Partnergemeinden massiv von Klimafolgen betroffen

Besichtigung Gemeindegarten in Hammersdorf (Rumänien)

Die Initiative „Menschen im Blick“ setzt sich dafür ein, dass alle Ebenen der Landeskirche konsequent klimagerecht handeln und zur gerechten Verteilung der natürlichen Ressourcen beitragen. Nur wo die Gaben von Gottes Schöpfung gerecht geteilt werden, ist Frieden auf lokaler und globaler Ebene möglich. 
Auch Partner von Hoffnung für Osteuropa aus Rumänien, Russland, Serbien und der Slowakei berichten auf der Website www.menschenimblick.de von den lokalen Herausforderungen, Bedrohungen und Lösungsansätzen auf kirchlicher und lokaler Ebene. Unsere Gemeinden in Württemberg finden hier auch Gottesdienstentwürfe sowie weitere Anregungen für Jugend- und Konfiarbeit und Hintergrundinformationen.

An der Initiative sind beteiligt: Gustav-Adolf-Werk Württemberg; Brot für die Welt und Hoffnung für Osteuropa/ Diakonisches Werk Württemberg; Dienst für Mission, Ökumene, Entwicklung; Zentrum für entwicklungsbezogene Bildung; Umweltbüro und Pfarramt für Friedensarbeit in der Evangelischen Landeskirche in Württemberg; das Evangelische Jugendwerk in Württemberg und die Evangelische Akademie Bad Boll.



No comments found!

Schreiben Sie einen Kommentar