Leitbild

Drucker Druckansicht

Wirtschaftliches Handeln

Wirtschaftliches Handeln ist kein Selbstzweck, sondern dient der Diakonie zur Erfüllung ihres Auftrags. Diakonische Arbeit wird überwiegend finanziert durch Leistungsentgelte,ferner durch Kirchensteuermittel, öffentliche und private Zuschüsse sowie Mitgliedsbeiträge. Darüber hinaus ist die Diakonie auf Spendengelder angewiesen für Angebote, die sonst nicht finanziert werden, aber gemessen an den Zielen der Diakonie wichtig sind. Außerdem erschließt die Diakonie alternative Finanzierungsmöglichkeiten, ohne den Sozialstaat aus seiner Verantwortung zu entlassen. Die Diakonie verwendet diese Gelderwirtschaftlich und lässt dies überprüfen.

Dies bedeutet für den Verband, diakonische Einrichtungen bei ihrem unternehmerischen Handeln, bei der Entwicklung von neuen Ideen und Projekten und bei der Suche nach Kooperationspartnern zu unterstützen, sich mit Einrichtungen und Kirchengemeinden rechtzeitig auf Veränderungen einzustellen und zu überlegen, wie neue Arbeitsansätze finanziert werden können, das gemeinsame Anliegen diakonischer Einrichtungen, Dienste und Initiativen sowie ihre finanziellen Notwendigkeiten gegenüber Staat, Gesellschaft und Kirche zu vertreten, für die Überprüfbarkeit der Verwendung aller Gelder zu sorgen.

Pfeil nach links zurückweiter Pfeil nach rechtsPfeil nach oben nach oben
  • Torrentdownload Yesterday
  • Limetorrents Movies
  • Limetorrents Applications