AN EINEM TISCH

Zusammen - vielfältig - global

Aktionsjahr des Diakonischen Werks Württemberg zum Internationalen Tag der Gerechtigkeit 17. Juli 2021/2022

Gerechtigkeit ist ein starkes Wort. Es weckt viele Bilder und manchmal scheint es leichter zu sagen, was ungerecht ist – im täglichen Leben wie in der ganzen Welt.

In der Bibel ist Gerechtigkeit ein Schlüsselwort. In ihrem Kern zielt Gerechtigkeit auf Solidarität, auf das Miteinander und die Gemeinschaft.

Mit einem Aktionsjahr 2021/2022 „AN EINEM TISCH zusammen – vielfältig – global“ machen wir in Kirche und Diakonie Visionen einer gerechten Welt sichtbar. Das Leitmotiv für das Aktionsjahr ist der Tisch. Tische als Symbole des Miteinanders und der Gerechtigkeit entstehen gemeinsam mit Ihnen in Kirchengemeinden, in diakonischen Einrichtungen und Diensten, in Schulen, Kindergärten und an weiteren Orten im öffentlichen Raum. Kreativ und bunt wollen wir das Miteinander gestalten, auf Missstände aufmerksam machen, lokale und globale Perspektiven verbinden – und vor allem Menschen an diese Tische einladen und Begegnungsräume schaffen.

2021 startet das Aktionsjahr mit Gottesdiensten in verschiedenen Formaten im Umfeld des Internationalen Tages der Gerechtigkeit am 17. Juli 2021. Diesem Auftakt folgen übers Jahr vor Ort vielfältige Aktionen, die alle einmünden in den Tag der Gerechtigkeit 2022.

Ideen und Entwürfe für Gottesdienste, Projekte, Begegnungen, Diskussionen, Veranstaltungen und Mitmachaktionen finden Sie in unserem Werkstattheft (PDF).

Ihre Kontaktdaten zur Teilnahme und Ihre Ideen können Sie über unser Online-Formular einreichen.

Werden Sie Mitakteur und Mitakteurin im Aktionsjahr!

Ankündigung Aktionsjahr (PDF)


Was, wann, wo?

Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihre Termine und Aktionen mitteilen. In unserem Veranstaltungskalender finden Sie Veranstaltungen, die im Rahmen der Kampagne stattfinden.

Gottesdienste

Veranstaltungen

  • "Starke Frauen – alle an einem Tisch"
    Vortrag und Gespräch im Rahmen der Interkulturellen Wochen im Landkreis Ravensburg


    28.09.2021, 19:30 Uhr | Anmeldung erforderlich
    Wie können wir uns für uns und andere einsetzen? Was macht uns Mut? Diese Fragen möchten wir gemeinsam diskutieren. Mit dabei ist auch Dr. Judith AbdelMassih-Thiemann, die von ihren Erfahrungen aus dem arabischen Raum berichten wird, von starken Frauen und Frauenbündnissen, die trotz widriger Umstände einiges vor Ort erreichen konnten. Diese Beispiele inspirieren und geben Mut.

    Ansprechperson: Internationales Frauenbündnis
    Anita Mutvar (07522 74294) anita.mutvar@wangen.de
    Veranstaltungsflyer

  • "Alle an einem Tisch" – Fotoausstellung zum Thema Gerechtigkeit, Fotografien und Interviews

    27.10.-3.11.2021 | Ravensburg, Kapuziner-Kreativzentrum
    Die Fotoausstellung von Susanne Weimann mit Kommentaren der aufgenommenen Personen, zeigt Menschen aus dem Landkreis Ravensburg. Sie entstammen verschiedener Lebenswelten. Im Lockdown waren sie mit ihren Gedanken und Gefühlen über Veränderungen in unserer Gesellschaft sich selbst überlassen. Leitthema der Ausstellung ist der individuelle Maßstab, den Einzelne mit dem Begriff „Gerechtigkeit“ verbinden und wie wichtig es ist, dialogfähig zu bleiben.
    Die Ausstellung kann ausgeliehen werden.

    Ansprechperson: Thaddiana Stübing t.stuebing@diakonie-oab.de
    Beauftragte für kirchlich-diakonische Flüchtlingsarbeit
    Veranstaltungsflyer

  • Gemeinschaftsaktion anlässlich der Interkulturellen Wochen in Tübingen
    „Aus Steinen Wege bauen - #offengeht“.

