Hoffnung für Osteuropa - bei Ihnen in der Gemeinde

Ein Besuch im Gottesdienst der Gemeinde oder die Teilnahme an einer Veranstaltung in der Kirchengemeinde oder der diakonischen Einrichtung ermöglicht uns von der Aktion "Hoffnung für Osteuropa" direkt vpr Ort aus der Arbeit zu berichten. Zur Zeit sind auch kurzfristige Termine möglich. Anfragen bitte an: hfo@diakonie-wuerttemberg.de.

Am Sonntag 27. September z.B. konnte Diakon Pétur Thorsteinsson in der Andreaskirche in Eningen unter Achalm (Bild) mitwirken und die Aktion vorstellen. Daraufhin schrieb der Gemeindepfarrer vor Ort, Johannes Eißler:

"In einer persönlich gehaltenen Predigt rief Pétur Thorsteinsson dazu auf, wachsam zu sein und mit offenen Augen wahrzunehmen, wie es den Menschen um uns herum geht. Es gelte, darauf zu hören, was Gott redet, zu verstehen, dass er für uns da ist und seinen Schritten zu folgen."



No comments found!

Schreiben Sie einen Kommentar