MachMit!-Award 2018

Jugenddiakoniepreis der Diakonie Württemberg und der Evangelischen Jugend in Baden und in Württemberg mit den Zieglerschen

Die Preisverleihung fand am 13. Oktober 2018 in der MHP-Arena in Ludwigsburg statt.
Pressemitteilung

Bildergalerie


Die Gewinnerinnen und Gewinner

Inklusive Fußballmannschaft "International United FC Winnenden"

An der Schule am Jakobsweg  der Paulinenhilfe Winnenden hat sich mit dem "International United FC Winnenden" eine inklusive und integrative Fußballmannschaft gegründet. Es fanden schon Spiele gegen bekannte Vereine wie etwa die U17 Mannschaften der Stuttgarter Kickers und der SG Sonnenhof Großaspach statt.

Im Training und bei den Spielen treffen Jugendliche mit und ohne Hör-/Sprachschädigung,  Autismus-Spektrum-Syndrom und auch unbegleitete minderjährige Flüchtlinge aufeinander.

Schulsozialprojekt Flüchtlinge und ältere Menschen

Schülerinnen und Schüler der Klasse 8d des Kolleg St. Sebastian in Stegen haben ein Schuljahr lang ältere Menschen in verschiedenen Altenheimen besucht und eine Patenschaft übernommen. Die Freizeitaktivitäten mit den Seniorinnen und Senioren reichten von Spaziergängen, Vorlesen, Teilnahme an einer Singgruppe bis zu gemeinsames Erzählen bei Keksen und Tee. So sind über das Jahr kleine Freundschaften entstanden.

Ein anderer Teil der Klasse hat Kontakt mit geflüchteten Frauen, Kinder und Jugendliche aus dem Irak aufgenommen. Neben einer gemeinsamen Weihnachtsfeier in der Flüchtlingsunterkunft fanden weitere Freizeitaktivitäten wie Fußballturniere und gemeinsames Essen statt.

Planung und Umsetzung eines "Dirktbikeparks"

Der DirtbikeparkFrommern ist im Rahmen der mobilen Jugendarbeit Balingen entstanden. Die Planung der Mountainbike-Strecke lag von Anfang an in den Händen der beteiligten Jugendlichen. Diese Demokratieerfahrung und die Möglichkeiten sich beteiligen zu können,  war Grundlage des Projekts.

Örtliche Unternehmer haben die Aktion unterstützt und bei der Umsetzung geholfen. Begleitet wurde das Projekt von den Streetworkern und dem Ortschaftsrat. Nach dem Bau wird der Platz selbständig gepflegt und in Stand gehalten.

Erzählcafé der Friedrich-Schelling-Schule Besigheim

Ein Mal im Monat treffen sich die Schülerinnen und Schüler der Impro-Theater-AG der Friedrich-Schelling-Schule und des Robert-Breuning-Stifts Besigheim bei Kaffee und Kuchen zum Gespräch zu einem bestimmten Thema.

Anliegen des Projekts ist es, den Austausch und das Zusammenkommen von Jung und Alt in der direkten Umgebung zu fördern. Einander zuhören, Erinnerungen, Erfahrungen und Erlebnisse austauschen und voneinander lernen.

Freizeitangebote für Flüchtlingskinder der Stadtpiraten Karlsruhe

Die Stadtpiraten Karlsruhe sind eine Gruppe Studierender, die sich ehrenamtlich für Flüchtlinge einsetzen. Als junges Team mit unterschiedlichen Ideen und Talenten gelingt es, ein vielseitiges und spannendes Programm für geflüchtete Kinder zu bieten.

Für das wöchentliches Kinderprogramm kommen die Stadtpiraten in die Landeserstaufnahmestelle Karlsruhe, um dort mit den Kindern zu spielen, zu basteln und zu singen. Einmal im Monat wird ein Ausflug angeboten. Sei dies in den Zoo, zum Weihnachtszirkus, in den Schlossgarten oder auf einen Spielplatz.

SnakeTree – Kletterattraktion der Evangelischen Jugend im Kirchenbezirk Villingen

Jugendliche der Evangelischen Jugend im Kirchenbezirk Villingen haben nach entsprechender Ausbildung die Kletterattraktion SnakeTree gebaut. Es lassen sich bis zu sechs Elemente mit Klettergriffen aneinanderhängen und daran 18 Meter in die Höhe klettern. Seit immer mehr Jugendliche am SnakeTree klettern üben und die Sicherungstechnik lernen können, hat sich eine Gruppe gebildet. Diese bietet die Kletteraktion bei Gemeindefesten und anderen Veranstaltungen an. Beim 3. Inklusionstag in Villingen konnten Besucherinnen und Besucher mit und ohne Behidnerung den SnakeTree besteigen.

Inklusive Jugendbegleiter des Evangelischen Jugendwerks Böblingen

Die Ausbildung zum inklusiven Jugendbegleiter eignet sich für junge Menschen, die sich außerhalb der Schule für Menschen mit Behinderung engagieren wollen. Die Teilnehmenden erfahren Grundlegendes über Kommunikation, Pädagogik und Werteorientung  und behandeln im Seminar Themen wie "Regeln eines guten Miteinanders", Umgang mit verschiedenen Haltungen innerhalb einer Gruppe. Durch Rollenspiele und Selbsterfahrungsübungen erleben die Teilnehmenden die Welt aus der Perpsektive eines Menschen mit Behinderung.

Orientierungshilfe für arabische sprechende Flüchtlinge

Vor drei Jahren ist Mohammad Taoufek Morad selbst geflüchtet – heute hilft er anderen, die neu in Deutschland sind. Für sein Engagement zur Orieniertung und Aufklärung von Geflüchteten in arabischer und deutscher Sprache erhält er den Jugenddiakonie-Sonderpreis.

Weitere Informationen

Jugenddiakoniepreis MachMit!Award

Mitmachen kann jede und jeder im Alter von 13 bis 27 Jahren, egal ob als Einzelne/r oder als Gruppe. Bedingung ist, dass die Projekte in Baden-Württemberg stattfinden. Dabei ist es egal, ob das Projekt schon länger läuft oder neu gestartet ist. Mehr Informationen auf unseren Jugendseiten ransansLeben:

MachMit!Award