Meldungen von 2015

Drucker Druckansicht

Mehr Zeit für Pflege!

Aufruf zur Kundgebung am 13. November auf dem Stuttgarter Schlossplatz

Die Liga der Freien Wohlfahrtspflege in Baden-Württemberg   , in der die Diakonie ist Mitglied ist, ruft am Freitag, 13. November, ab 12 Uhr zu einer Kundgebung auf dem Stuttgarter Schlossplatz auf.  Am 13. November tagt die „Enquete-Kommission zur Pflege“ im Landtag. In dieser Kommission beschäftigen sich Landtagsabgeordnete aller Fraktionen mit der Weiterentwicklung der Pflege. Die Liga der Freien Wohlfahrtspflege in Baden-Württemberg begrüßt die Arbeit der Enquete-Kommission. Für die weitere Arbeit im Landtag erhofft sie sich den bedarfsgerechten Ausbau der Pflegeinfrastrukturen im Land. Die heutigen und zukünftigen Herausforderungen in der Pflege dürfen nicht allein den Trägern, Einrichtungen und ihren Mitarbeitern aufgebürdet werden. Die Zunahme der hochbetagten Menschen und der steigende Bedarf an Fachkräften führen zu einer immer größeren Arbeitsverdichtung in der Pflege.

Die Liga der freien Wohlfahrtspflege fordert deshalb:

  • Gebt den Pflegenden mehr Zeit, um wirklich gute Pflege zu machen! In Baden-Württemberg sind die Personalschlüssel für die Pflege in Heimen seit dem Jahr 1989 nur ein Mal angepasst worden. Heute sind im Heim lebende alte Menschen wesentlich älter, kränker und betreuungsbedürftiger als vor 25 Jahren. Das führt zu einem hohen Zeitdruck in der Pflege. Deswegen muss die Personalausstattung in Heimen und Pflegediensten dem steigenden Bedarf angepasst werden
  • Es braucht gute Bedingungen für die Arbeit in der Pflege!  Bewährte Kräfte dürfen nicht ausbrennen. Wer den bereits bestehenden Fachkräftemangel in der Pflege bekämpfen will, muss attraktive Arbeitsplätze bieten. Viele junge Menschen beginnen ihre Berufslaufbahn in der Pflege voller Engagement und Hoffnung. Sie dürfen nicht enttäuscht werden!
  • Die Pflegeversicherung muss weiter ausgebaut werden! Die Pflegeversicherung deckt den Pflegebedarf nur noch zum Teil ab. Schon seit Jahren lassen die Kostensteigerungen die realen Leistungsansprüche immer kleiner werden. Das Pflegestärkungsgesetz wird ab 2017 zwar Verbesserungen vor allem für demenzkranke Menschen bringen. Aber: Zukünftig werden Menschen mit einem niedrigen „Einstufungsgrad“ im Heim wesentlich mehr aus der eigenen Tasche zahlen müssen, als heutige Bewohner. Wir fordern die bedarfsgerechte Weiterentwicklung und eine zuverlässige Dynamisierung der Pflegeversicherungsleistungen!

Unterstützen Sie die Forderung der Liga nach einer besseren Finanzierung der Pflege. Kommen Sie zur Kundgebung am 13.11.2015 auf den Schlossplatz in Stuttgart! Ea-Maria Armbruster, Vorsitzender der Liga der Freien Wohlfahrtspflege in Baden-Württemberg und stellvertretende Vorsitzende des Diakonischen Werks Württemberg, wird Sie begrüßen.

Pfeil nach oben nach oben
  • Torrentdownload Yesterday
  • Limetorrents Movies
  • Limetorrents Applications