Leistung, Engagement, Anerkennung – der Lea-Mittelstandspreis

Caritas und Diakonie sowie das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau in Baden-Württemberg zeichnen mit dem Mittelstandspreis für soziale Verantwortung kleine und mittlere Unternehmen aus, die sich gemeinsam mit Organisationen des Dritten Sektors gesellschaftlich engagieren. „Lea“ steht für Leistung – Engagement – Anerkennung. Mit ihren Corporate Social Responsibility (CSR)-Aktivitäten übernehmen die Partner Verantwortung und stärken so die Zivilgesellschaft im Land.

Die Veranstalter wollen mit dem undotierten Preis die Zusammenarbeit zwischen Wirtschaft und Sozialem stärken, beispielhafte Projekte der Öffentlichkeit zugänglich machen und das vielfältige Engagement dieser Unternehmen würdigen. Der Preis erfreut sich zunehmender Beliebtheit. Im Jahr 2020 haben sich 222 Unternehmen beworben.

Bewerben können sich ab sofort baden-württembergische Unternehmen mit maximal 500 Vollbeschäftigten, wenn sie in Kooperation mit einer Organisation aus dem Dritten Sektor, z. B. einem Wohlfahrtsverband, einem Verein oder einer Umweltinitiative, gemeinsam ein Projekt zur Bewältigung gesellschaftlicher Herausforderungen realisiert haben. 

Bewerbungsschluss für das Jahr 2022 ist der 31. März 2022.

Hier finden Sie weitere Informationen sowie die Bewerbungsunterlagen

Hier finden Sie Informationen über das CSR-Selbstverständnis und weitere CSR-Aktivitäten der Diakonie in Württemberg