Projektleiterin Diana Fruman berichtet

Kreative Freizeitbeschäftigung

Das Tageszentrum „Offenes Haus" ist eine soziale Einrichtung der Ev. Kirchengemeinde A. B. Hermannstadt in Rumänien. Es bietet bis zu 25 Kindern aus armen, sozial schwachen, kinderreichen Familien einen geschützten Ort voller Geborgenheit und Fürsorge. Die vom „Offenen Haus“ angebotenen Dienstleistungen entwickeln sich komplementär zu den Bemühungen der Familien, der Schule und zu jenen anderer Institutionen.

Das "Offene Haus" ist für Kinder ein Raum zum Entspannen, Lernen und Spielen. Nach dem warmen Mittagessen erledigen sie ihre Hausaufgaben unter Aufsicht, bei Bedarf (in den meisten Fällen) erhalten sie Hilfe. Die Kinder haben die Möglichkeit zum Duschen, Kleider waschen und wechseln. Nachdem sie ihre Hausaufgaben geschrieben haben, können sie spielen, lesen (nicht gerade beliebt), basteln und zeichnen. Die meisten von ihnen erhielten dieses Jahr im Tageszentrum sogar Frühstück, da sie hier ab den ersten Morgenstunden an den Online-Schulstunden teilnahmen.

Auch in diesem Jahr, 2021, hilft und unterstützt das Tageszentrum Kinder aus bedürftigen Familien im Alter zwischen 6 und 14, mit dem Hauptziel, Schulabbruch und Institutionalisierung von Kindern zu verhindern, sowie die Sozialisierung der Kinder in der Gesellschaft zu fördern.

Hier erfährt jedes einzelne Kind Wertschätzung

Wichtig für uns alle ist bei diesem Projekt nicht nur die materielle Hilfe (wie Schulmaterial, Lebensmittel, Kleidung und Schuhe), die die Kinder und indirekt auch ihre Familien erhalten, sondern auch die emotionale Hilfe. Viele dieser Kinder werden zu Hause, in ihren Familien, völlig vernachlässigt, manche müssen sich sogar um Essen und Kleidung kümmern. Wir versuchen, ihnen zu zeigen, dass sie für uns wichtig sind, dass wir Zeit und Geduld für sie haben. Dass hier immer jemand ein offenes Ohr für ihre großen und kleinen Sorgen, Wünsche und Ideen hat und sie auch mal trösten kann, dass es hier keine Rolle spielt, welcher Ethnie, welchem Rang oder welcher Herkunft sie angehören.

Wir sind uns bewusst, dass das Zuhause, die emotionalen Defizite, die Sprache und die Verhaltensweisen, an denen die Kinder täglich teilnehmen, einen großen Einfluss auf sie haben. Deshalb wollen wir ihnen mit dem  Tageszentrum „Offenes Haus" einen Zufluchtsort bieten, einen ruhigen Ort, an dem sie mehr positive Vorbilder und Verhaltensweisen gezeigt bekommen, die sie auf ein erfolgreiches zukünftiges Leben vorbereiten.

Hauptziele der Arbeit im „Offenen Haus“ sind: die Prävention des Schulabbruchs und die Sozialisierung der Kinder in der Gesellschaft. Indem wir die Kinder und deren Erziehungsberechtigte fördern und begleiten, können sie sich zu eigenverantwortlichen und selbständigen Persönlichkeiten entwickeln.

Dank Covid-19 waren und sind wir gezwungen, noch offensichtlichere und drastischere Maßnahmen zu ergreifen. Alles muss ständig desinfiziert, gewaschen, gereinigt werden. Das gesamte Team trägt täglich dazu bei, dass alle Regeln, die durch die neuen Gesetze auferlegt werden, eingehalten werden. Auch die Kinder versuchen, so gut es geht, alle Regeln zu verstehen, zu lernen und zu respektieren. Ebenfalls aufgrund der Pandemie und der Abstandsmaßnahmen, die wir auferlegen mussten, wurden die Kinder in 2er- oder 3er-Gruppen eingeteilt, wobei die Familien mit mehr Kindern, die im Zentrum angemeldet waren, oder deren Alter berücksichtigt wurden. Diese Gruppen waren bei allen Aktivitäten, einschließlich des Servierens von Mahlzeiten, immer die gleichen, um Unannehmlichkeiten zu vermeiden. Da wir uns an die Regeln halten, haben wir es in diesem Jahr bisher geschafft, jeden Tag geöffnet zu haben und jeden Tag mit den Kindern zusammen zu sein, und wir werden unser Bestes tun, damit das so bleibt. Danke, dass Sie uns dabei helfen!

Leider besagt eine sehr aktuelle Studie des Vereins "Rettet die Kinder", dass in unserem Land mittlerweile jedes zweite Kind in irgendeiner Form missbraucht wird und jedes dritte von Armut und sozialer Ausgrenzung bedroht ist. Wir sind mit ihnen in diesem Kampf: Rettet die Kinder!



No comments found!

Schreiben Sie einen Kommentar