Unterstützung für sozial benachteiligte Schüler in der Abschlussklasse

Der humanitäre Verein "Gina" aus Bačko Gradište in Serbien setzt das Projekt "Unterstützung sozial benachteiligter Schüler in der Abschlussklasse" im Rahmen des von der HfO (Hoffnung für Osteuropa) und DW (Diakonie Württemberg) aus Deutschland finanzierten Programms "Lokale Mechanismen zur Integration von Randgruppen" um.

Ziel des Projekts ist es, Roma und andere marginalisierte junge Menschen bei der Aufnahme in das Bildungssystem und der vollständigen sozialen Eingliederung zu unterstützen.

Der erste Workshop mit den Schülern der letzten Klasse der Grundschule und der ersten Klasse der Sekundarstufe fand am 1. August 2020 in Bačko Gradište statt, wo ein Portfolio jedes Schülers mit den ermittelten Potenzialen und Bildungsbedürfnissen erstellt wurde. Während des Workshops wurden die Schulfächer, für die sie Unterstützung benötigen und die Art der Unterstützung in der kommenden Zeit ermittelt. Basierend auf den gesammelten Informationen werden für jeden Schüler individuelle Unterstützungspläne erstellt. Es sind insgesamt 16 Workshops und Treffen mit jungen Menschen geplant, um das Lernen und ihre bessere Eingliederung in das Schulsystem (PDF) auf dem Gebiet von Bačko Gradište zu unterstützen.

Das Projekt "Lokale Mechanismen zur Integration von Randgruppen" ist ein Programm der Ökumenischen Humanitären Organisation von Novi Sad, das lokale Initiativen unterstützen soll, die zu einem positiven sozialen Wandel und zur Stärkung von Bürgerinitiativen in der Republik Serbien beitragen.



No comments found!

Schreiben Sie einen Kommentar