Flüchtlinge in Württemberg

Kampagne „Platz für Asyl in Europa“

Kirche und Diakonie in Württemberg machen sich damit auf dem Hintergrund historischer Asylstühle und -steine für den Flüchtlingsschutz und eine offene Gesellschaft stark. Kurz vor der Europawahl setzt sich die Diakonie Württemberg in Kooperation mit der Diakonie Baden und den Caritasverbänden der Diözese Rottenburg-Stuttgart und der Erzdiözese Freiburg für ein Europa der Menschenrechte ein. mehr erfahren

Handreichung für Gemeinden

Handreichung für Gemeinden

Über 60 Millionen Menschen auf der ganzen Welt sind zur Zeit auf der Flucht. Das ist die höchste Zahl seit dem Zweiten Weltkrieg. Kirche und Diakonie möchten dazu beitragen, dass sie freundlich aufgenommen und vielfältig unterstützt werden. Die Handreichung "Flüchtlinge willkommen heißen, begleiten und beteiligen" gibt deshalb Hinweise, wie eine konkrete Unterstützung von Flüchtlingen aussehen und eine Kultur des Willkommens gestaltet werden kann. Zur Orientierung werden zudem die wichtigsten Inhalte des Landesflüchtlingsaufnahmegesetzes Baden-württemberg erläutert.

Handreichung "Flüchtlinge willkommen heißen, begleiten und beteiligen"

Fonds der Landeskirche

Fonds der Landeskirche

Mit dem Fonds „Kleinprojekte mit und für Flüchtlinge“ unterstützt die Evangelische Landeskirche in Württemberg die Flüchtlingsarbeit von Kirchengemeinden, diakonischen Einrichtungen und Diensten. Zur Verfügung stehen 655.000 Euro (bis 2020), die für Maßnahmen wie z.B. Aktionen für Kinder, Asylcafés etc. abgerufen werden können. Die Antragstellung ist unkompliziert. mehr erfahren

Kirchlich-diakonische Flüchtlingsarbeit

Kirchlich-diakonische Flüchtlingsarbeit

Das Kollegium des Oberkirchenrats hat im März 2016 ein Konzept für die kirchlich-diakonische Flüchtlingsarbeit in Württemberg beschlossen. Die Eckpunkte des Papier sind hier zusammengefasst.

Flyer Zusammen mit Flüchtlingen

Gemeinsam engagiert mit Geflüchteten

In jedem Kirchenbezirk steht eine Mitarbeiterin oder ein Mitarbeiter der kirchlich-diakonischen Flüchtlingsarbeit als Ansprechpartner zu Verfügung. mehr erfahren

Unterstützung für Flüchtlinge in Griechenland

Unterstützung für Flüchtlinge in Griechenland

Die Ökumenische Flüchtlingswerkstatt NAOMI, eine Partnerorganisation des Diakonischen Werks Württemberg, leistet humanitäre Hilfen und integrationsfördernde Maßnahmen mit unterschiedlichen Angeboten für Flüchtlinge in Thessaloniki und Nordgriechenland. mehr erfahren

Naomi Thessaloniki

Flüchtlingsfrauentagung

Selbsthilfe und Stärkung

Ankommen – neue Kraft und Perspektiven finden

Rund 70 Flüchtlingsfrauen aus Syrien, Afghanistan, dem Irak, Nigeria, Pakistan, Gambia und Palästina trafen sich in Bad Boll.

mehr erfahren
25 Jahre Tagungen mit Flüchtlingsfrauen

Starke Frauen – neues Land – kreative Ideen

Begegnung und Austausch helfen, sich in der neuen Gesellschaft zu orientieren und Ressourcen zu stärken.

mehr erfahren

Mehr zum Thema

Migration

Interkulturelle Orientierung

Kulturelle Vielfalt prägt unsere Gesellschaft. Der Herausforderung eines respektvollen Zusammenlebens in der Migrationsgesellschaft stellen sich Kirche und Diakonie in Prozessen „Interkultureller Orientierung" und „Interkultureller Öffnung". 

mehr erfahren
Gemeinsam engagiert mit Geflüchteten

Ehrenamtlich engagiert

In jedem Kirchenbezirk stehen die Mitarbeitenden der kirchlich-diakonischen Flüchtlingsarbeit Ehrenamtlichen als Ansprechpartner zu Verfügung. Sei es für Sie als Einzelperson oder als Freundes- und Asylkreis, Kirchengemeinde, Kommune ...

mehr erfahren