Freie Stellen in der Landesgeschäftsstelle

Referent*in für das Projekt „Koordinierungs – und Vernetzungsstelle Hauswirtschaft“

Das Diakonische Werk der evang. Kirche in Württemberg e.V., Spitzenverband der freien Wohlfahrtspflege, sucht für die Abteilung Theologie und Bildung zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n

Referent*in für das Projekt „Koordinierungs – und Vernetzungsstelle Hauswirtschaft“

mit einer dienstlichen Inanspruchnahme von 85 %. Die Stelle ist im Rahmen des Projekts bis zum 31. Dezember 2025 befristet.

Die Stelle ist in der Abteilung Theologie und Bildung angesiedelt. Die Abteilung nimmt Aufgaben der theologischen und beruflichen Bildung wahr und unterstützt die Mitglieder des Verbandes in Fragen der Organisations- und Personalentwicklung.

Ihr Aufgabenbereich:

  • Mitarbeit bei der Gestaltung einer neuen Koordinierungs – und Vernetzungsstelle Hauswirtschaft in Baden-Württemberg
  • Vernetzung von Akteuren der Hauswirtschaft und des Gesundheitswesens
  • Organisation und Durchführung von Netzwerktreffen, Workshops oder Tagungen für hauswirtschaftliche Fach- und Führungskräfte
  • Pflege der Homepage und sozialer Medien
  • Beratung, Innovation, Entwicklung und Begleitung von regionalen Projekten insbesondere mit Blick auf die Verknüpfung mit der Hauswirtschaft
  • Beratung von sozialen Einrichtungen und Diensten zur Stärkung der professionellen hauswirtschaftlichen Expertise
  • Weiterentwicklung und Stärkung der Professionalisierung der Hauswirtschaft

Ihr Profil:

  • Sie besitzen einen ökotrophologischen oder vergleichbaren Hochschulabschluss oder einen Hochschulabschluss in sozialer Arbeit oder Sozialpädagogik
  • Sie haben Freude an Konzeptentwicklung und Transfer im Verband und besitzen darüber hinaus Feldkompetenz im Bereich Hauswirtschaft, Ausbildung und soziale Arbeit
  • Sie verfügen über Wissen und Erfahrungen im Bereich Aus-, Fort- und Weiterbildung und in der Öffentlichkeitsarbeit
  • Sie stellen sich gerne mit Ihren Ideen, Ihren konzeptionellen Fähigkeiten und Ihrer Umsetzungsstärke neuen Themen und Herausforderungen. Sie wissen den Mehrwert von Teamarbeit und guten Netzwerken zu schätzen und Sie zeichnen sich durch Verlässlichkeit und sicheres Auftreten aus
  • Sie haben die Bereitschaft zur Reisetätigkeit vor allem in Baden-Württemberg

Es erwartet Sie:

  • eine spannende und vielfältige Aufgabe mit Gestaltungsmöglichkeiten, bei der Sie von Kolleginnen und Kollegen sowie Vorgesetzten engagiert unterstützt werden
  • eine gute Arbeitsatmosphäre und ein kreatives Team
  • Anstellung und Vergütung nach der Kirchlichen Anstellungsordnung (KAO/TVöD-VKA) in Entgeltgruppe 11 mit Zusatzversorgung und Sozialleistungen wie im öffentlichen Dienst. Die Mitgliedschaft in der Evangelischen Kirche bzw. einer ACK-Kirche (Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen) wird grundsätzlich erwartet.

Wir freuen uns auf Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen bis spätestens 1. Juli 2022 an die Abt. Personalwesen des Diakonischen Werks Württemberg e.V., Postfach 10 11 51, 70010 Stuttgart oder per E-Mail an dww-personal(at)diakonie-wue.de.

Für telefonische Auskünfte steht Ihnen Herr Schwarz 0711 1656-267 und Frau Lindenthal (-150) gerne zur Verfügung.

Sonderpfarrstelle: Leitung der Abteilung Landkreis- und Kirchenbezirksdiakonie, Existenzsicherung im Diakonischen Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e. V.

Sonderpfarrstelle: Leitung der Abteilung Landkreis- und Kirchenbezirksdiakonie, Existenzsicherung im Diakonischen Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e.V.

Das Diakonische Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e.V. ist der Zusammenschluss der Träger diakonischer Arbeit im Bereich der evangelischen Kirche in Württemberg und Spitzenverband der freien Wohlfahrtspflege.

Dienststelle ist die Landesgeschäftsstelle des Diakonischen Werks Württemberg mit ca. 300 Mitarbeitenden in 70191 Stuttgart, Heilbronner Straße 180. Ihre Fachabteilungen sind Dienstleister in fachlichen, betriebswirtschaftlichen und arbeitsrechtlichen Fragen für rund 270 Mitgliedseinrichtungen der Diakonie Württemberg mit insgesamt ca. 50.000 Mitarbeitenden.

