Fachtage und Projekte bei der Diakonie

Drucker Druckansicht

Pflegebedürftig - behindert - psychisch krank: Dokumentation der Fachtagung vom 31. März 2011

Pflegebedürftig, behindert, psychisch krank: Das sind Menschen, die in der Regel auf Hilfe angewiesen sind. Deshalb mag die Frage „Wer braucht welche Hilfe?“ vielleicht etwas seltsam anmuten bei Fachverbänden, die sich seit vielen Jahren mit genau diesem Thema beschäftigen. Vertraute Fragen müssen aber immer dann wieder neu gestellt werden, wenn Situationen sich verändern und andere Antworten als bisher zu erwarten sind. In Einrichtungen der Altenhilfe leben Menschen, die pflegebedürftig sind. Umfragen haben ergeben, dass aber auch Menschen mit einer geistigen, körperlichen oder psychischen Behinderung, die einen rechtlichen Anspruch auf Leistungen der Eingliederungshilfe haben, in klassischen Pflegeeinrichtungen untergebracht sind. Sie werden entweder aus klinischer Behandlung in eine Pflegeeinrichtung entlassen, die Aufnahme wird durch Angehörige veranlasst oder sie kommen aus Einrichtungen der Behindertenhilfe oder Psychiatrie, da dort die Betreuung in Bezug auf pflegerischen Bedarf an Grenzen stößt. Die generelle Zunahme von älteren Menschen mit Behinderung oder psychischer Erkrankung und deutlich steigendem Pflegebedarf ist ein weiterer wesentlicher Gesichtspunkt. Es gibt Bestrebungen von Kostenträgern, pflegebedürftige Behinderte ganz in die Pflegeversicherung abzuschieben und die Eingliederungshilfe zu reduzieren oder ganz zu streichen. Die Diakonie sieht sich hier herausgefordert, anwaltschaftlich für die Interessen der Betroffenen einzutreten und sie bei der Durchsetzung ihrer Leistungsansprüche zu unterstützen. Denn es geht hier um die Verwirklichung der Teilhabe an dieser Gesellschaft und um Lebensqualität. Gleichwohl ist die Frage berechtigt, ob es inzwischen nicht größere Schnittmengen zwischen den Hilfebereichen gibt und wie Übergänge gestaltet werden müssen. Daraus folgen neue Chancen für eine Zusammenarbeit zwischen den Hilfearten. Die betroffenen Fachverbände im Diakonischen WerkWürttemberg haben dies als gemeinsame Aufgabe erkannt und werden auch über den hier dokumentierten Fachtag hinaus an diesem Thema weiterarbeiten.

Heike Baehrens
Stellvertretende Vorsitzende im

Diakonischen Werk Württemberg

Die Dokumentation des Fachtags als pdf-Datei zum Lesen und/oder Herunterladen

Pfeil nach links zurückPfeil nach oben nach oben
  • Torrentdownload Yesterday
  • Limetorrents Movies
  • Limetorrents Applications