Evangelisches Gesangbuch

Für Andachten oder kurze Lesungen in diakonischen Einrichtungen, finden Sie hier als Orientierungshilfe eine Auswahl geeigneter Lieder, Texte oder Bilder im Evangelischen Gesangbuch, die nach Themen geordnet sind.

Neu auf dieser Seite sind Lieder, Texte und Bilder zu Himmelfahrt und Pfingsten.

Himmelfahrt

Lieder

  • Gen Himmel aufgefahren ist (EG 119)
  • Jesus Christus herrscht als König (EG 123)

(Solche Lieder lasen  sich nicht leicht vollmundig mitsingen in Krisenzeiten, aber es kann vielleicht ein Trost sein, dass Jesus größer und stärker ist als alle Mächte und alle Viren dieser Welt, und dass sein Reich ewig ist, auch wenn die Vollendung noch aussteht)

Texte

  • Mt 28,20: Jesus Christus spricht: Siehe, ich bin bei euch alle Tage bis an der Welt Ende (EG S.265)
  • G. Ebeling: nicht wo der Himmel ist, ist Gott, sondern wo Gott ist, ist der Himmel“; S. 270

Bilder

Christuskopf, Paul Klee, EG S. 264, (S. 36)
(Zusammenhang mit Himmelfahrt: „Himmelfahrt ist nicht trauriger Abschied, sondern das Einsetzen des Herrn in seine Macht, des Herrn, der alle Tage bis an der Welt Ende bei uns ist.“)

Pfingsten

Lieder

  • Freut euch, ihr Christen alle (EG 129)
  • O Heilger Geist, kehr bei uns ein (EG 130)
  • Zieh ein zu deinen Toren (EG 133) (Trägt viele Fürbitten in sich, die in diesen Zeiten wichtig sind – auch im Blick auf die Verschwörungstheoretiker)
  • Komm, o komm, du Geist des Lebens(EG 134) (Kann, weil es schwer zu singen ist, auch als Gebet gesprochen werden – Trost in schweren Zeiten)
  • Schmückt das Fest mit Maien (EG 135)  (Ermutigendes Lied mit schöner Melodie!)
  • Der Geist des Herrn erfüllt das All (EG 554) (besingt die Kraft des Heiligen Geistes in schweren Zeiten)
  • Ein Licht geht uns auf in der Dunkelheit (EG 555) (wir sind nicht allein)
  • Der Geist von Gott weht wie der Wind (EG 556)  (Mut und Hoffnung)

Texte

  • Zululand: Gott besucht uns häufig, aber meistens sind wir nicht zu Haus;  S. 288
  • Gorch Fock: Du kannst dein Leben nicht verlängern noch verbreitern, nur vertiefen;  S. 289
  • R. Ausländer: Ich glaube an die Wunder , S. 291 (sehr ermutigend!)
  • A. Schwarz: Manchmal träume ich; S. 293  (nimmt Sehnsüchte von überarbeiteten Pflegekräften auf)
  • R.O. Wiemer: Entwurf für ein Osterlied; S. 296 (gibt der Sehnsucht und einer helleren Zukunft Ausdruck)

Bilder

Marc Chagall, Tanz der Mirjam, EG S. 272 (S. 40)
(Gibt der Kraft des Heiligen Geistes und der Frauen auch körperlich tanzend Ausdruck! Setzt dem häufigen Gefühl von Ohnmacht und Unterdrückung ein mächtiges Bild entgegen).

Natur und Jahreszeiten

Lieder

  • Lobt Gott in allen Landen (EG 500) (Fröhlich beschwingtes Lied, vor allem nach der Melodie: Wie lieblich ist der Maien“, Trost durch Gott und durch die schöne Natur)
  • Wie lieblich ist der Maien (EG 501)
  • Geh aus mein Herz (EG 503) (In 15 Strophen wird die Schönheit der Welt besungen – und von dieser auf Gottes Wesen und das ewige Sein bei Gott geschlossen, - dies vor dem Hintergrund der Lebensgeschichte von P. Gerhardt ist in Krisenzeiten ermutigend!)
  • Weißt du, wieviel Sternlein stehen (EG 511) (Dieses Lied ist oft seit Kindheitstagen vertraut und weckt vertrauensvolle Erinnerungen, die in Krisenzeiten gut tun; auch wird am Ende des Liedes deutlich gemacht, dass Gott sich (auch in Tagen der Unsicherheit) ganz persönlich zuwendet – „Kennt auch dich und hat dich lieb“.

