Supervisorinnen und Supervisoren sind dem Diakonischen Werk Württemberg bekannte Fachleute, die durch unterschiedliche Qualifikationen die fachlichen Voraussetzungen für die Durchführung einer Supervision erfüllen.

Sie haben verschiedene Möglichkeiten nach Supervisorinnen und Supervisoren zu suchen: 
 

  • nach Bereichen wie z. Bsp. Teamentwicklung oder Projektmanagement (in der rechten Spalte auf dieser Seite)
  • nach Feldkompetenzen wie z. Bsp. Altenhilfe oder Behindertenhilfe (in der rechten Spalte auf dieser Seite)
  • nach Postleitzahlen, indem Sie auf die "Erweitere Suche" gehen, ein Häkchen im Feld "Supervisoren" setzen und im Suchfeld die gewünschte Postleitzahl eingeben, zur Erweiterten Suche   
  • nach einem bestimmten Namen, indem Sie auf die "Erweiterte Suche" gehen, ein Häkchen im Feld "Supervisoren" setzen und den entsprechenden Namen im Suchfeld eingeben, zur Erweiterten Suche   
  • in der alphabetisch sortierten Liste der Supervisorinnen und Supervisoren unten auf dieser Seite


In der Detailansicht eines Supervisors ist zudem ersichtlich, welche Forbildungen er oder sie zu Qualitätssicherung in den letzten drei Jahren absolviert hat.

 

 

Supervisorinnen und Supervisoren in alphabetischer Reihenfolge


Berufsausbildungen

Diplom-Sozialpädagogin

Weiterbildungen

1986, Supervision, Akademie für Jugendfragen, Münster

 

Zusatzausbildungen

1994, Trainerin für Gruppendynamik, Deutsche Gesellschaft für Gruppendynamik und Organisationsdynamik (DGGO)

Fortbildungen

Teilnahme:

Dialogverfahren, Betriebswirtschaftliche Grundlagen, Organisationsaufstellungen

Prozess- und Embodimentfokussierte Psychologie

 

Leitung:

Ausbildung in Gruppendynamik (Steuern und Beraten von Gruppen/ 1,5jähriges Curriculum)

"Teamdynamik unter Change, Fachhochschule Nordwestschweiz, Basel

Wirksam werden in Gruppen

Widerstände in der Arbeit mit Gruppen

Praxiswerkstatt Organisationsanalyse

u.a.

Berufserfahrung & Feldkompetenzen

Altenhilfe

Begleitung von Regionalleitern in der Altenhilfe bei der Entwicklung der Zusammenarbeit und Entwicklung ihres Profils;

Einzelcoaching für Führungskräfte

Supervision zur besseren Kooperation im Rahmen von Pflegestützpunkten

Behindertenhilfe

Teamentwicklung und Konzeptberatung eines Teams in der Behindertenhilfe

Beratung der Vorstände einer Einrichtung

Jugend-/ Familienhilfe

Beratung der Leiter/-innen eines großen Jugendverbandes

Teamentwicklung bei einem Jugendhilfe-Träger

Sozialpsychiatrie

Klausurtage zum Thema "schwierige Mitarbeiter" und zum Thema "Teamdiagnose"

kontinuierliche Fallberatung

Schule

"Führen im Dialog" - Supervision mit Schulleiter/-innen und Schulrät/-innen

Sonstiges

Musik

Begleitung eines Profichores zur Verbesserung der Aushandlung unterschiedlicher Interessen

Coaching eines Ensembleleiters

 

Wirtschaft/Industrie

Einzelcoaching für Führungskräfte

in Orientierungsfragen und Veränderungsprozessen

in Krisen und Belastungssituationen

Teamcoaching

 

Kirche

Begleitung von Pfarrer/-innen

Supervisor/-innen

Teamentwicklung mit Krankenhausseelsorger/-innen einer großen Klinik

 

Psychologische Beratungsstellen

Kontinuierliche Supervision

Teamentwicklung

Konzept

Im Mittelpunkt meiner Arbeit steht die PERSON mit ihren Möglichkeiten, ein stimmiges Konzept zur Wahrnehmung der beruflichen Rolle zu entwickeln und die Kommunikation im professionellen Zusammenhang angemessen zu gestalten, um letztlich die Effizienz und damit auch die Qualität der Arbeits- und Kooperationsprozesse zu verbessern.

Ich arbeite PROZESSORIENTIERT, das heißt, ich beziehe neben dem aktuellen "Sachthema" grundsätzlich das "innere Geschehen" - sowohl bei Einzelpersonen wie in der Gruppe - und die institutionellen Rahmenbedingungen des jeweiligen Unternehmens mit ein.

Durch diese VERBINDUNG von KOGNITIVER und EMOTIONALER EBENE lassen sich soziale Prozesses genauer in ihrer Komplexität erfassen und verstehen. Ziel meiner Arbeit ist es, mit meinen KundInnen zunächst zu einem differenzierteren Verstehen der Dynamik in und zwischen Menschen zu gelangen, um dann Handlungsalternativen zu entwickeln, Entscheidungen zu erleichtern, das Verhaltensrepertoire zu erweitern. Zugleich wird durch das Erarbeiten gemeinsamer Lösungen mit den Beteiligten deren PROBLEMLÖSUNGSKOMPETENZ gestärkt.

Grundsätzlich steht am Beginn jeder Kooperation ein gemeinsames Gespräch, in dem Ihre Wünsche und Erwartungen geklärt werden und die Grundlage für eine gemeinsame Arbeit gelegt wird.

Im Weiteren werden Ziele und Rahmenbedingungen in einem gemeinsamen KONTRAKT zwischen AuftraggeberIn, MitarbeiterInnen und mir vereinbart. So ist es möglich, am Ende des Beratungsprozesses - und auch zwischendurch - die Veränderungen im Hinblick auf die vereinbarten Ziele zu überprüfen.

 

Fragen?

Monika Hornung

 
Monika Hornung
Diakonisches Werk Württemberg
Abteilung Theologie und Bildung
Heilbronner Str. 180
70191 Stuttgart
Tel.: (0711) 1656-203
Fax: (0711) 1656-49-203
E-Mail: hornung.m(at)diakonie-wue.de   

 

 

 

  • Torrentdownload Yesterday
  • Limetorrents Movies
  • Limetorrents Applications