Der Dienstauftrag umfasst die Leitung der Abteilung mit Dienst- und Fachaufsicht über die Mitarbeitenden; Mitarbeit in den Gremien der Landesgeschäftsstelle; Konzeptionsentwicklung für die Arbeit der Diakonie der Ev. Kirchenbezirke und ihrer Diakonieverbände und der Diakonie im Landkreis sowie für die Themenbereiche Armut, Arbeitslosen- und Wohnungsnotfallhilfe; Mitwirkung bei der Entwicklung sozialpolitischer Positionierungen der Diakonie Württemberg und Wahrnehmung einer Brückenfunktion zu Kirchenleitung und Landessynode mit der Aufgabe der Kontaktperson für den Ausschuss für Diakonie.

Schwerpunkte der Tätigkeit sind die Leitung der Abteilung, Beratung und Begleitung der Geschäftsführungen und Leitungsgremien der Kreisdiakonieverbände und der Diakonie im Landkreis, theologische Reflexion diakonischer Arbeit, Förderung diakonischer Gemeindeentwicklung, Mitwirkung bei der Entwicklung inklusiver Konzepte in Kirche und ihrer Diakonie, Durchführung von Fachtagen und Fortbildungen sowie Vortragstätigkeit.

Wir suchen eine*n Pfarrer*in mit einem hohen Interesse an der Verbindung von Kirche und Diakonie, theologischer Reflexionsfähigkeit und Freude an der Weiterentwicklung von Konzeptionen und Strukturen. Kenntnisse diakonischer Arbeit in freier oder kirchlicher Trägerschaft sind hilfreich. Sie sollten die persönlichen Voraussetzungen für eine anspruchsvolle Führungsaufgabe mitbringen, insbesondere Kommunikationsfähigkeit und Verhandlungskompetenz sowie die Bereitschaft zu Dienstreisen. Erfahrungen in Personalführung, Projektmanagement und Gemeindearbeit sind von Vorteil.

Die Amtszeit ist auf zehn Jahre begrenzt. Die Stelle ist in P 3 eingestuft. Eine Dienstwohnung steht nicht zur Verfügung.

Kontakt:
Vorstandsvorsitzendedes Diakonischen Werks Württemberg,Oberkirchenrätin
Prof. Dr. Annette Noller, mailto:noller.a(at)diakonie-wue.de , Telefon 0711-1656-269 und
Prälatin Gabriele Wulz, mailto:gabriele.wulz(at)elk-wue.de , Telefon 0731-21071

Referent*innen für die Projektstelle „Internationale Ausbildungsprojekte“

Das Diakonische Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e.V. sucht für die Abteilung Migration und internationale Diakonie zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Referent*innen für die Projektstelle
„Internationale Ausbildungsprojekte“

in Teilzeit mit einem Beschäftigungsumfang variabel von 30 - 70 %. Die Stellen sind im Rahmen des Projekts ab Besetzung vorerst auf 3 Jahre befristet.

Diese Aufgaben erwarten Sie:

  • Koordination und Moderation des Konsortiums der  Träger und Einrichtungen, die sich am Projekt beteiligen
  • Koordination der Projektarbeit und operative Umsetzung zusammen mit internationalen Partnerorganisationen
  • Vorbereitung und Durchführung von Auswahlverfahren, Hospitationen, Einreise und Ankommen der Ausbildungskandidat*innen etc. zusammen mit den Trägern
  • Konzeptionelle Weiterentwicklung des Projekts und Qualitätssicherung
  • Akquise neuer internationaler Projektpartner und Träger im Inland
  • Netzwerkarbeit mit Projektpartnern, Trägervertretungen, Politik und Verwaltung und weiteren Stakeholdern
  • Kooperation mit weiteren Projekten der Personalgewinnung im Kompetenzzentrum Personalgewinnung der Landesgeschäftsstelle
  • Mitwirkung in Gremien
  • Erstellung von Stellungnahmen, Berichten etc.
  • Finanzplanung und Kostenstellenverantwortung

Das sollten Sie mitbringen:

Die Realisierung und Ermöglichung fairer und legaler Migrationsprozesse sowie die Arbeit mit Partnern aus dem Ausland ist Ihnen ein Anliegen. Sie haben mehrjährige berufliche Erfahrungen in kirchlichen und diakonischen Handlungsfeldern, idealerweise auch in internationaler Projektarbeit sowie bei der Personalgewinnung.

