25. April 2022 Aus den Einrichtungen

Ran an den Stoff!

„Mode-Mitmach-Box“ des Landesmuseums Stuttgart zu Gast in den Remstal Werkstätten

Kernen-Stetten, 25. Juli 2022 – Das Museum „Junges Schloss“ des Landesmuseums Stuttgart schickt eine Mode-Mittmach-Box an Einrichtungen, wenn diese nicht selbst ins Museum kommen können. Die Mitmach-Box zur Ausstellung „Ran an den Stoff!“ war kürzlich auch zu Gast bei Menschen mit Behinderung in den Remstal Werkstätten der Diakonie Stetten.

Woher kommt unsere Kleidung? Aus was ist sie gemacht? Wie haben sich die Leute früher gekleidet? Diesen und weiteren Fragen sind rund 40 Mitarbeitende mit Behinderung aus den Remstal Werkstätten der Diakonie Stetten nachgegangen. Mit der Mitmachbox des Landesmuseums Stuttgart zur aktuellen Ausstellung „Ran an den Stoff!“ erfuhren sie in Kleingruppen ganz praktisch etwas über die Funktion und Wirkung von Kleidung, lernten unterschiedliche Materialien kennen und wurden selbst gestalterisch aktiv.

Die Mitmachbox ist eine Kiste mit Rädern, in der sich acht verschieden große Schubladen verbergen, die Materialien und Infos zum Thema der Ausstellung enthalten. Unter anderem gibt es vielfältige Stoffmuster zum Anfassen, echte Rohstoffe zum Entdecken und eine große Weltkarte die zeigt, woher die Rohstoffe kommen. Auch ein Legespiel, dass eine modische Zeitreise von der Steinzeit bis heute ermöglicht und Stoffbeutel für alle Teilnehmenden, die selbst gestaltet werden können, sind Teil der Box.

Für viel Gelächter sorgten die vielen verschiedenen Kopfbedeckungen zum Verkleiden, die für ein Foto anprobiert werden konnten. „Am besten gefallen hat allen das Bedrucken von Stoffbeuteln mit Stempeln“ berichtet Christa Rommel, Referentin für Bildung und Qualifizierung in den Remstal Werkstätten. Der Besuch der Mitmachbox war Teil des Fortbildungsprogramms der Remstal Werkstätten für Mitarbeitende mit Behinderung.

„Wir legen in den Remstal Werkstätten großen Wert darauf, selbstbestimmte Bildungsangebote zu schaffen“ erklärte Christa Rommel „wir freuen uns, dass wir in diesem Jahr zum ersten Mal die Mitmachbox des Landesmuseums nutzen konnten. Das Angebot ist auf viel Interesse bei unseren Mitarbeitenden mit Behinderung gestoßen und dass die Box zu uns in die Werkstatt kam hat die Teilnahme für alle niederschwelliger gemacht.“

Nachdem der Besuch der Mitmach-Box am Standort in Kernen-Stetten ein großer Erfolg war, wird die Box im August auch am Standort Fellbach der Remstal Werkstätten zu Gast sein.

Die Mitmachausstellung „Ran an den Stoff“ ist im „Jungen Schloss“ des Landesmuseums Stuttgart noch bis zum 31.07.2022 zu sehen.

Bildunterschrift: Das selbstständige Gestalten und Bedrucken von Stoffbeuteln hat allen Teilnehmenden am besten gefallen von den Angeboten der Mode-Mitmach-Box (Foto: Diakonie Stetten)

Über die Diakonie Stetten e.V.

Die im Jahr 1849 gegründete Diakonie Stetten gehört heute zu den großen Trägern sozialer Dienstleistungen in Baden-Württemberg. Auf Basis christlicher Werte und im Sinne der Inklusion setzt sie sich ein für eine Welt, in der niemand mehr ausgegrenzt wird. Die rund 4.000 Mitarbeitenden begleiten Menschen mit unterschiedlichem Unterstützungsbedarf auf ihrem Weg zu mehr Selbstbestimmung und Teilhabe: Menschen mit Behinderung, Senioren, Menschen mit psychischer Erkrankung, junge Menschen mit besonderem Förderbedarf, Kinder, Jugendliche und Familien. Die vielfältigen personenzentrierten Angebote in den Bereichen Wohnen, Arbeit, Assistenz, Förderung, Pflege, Bildung und Beratung sind vor Ort in den Städten und Gemeinden gut eingebunden und vernetzt – am Stammsitz in Kernen-Stetten, in Stuttgart und an weiteren 35 Orten in den Landkreisen Rems-Murr, Ostalb, Esslingen, Göppingen, Ludwigsburg, Heilbronn und Schwäbisch Hall.

 

Weitere Informationen unter www.diakonie-stetten.de