Diakonie gegen Armut

Wenn die Arzneimittelkosten der älteren Dame ihre finanziellen Möglichkeiten übersteigen, wenn die Einkünfte der jungen Familie kaum reichen, Heizkosten zu zahlen, dann hilft die Diakonie in Württemberg. 

Mit dem Einzelfallhilfefonds Diakonie gegen Armut unterstützen wir Menschen, die sich in einer akuten finanziellen Notlage befinden. Für sie ist die Schuldnerberatung der Diakonie oftmals die letzte Anlaufstelle. Dabei sind es oft die kleinen Beträge, die das Leben der Menschen deutlich verbessern. 100 Euro für Arzneimittel, 500 Euro für die Deckung von Strom- oder Heizkosten, 2.000 Euro für einen medizinischen Eingriff.

Im Jahr 2017 hat das Diakonische Werk Württemberg über 80 Anträge zwischen 130 Euro und 1.500 Euro bewilligt und damit vielen bedürftigen Menschen geholfen. Mit Ihrer Spende für den Fonds Diakonie gegen Armut tragen Sie dazu bei, Armut in Württemberg zu lindern.

Evangelische Bank
IBAN: DE46 5206 0410 0000 2233 44
BIC: GENODEF1EK1
Stchwort: Diakonie gegen Armut