Menschen(s)kind

„Menschen(s)kind“ – so lautet das Jahresmotto 2020 für die Sammlungen der Diakonie in Württemberg.

„Menschenskind!“ – ein Ausruf der Ärgernis, wenn etwas nicht klappt. Der Ausdruck kann aber mit veränderter Stimmlage bewundernd oder lobend klingen. „Menschenskind“ könnte man oft bei der Arbeit in der Diakonie ausrufen. Verärgert, wenn ein neuer Gesetzesentwurf das Leben erschwert, oder aber staunend, was die ehren- und hauptamtlichen Mitarbeitenden auf die Beine stellen.


Frühjahrssammlung 2020

Die Opfersammlung am 16. Februar 2020 steht unter dem Motto "Menschen(s)kind. Sucht – Hilfe".

Mehr erfahren

Sommersammlung 2020

Die Opfersammlung zur Woche der Diakonie am 05. Juli 2020 steht unter dem Motto "Menschen(s)kind".

Mehr erfahren

Sammlungen für die Diakonie in Württemberg

Evangelische Kirchengemeinden setzen sich dreimal im Jahr gezielt für die Diakonie in Württemberg ein und stellen ihre Sonntagskollekten der diakonischen Arbeit vor Ort und auf Landesebene zur Verfügung.

Jeder in Württemberg gespendete Euro hilft auf drei Ebenen:

  • 25 Cent gehen an die Diakonie vor Ort und werden verwendet, um beispielsweise bedürftige Menschen zu unterstützen.
  • 40 Cent sind für die Förderung innovativer diakonischer Projekte – wie beispielsweise die Förderung von Wohngemeinschaften für Demenzkranke – bestimmt.
  • 35 Cent werden von der landesweiten Diakonie verwendet, um die Arbeit der diakonischen Dienste vor Ort zu fördern und sie in Gesellschaft und Politik abzusichern.

Ihre Spende, Ihre Opfergabe tragen somit dazu bei, unsere Gesellschaft im Geiste tätiger christlicher Nächstenliebe gerechter zu gestalten.