Corona-Update: Aus unserer Arbeit

© Martin Sanchez, Unsplash

Hier finden Sie Informationen über aktuelle Themen aus der Tätigkeit des Diakonischen Werks Württemberg. Aktuell: finanzielle Hilfen

Freitag, 08. Mai 2020

  • Umgang mit Entgeldkürzungen und Ersätzen für zusätzliche Ausgaben nach dem Infektionsschutzgesetz​​​​​​​
  • Konzepte zum Erhalt der Luiquidität von Trägern
  • Vermittlung von Geldern, die Aktion Mensch bereit stellt

Mittwoch, 29. April 2020

  • Werkstätten für Menschen mit Behinderungen können wieder öffnen. Es gilt, den Betrieb zu organisieren, den Beschäftigten das Einhalten der Hygieneregeln zu ermöglichen und sie ihnen nahe zu bringen.
  • Eine Arbeitsgruppe berät über Lockerungen der Besuchs- und Ausgangsbeschränkungen in den Pflegeheimen. Auch Beratungsstellen entwickeln Konzepte für persönliche Gespräche.
  • Bewerbungen für den nächsten Jahrgang der Freiwilligen gehen online ein. Die Begleitseminare sind in digitalen Formaten im Testlauf.

Dienstag, 21. April 2020

  • Kurzarbeit: Klärung der Bedingungen und Bewertung, zum Beispiel für Träger der Beschäftigungs- und Bildungsarbeit
  • Sozialdienstleister-Einsatzgesetz (SodEG): Bewertung eines solchen Antrags auf Zuschussleistungen, auch im Zusammenhang mit Kurzarbeit
  • Überlegungen, unter welchen Voraussetzungen Angebote wie Beratungen oder Sozialarbeit möglich sind

Montag, 6. April 2020

  • Engagement bei Plattformen zur Vermittlung von Alten-, Gesundheits- und Krankenpflegekräften. Initiatoren der Aktion Pflegesterne.de sind unser Verband für Digitalisierung in der Sozialwirtschaft (Vediso e. V.), das soziale Start-up mitunsleben GmbH, deren Gesellschafter wir sind, und die Unternehmens- und Personalberatung contec GmbH. Die Diakonie Württemberg unterstützt auch die Aktion #pflegereserve des Landes Baden-Württemberg.
  • Einsatz für einen direkten und steuerfreien Bonus von 1.500 Euro für Pflegekräfte.
  • Steter Einsatz für die Lieferung von Schutzausrüstungen an alle diakonische Einrichtungen in Württemberg sowie flächendeckende Testungen von Personal und Bewohner/innen.

Mittwoch, 1. April 2020

Die Landesgeschäftsstelle setzt sich für die Abhilfe folgender Problematiken ein:

  • Immer noch fehlt Schutzausrüstung in der Pflege, aber auch in anderen diakonischen Hilfefeldern, etwa in der Behinderten- oder Wohnungslosenhilfe. Es gibt viele Anstrengungen, aber keine zufriedenstellende Lösung.
  • In Pflegeheimen und Einrichtungen der Behindertenhilfe wurden Mitarbeitende und auch Bewohnerinnen und Bewohner positiv auf das Corona-Virus getestet. Die Verantwortlichen setzen stets alle Vorschriften um. Die Separierung der Erkrankten wird aber dort unmöglich gemacht, wo Ärzte und Gesundheitsamt weitere Personen nicht testen können oder wollen.
  • Frauen- und Kinderschutzhäuser, Erstaufnahmeeinrichtungen für Flüchtlinge: Hier herrscht drangvolle Enge, Abstands- und Hygieneregeln sind kaum einzuhalten. Ausweichunterkünfte werden gesucht.

Montag, 30. März 2020

  • Priorisierung wirtschaftlicher Sicherung diakonischer Einrichtungen und Dienste. Nach Aufnahme der Sozialwirtschaft in den Rettungsschirm der Bundesregierung Unterstützung der Mitglieder bei der Antragsstellung der Zuschüsse und anderer finanzieller Hilfen.
  • Erhöhung der Mittel des Notfonds, zusammen mit der Landeskirche. Klärung der Vergabe-Richtlinien. Angedacht ist eine finanzielle Unterstützung unserer Mitglieder in Form von Darlehen, bis die Maßnahmen des Rettungsschirms oder andere staatliche Unterstützungen greifen.
  • Hotline für alle arbeitsrechtlichen Fragen der Mitglieder: beratung-arbeitsrecht@diakonie-wue.de

Freitag, 27. März 2020

  • Sofortige Weitergabe grundlegender politischer Forderungen im Verbund der Liga der freien Wohlfahrtspflege an die jeweils verantwortlichen Ministerien.
  • Ständiger Austausch mit Sozialministerium, Kommunalverbänden, Landesjugendamt und anderen Behörden. Zum Beispiel: Klärung der Verteilung von Schutzausrüstung.
  • Regelmäßige Beteiligung an der Abstimmungsrunde der Wirtschaftsministerin mit den Wirtschaftsverbänden für die Sozialwirtschaft.