Texte

Ein ermutigender Bibelvers steht als Überschrift über dem ganzen Kapitel:

  • Solange die Erde steht, soll nicht aufhören Saat und Ernte, Frost und Hitze, Sommer und Winter, Tag und Nacht. (1. Mose, 8,22), (EG. S. 919)
  • K. Marti: Mein Atem geht, S. 921 (Gott atmet in allen Geschöpfen, das macht Mut zum Leben und zur Freude!)
  • F.M. Dostojewskij: Liebet die ganze Schöpfung Gottes! .S. 927 (…dann erschließen sich die Geheimnisse Gottes)
  • Rose Ausländer: Manchmal spricht ein Baum durch das Fenster mir Mut zu; S. 943

Geborgen in Gottes Liebe

Lieder

  • Jesu meine Freude (EG 396) (Trotzlied)
  • Herzlich lieb hab ich dich, o Herr (EG 397)
  • In dir ist Freude in allem Leide (EG 398)
  • Ich bete an die Macht der Liebe (EG 641)
  • Aus Gottes guten Händen kommt Zeit und Ewigkeit (EG 646)

Texte

  • Römer 8,31-35.38.39 (Gewissheit, dass nichts uns von Gottes Liebe scheiden kann),   S. 763
  • I.Kant : Alle Bücher, die ich gelesen habe, habe mir den Trost nicht gegeben, den mir     dies Wort der Bibel gab: „Der Herr ist mein Hirte, mir wird nichts mangeln.“;  S.783

Bilder

Neben den Seitenzahlen im Gesangbuch finden Sie hier in Klammern auch die Seitenzahlen für ein Buch, das die Bilder beschreibt und Zugänge schafft: Die Bilder im Gesangbuch, Hg. K. Raschzok, Erlanger Verlag, 4. Aufl. 2000)

  • Der verlorene Sohn, Christian Rohlfs, EG S. 769 (S. 112 ff)

Angst und Vertrauen

Lieder

  • Befiehl du deine Wege  (EG 361)
    (Besonders für ältere Leute ein sehr vertrautes Lied, hier lohnt es sich, einmal alle Strophen zu singen oder zu lesen – eine ganze Predigt ist darin enthalten; bewegend, wenn man die Lebensgeschichte Paul Gerhardts dabei erwähnt; Hinweis auf Psalm 37,5, der in den Anfangsworten enthalten ist!)
  • Ein feste Burg ist unser Gott (EG 362)
    (In schweren Zeiten braucht es manchmal ein sehr kämpferisches trotziges Lied. Auch hier ist die Lebensgeschichte M. Luthers als Hintergrund beeindruckend und der korrespondierende Psalm 46 hilfreich).
  • Wenn wir in höchsten Nöten sein (EG 366) (Klagelied und Bitte an Gott; V. 6:…steh uns in unserm Elend bei, mach uns von allen Plagen frei…)
  • Wer nur den lieben Gott lässt walten (EG 369) (Nähe Gottes im Leid und Zuversicht auf Veränderung!)
  • Was Gott tut, das ist wohlgetan (EG 372); (Vertrauenslied in  Not)
  • Ich steh in meines Herren Hand (EG 374)
  • Gott wohnt in einem Lichte (EG 379); (Gott ist nahe in den Ängsten; hier ist die Lebensgeschichte von Jochen Klepper mit zu beachten).
  • Ich steh vor dir mit leeren Händen, Herr (EG 382) (Für Zweifler und andere!)
  • Harre meine Seele (EG 623)
  • Weiß ich den Weg auch nicht (EG 624)
  • Ich werfe meine Fragen hinüber (EG 627)
  • Meine Zeit steht in deinen Händen (EG 628)
  • Fürchte dich nicht (EG 629)