    Ab sofort bis zum 3. Oktober 2021 ruft der Jugendmigrationsdienst des Diakonischen Werks Gruppen aus Kirchengemeinden, Kindergärten, Einrichtungen und einzelne Personen auf, Steine zu bemalen und bei der gemeinsamen Aktion „Aus Steinen Wege bauen - #offengeht“ am Samstag, 02.10.2021 um 16.30 Uhr einen langen, bunten Weg, der alle Menschen miteinander verbindet, auf der Platanenallee (Neckarinsel) zu legen und zu bauen. Die Kirche am Markt bietet zu dieser Aktion am 29. und 30. September zwei Malnachmittage auf dem Tübinger Marktplatz an. Weitere Informationen: www.kirchenbezirk-tuebingen.de  
    Brauchen sie Stifte zum Bemalen? Gerne können sie sich an Uwe Gieseler oder Pia Kuhlmann wenden.

    Ansprechpartner: Diakonisches Werk Tübingen
    Pia Kuhlmann (07071-9304-48); pia.kuhlmann@elk-wue.de
    Uwe Gieseler (07071-9304-76); uwe.gieseler@elk-wue.de

    Flyer zur Aktion (PDF)

  • Veranstaltung vor der Leonhardtskirche in Stuttgart
    Das LOGO „An einem Tisch – zusammen -  vielfältig – global“ wird als Tisch gebaut und lädt ein Jahr lang vor der Leonhardtskirche zum Dialog über Gerechtigkeit ein


    Datum: August 2021 – Juli 2022

    Ort : Platz vor der Leonhardtskirche

    Kooperation: Kirchlich-diakonischen Flüchtlingsarbeit im Kirchenkreis Stuttgart in Zusammenarbeit mit dem ev. Asylbüro, der Vesperkirche Stuttgart, dem Stadtteilhaus Mitte sowie dem Regenbogen Refugiums der Zentrum LSBTTIQ Weissenburg e.V.

    Kontaktperson: Wolfgang-Bernhard Kapitzki, Kirchlich-diakonische Flüchtlingsarbeit, Evangelischer Kirchenkreis Stuttgart, Wolfgang-Bernhard.Kapitzki@elkw.de

    Flyer zur Veranstaltung (PDF)


Das Tuch zum Tisch

Das Tuch zur Kampagne AN EINEM TISCH Zusammen - vielfältig – global kann ab sofort über an-einem-tisch@diakonie-wuerttemberg.de bestellt werden. Es kostet 20 Euro. Ob als Tischtuch, als Hoffnungswand oder Fahne mit Botschaften zur Gerechtigkeit, das Tuch kann vielseitig und kreativ eingesetzt werden. Wir freuen uns, wenn Sie Ihre Aktionen beschreiben, fotografieren und über unser Kontaktformular an das Diakonische Werk Württemberg senden.

Mehr Informationen zum Tuch (PDF)


Unsere Aktionen und Themen

Klimagerechtigkeit

Die Klimakrise ist eines der dringendsten Probleme unserer Zeit. 85% der Klimarisiken tragen die Länder des Globalen Südens. Brot für die Welt macht in seiner 63. und 64. Aktion, die bundesweit am 1. Advent 2021 eröffnet wird, darauf aufmerksam und setzt sich für alle Formen klimaneutralen Lebens und Handelns ein.

MENSCHENgeRECHTigkeit

Menschenrechte sind unteilbar – jeder Mensch hat ein Recht auf Würde und Respekt und einen Rechtsanspruch darauf, nicht diskriminiert und ausgegrenzt zu werden. Dafür stehen besonders auch die Internationalen Wochen des Rassismus im März 2022.

Soziale Gerechtigkeit, Bildungsgerechtigkeit und Teilhabe

Bildung ist einer der Schlüssel für Teilhabe und  Lebensbewältigung. Die Covid-19- Pandemie zeigt besonders deutlich, wie der Zugang zu Bildung und Teilhabe immer noch weitgehend von Herkunft und materiellen Ressourcen abhängig ist. Das Thema kann besonders auch im Kontext des Schuljahreswechsels aufgenommen werden.

Gottesdienste und Aktionen zum Tag der Gerechtigkeit 2022

Bringen Sie Ihre Aktionen zu den Perspektiven / Themenschwerpunkten von Gerechtigkeit „an und auf den Tisch“. Wir laden ein, bis zum Tag der Gerechtigkeit am 17. Juli 2022 oder direkt am Tag der Gerechtigkeit 2022 sich mit Aktionen „ALLE AN EINEM TISCH“ zu beteiligen und Menschen an Tische in Kirchengemeinden und im öffentlichen Raum einzuladen.