Im Auftrag Jesu Kranke besuchen

Schwester Margarete Mühlbauer 25 Jahre Vorsitzende des Evangelischen Landesverbandes für Diakonie-Sozialstationen in Württemberg.


Stuttgart, 22. Dezember 2016. Ein Vierteljahrhundert, seit Gründung des Evangelischen Landesverbands für Diakonie-Sozialstationen in Württemberg e. V. am 17.12.1991, ist Schwester Margarete Mühlbauer (62) dessen Vorsitzende und wurde wiedergewählt, zuletzt im Jahr 2015. „Ich lebe für die Arbeit und aus dem Auftrag Jesu heraus, Kranke zu besuchen“, sagt die Diakonisse, die im Hauptamt Geschäftsbereichsleitung Ambulante Dienste und stellvertretende Oberin im Evangelischen Diakoniewerk Schwäbisch Hall e. V. ist. Bereits seit dem Jahr 1989 ist sie Mitglied der Delegiertenkonferenz des Evangelischen Landesverbands für Gemeindekrankenpflege in Württemberg e. V., dem Vorläufer des Evangelischen Landesverbands für Diakonie-Sozialstationen in Württemberg e. V.

Für Schwester Margarete ist ihr Beruf Berufung; sie kennt kaum Feierabend. Die Diakonisse legt in ihrem Ehrenamt für die Diakonie-Sozialstationen, die Pflegebedürftigen und ihre Angehörigen über 100.000 Kilometer allein zwischen Schwäbisch Hall und dem Verband in Stuttgart zurück. In weiteren Ehrenämtern setzt sie sich für die Alten- und Krankenpflege ein und betreibt Lobbyarbeit. „Dasein für andere ist ihr Lebensmotto“.

Schwester Margarete ist seit dem Jahr 1997 Mitglied des Verbandsrats des Diakonischen Werks Württemberg und Mitglied in der Landessynode der Evangelischen Landeskirche in Württemberg. Für ihr Engagement für andere erhält sie im Jahr 2011 das Bundesverdienstkreuz.

Diakonie-Sozialstationen/ambulante Pflegedienste
Über 9.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von 180 Diakonie-Sozialstationen/ambulante Pflegedienste unterstützen in Württemberg 37.000 Menschen, die Hilfe benötigen. Sie unterstützen und pflegen kranke Menschen zuhause, helfen im Haushalt, entlasten Angehörige und versorgen die Familie in ihrer vertrauten Umgebung. Sie sind auf das Fühlen und Empfinden von Pflegebedürftige und Angehörige bedacht und gehen mit ihnen gemeinsam ein Stück Lebensweg.

Das Diakonische Werk Württemberg
Das Diakonische Werk Württemberg mit Sitz in Stuttgart ist ein selbstständiges Werk und der soziale Dienst der Evangelischen Landeskirche und der Freikirchen. Auf der Grundlage des christlichen Menschenbildes unterstützt der Wohlfahrtsverband im Auftrag des Staates hilfebedürftige Menschen. Das griechische Wort „Diakonia“ bedeutet „Dienst“. Die Diakonie in Württemberg ist ein Dachverband für 1.200 Einrichtungen mit 40.000 hauptamtlichen und 35.000 ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Sie begleiten Kinder, Jugendliche und Familien, Menschen mit Behinderungen, alte und pflegebedürftige Menschen, Arbeitslose, Wohnungslose, Überschuldete und andere Arme, Suchtkranke, Migranten und Flüchtlinge sowie Mädchen und Frauen in Not. Täglich erreicht die württembergische Diakonie über 200.000 Menschen. Das Diakonische Werk Württemberg ist ebenfalls Landesstelle der Internationalen Diakonie, Brot für die Welt, Diakonie Katastrophenhilfe und Hoffnung für Osteuropa.

  • Torrentdownload Yesterday
  • Limetorrents Movies
  • Limetorrents Applications