Texte

  • H. Hesse: Geduld ist das Schwerste und Einzige, was zu lernen sich lohnt; S. 701
  • Verf. unbekannt: Spuren im Sand; S. 705 (Bekannte, aber immer wieder sehr ermutigende Geschichte, besonders wenn man sich mit den eigenen Kräften am Ende fühlt).
  • U. Matenaer: Mich trösten Abendlied und Morgenstern; S. 707 (Ermutigend für Menschen, die mit sich selbst mit ihrer Situation und mit Gott ringen)
  • D. Bonhoeffer: Ich glaube, dass Gott aus allem…Gutes entstehen lassen kann und will; S. 709) (Gewissheit für Menschen, die Angst haben).
  • M. Luther: Dass die Vögel der Sorge und des Kummers über deinem Haupt fliegen, kannst du nicht ändern. Aber dass sie Nester in deinem Haar bauen, das kannst du verhindern; S. 717
  • J. Calvin: Nichts tröstet mächtiger als die Gewissheit, mitten in im Elend von der Liebe Gottes umfangen zu werden; S. 727
  • J. Klepper: Manchmal denkt man, Gott müsste einem …ein sichtbares Zeichen geben; S. 733
  • Gerhard Fritzsche: Einmal öffnet sich die Tür (Einer hält uns und begleitet uns bis in Ewigkeit) S. 1145

Bilder

Neben den Seitenzahlen im Gesangbuch finden Sie hier in Klammern auch die Seitenzahlen für ein Buch, das die Bilder beschreibt und Zugänge schafft: Die Bilder im Gesangbuch, Hg. K. Raschzok, Erlanger Verlag, 4. Aufl. 2000)

  • Gethsemane, Christian Rohlfs,  EG S. 698 (S. 228ff) (Bild mit einem Engel, der einem ängstlichen Menschen/ Christus nahe ist und ihn beschützt)


Weitere Lieder aus dem Liederbuch „Wo wir dich loben, wachsen neue Lieder plus“:

Manchen Menschen sind diese neueren Lieder nicht so bekannt, sie können aber gut auch als Gebet gesprochen werden. Die Themenbereiche orientieren sich am Thematischen Verzeichnis der Lieder im Liederbuch. Es gibt jedoch in der Orientierungshilfe keine Doppelnennungen!

Lieder nach Themen sortiert

Himmelfahrt - Pfingsten

  • 88: Wind kannst du nicht sehen
  • 216: Wir feiern deine Himmelfahrt
  • 224: Wo Drachen fliegen, weht der Wind

Gebet

  • 22: Dir, Gott, will ich vertrauen (Vertrauen in schweren Zeiten)
  • 49: Halte zu mir, guter Gott (1+2) (Eignet sich auch als Morgengebet)
  • 53: Ich gebe dir, Gott, meine dunklen Gefühle
  • 186: Ob ich sitze oder stehe, ob ich liege oder gehe bist du, Gott, ..bei mir
  • 194: So viele Rätsel, so viele Fragen (Wenn jemand verstorben ist – Klagelied)

Angst - Vertrauen - Geborgenheit

  • 16: Der Abend kommt (Besonders trostreiches Abendlied, das auch gebetet werden kann am Bett eines angstvollen Menschen)
  • 76: Selbst in der tiefsten aller Krisen
  • 120: Der Tod hat nicht das letzte Wort
  • 123: Du bist mein Zufluchtsort
  • 129: Du, Gott, stützt mich (Kanon) (Kann lange meditativ gesungen werden als Ermutigung)
  • 141 Gelobt sei deine Treu (Gemeinsam als Morgenlied singen oder beten)
  • 161 Ich verlass dich nicht
  • 180: Meine Hoffnung und meine Freude
  • 195: Bleib mir nah (Auch tröstend als Abendgebet)
  • 214: When you walk (You never walk alone)

Fragen - Zweifeln - Klagen

  • 4: Aus der Tiefe rufe ich zu dir
  • 157: Ich frag ich manchmal Bist DU!, Gott? (Für Zweifelnde und andere)
  • 206: Vom Hörensagen hatt ich dich vernommen (Für Zweifelnde und andere)
  • 208: Warum leiden so viele Menschen

Sehnsucht

  • 9:  Blinde werden sehn, Lahme werden gehen
  • 116: Da wohnt ein Sehnen tief in uns
  • 150: Meine Seele wartet
  • 173: Lass uns den Weg der Gerechtigkeit gehen
  • 178: Meine engen Grenzen
  • 190: Schenke mir, Gott