Das Kronenkreuz

Sichtbares Zeichen der Diakonie ist das Kronenkreuz. Entwickelt wurde es 1925 von Professor Richard Böhland von der Kunstschule Berlin für den Vorläufer des Diakonischen Werks, die Innere Mission. Auch durch ein äußeres Symbol sollte bei öffentlichen Auftritten die Zusammengehörigkeit der verschiedenen Einrichtungen der Inneren Mission erkennbar sein. Im Zeichen wurde das Kreuz mit den Anfangsbuchstaben der Inneren Mission, also "IM", in Verbindung gebracht. Erst wesentlich später wurde das Signet der Inneren Mission als Kronenkreuz bezeichnet. Heute wird es als Zeichen der Ermutigung für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Diakonie gesehen: Das Kreuz als Hinweis auf Not und Tod, die Krone als Zeichen der Hoffnung und Auferstehung. Die Verbindung von Kreuz und Krone soll die Zuversicht befestigen, dass Not zu überwinden ist, weil Christus Not und Tod überwunden hat.

  • Torrentdownload Yesterday
  • Limetorrents Movies
  • Limetorrents Applications