Danke an alle Menschen, die Angebote der Diakonie in Anspruch nehmen, für ihre Geduld

Liebe Mitarbeitende, liebe Verantwortliche in der Diakonie und liebe Menschen, die sich uns anvertrauen,

Mitarbeitende und Verantwortliche in der Diakonie haben überlegt und beraten, wie die Angebote trotz der Corona-Verordnungen stattfinden können. Wer in einer diakonischen Einrichtung lebt, in Werkstätten arbeitet, in Tagesgruppen ist oder regelmäßig zur Beratung kommt, musste auf Vieles verzichten.

So konnten Menschen mit Behinderung nicht mehr ihrer gewohnten Arbeit nachgehen, da die Werkstätten geschlossen hatten. Bewohnerinnen und Bewohner von Altenpflegeheimen konnten keine Besuche bekommen, Kindern und Jugendlichen fehlten ihre vielfältigen Nachmittagsangebote. Suchtkranke konnten ihre Beratung nicht mehr von Angesicht zu Angesicht in Anspruch nehmen.

Die Verantwortung für die Betreuten und der damit verbundene Spagat zwischen Gewährleistung einer guten Betreuung und gleichzeitig dem Schutz vor einer möglichen Ansteckung haben für viele neue und kreative Lösungen gesorgt. Wir sind tief beeindruckt, von dem was hier alles dennoch möglich gemacht wurde. Wir danken allen, die trotz dieser Herausforderungen durchgehalten haben. Die nun wieder – wenn auch unter veränderten Bedingungen – arbeiten gehen, Besuch empfangen, die Freizeit gestalten oder Beratung im direkten Kontakt in Anspruch nehmen können.

Für uns alle wünschen und hoffen wir, dass sich der Alltag immer weiter normalisiert und die diakonischen Angebote so bald wie möglich wieder in ihrer ganzen Vielfalt angeboten werden können. Gemeinsam halten wir durch!

Seien Sie behütet.

Ihr Vorstand des Diakonischen Werks Württemberg

Oberkirchenrat Dieter Kaufmann      Kirchenrätin Eva-Maria Armbruster  Dr. Robert Bachert


Der Vorstand des Diakonischen Werks Württemberg dankt allen Beschäftigten, die in den Einrichtungen und Diensten hilfe- und pflegebedürftige Menschen versorgen und begleiten.

Danke 1 (PDF)

Der Vorstand des Diakonischen Werks Württemberg dankt allen Verantwortlichen und Beschäftigten in Diakonie, Politik, Behörden und Verwaltung für ihren Einsatz für die Gesellschaft.

Danke 2 (PDF)

Der Vorstand des Diakonischen Werks Württemberg dankt allen Menschen, die Versorgung und Betreuung, Hauswirtschaft und Reinigung übernehmen.

Danke 3 (PDF)

Der Vorstand des Diakonischen Werks Württemberg dankt allen Menschen, die für eine funktionierende Infrastruktur sorgen.

Danke 4 (PDF)

Der Vorstand des Diakonischen Werks Württemberg dankt allen Menschen, besonders den Eltern, die durch fehlende Kinderbetreuung stark belastet sind.

Danke 5 (PDF)

Der Vorstand des Diakonischen Werks Württemberg dankt allen Menschen, die Angebote der Diakonie in Anspruch nehmen, für ihre Geduld.

Danke 6 (PDF)