Sie sind interessiert an migrations- und entwicklungspolitischen Themenstellungen und hinsichtlich (internationalen) Dienstreisen aufgeschlossen. Die Strukturen in Kirche und Diakonie sind Ihnen bekannt. Des Weiteren bringen Sie die Bereitschaft im Hinblick auf eine strukturelle und inhaltliche Weiterentwicklung des Arbeitsfeldes mit.

Als Grundlage Ihrer Qualifikation verfügen Sie ein abgeschlossenes Hochschulstudium der Sozialwissenschaften, Sozialpädagogik, Personalwirtschaft oder vergleichbaren Studiengänge (FH, BA/DH, Uni), idealerweise mit Berufserfahrung oder eine Ausbildung zum*r Diakon*in. Sie sind kommunikativ, teamorientiert, kulturoffen und selbstorganisiert. Wichtig aber ist Ihre Fähigkeit, unterschiedliche Interessenslagen wahr- und ernstzunehmen und allseits erfolgreich zu moderieren. Fremdsprachenkenntnisse sind von Vorteil.

Wir bieten Ihnen:

Ein abwechslungsreiches  Aufgabengebiet, einen freundlichen, aufgeschlossenen Kollegenkreis, familienfreundliche Arbeitsbedingungen mit einer großzügigen Gleitzeitregelung, neue Techniken sowie ein modernes Bürogebäude mit guter Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr. Anstellung und Vergütung erfolgen nach der Kirchlichen Anstellungsordnung (TVöD-VKA) in Entgeltgruppe 12 mit Zusatzversorgung und Sozialleistungen wie im öffentlichen Dienst. Die Mitgliedschaft in der Evangelischen Kirche bzw. einer ACK-Kirche (Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen) wird grundsätzlich erwartet.

Schriftliche Bewerbungen erbitten wir bis spätestens 24. Juni 2022 an die Abteilung Personalwesen des Diakonischen Werks der evangelischen Kirche in Württemberg e.V., Postfach 10 11 51, 70010 Stuttgart oder andww-personal(at)diakonie-wuerttemberg.de.

Für telefonische Auskünfte steht Ihnen Frau Dr. Dinzinger 0711 1656-377 und Frau Lindenthal (-150) gerne zur Verfügung.

Diakon*in - Abteilung Migration und Internationale Diakonie

Das Diakonische Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e.V. sucht für die Projektstelle „Flüchtlings-Diakonat“ in der Prälatur Heilbronn zum nächstmöglichen Zeitpunkt ein*en

Diakon*in

mit einer dienstlichen Inanspruchnahme von 75 – 100 %. Die Stelle ist bis zum 31.12.2023 befristet.

Eingebunden ist die Stelle in die Abteilung Migration und Internationale Diakonie des Diakonisches Werk Württemberg e.V. Es besteht eine enge Zusammenarbeit mit dem Kreisdiakonieverband Heilbronn. Der Dienstsitz kann in Stuttgart oder Heilbronn sein.

Aufgaben sind:

  • Förderung des Themas Asyl als Querschnittsthema in der Prälatur
  • Zusammenarbeit und Vernetzung mit Prälaturdiensten und Kirchlichen Gremien
  • Referent*in für thematische Angebote für Haupt- und Ehrenamtliche im Flüchtlings-bereich in Zusammenarbeit mit der Kirchlich-diakonischen Flüchtlingsarbeit in den Kirchenbezirken und weiteren Diensten
  • Initiierung von Modellprojekten und Aktionen in kirchlich-diakonischen Handlungs-feldern wie Jugend- und Konfirmandenarbeit, Frauen- und Männerarbeit etc. zur Asylthematik
  • Biblisch-theologische Reflexion und geistliche Impulse (z.B. Andachten, Gottesdienste, Gedenktage, Anlässe im Kirchenjahr) zur Asylthematik
  • Mitwirkung bei Fachveranstaltungen und weiteren Angeboten der Landesgeschäftsstelle, Abteilung Migration und Internationale Diakonie
  • Mitarbeit im Team der Flüchtlings-Diakonate und Asylpfarrämter in Württemberg

Die Arbeit mit Flüchtlingen und Asylsuchenden als kirchlich-diakonischer Auftrag ist Ihnen ein Anliegen. Sie haben mehrjährige berufliche Erfahrungen in kirchlichen und diakonischen Handlungsfeldern, idealerweise auch in Projektarbeit. Wir erwarten Kommunikations- und Teamfähigkeit, zielorientiertes Arbeiten und organisatorisches Geschick, sowie Flexibilität in der Arbeitszeitgestaltung.

Anstellung und Vergütung erfolgen nach der Kirchlichen Anstellungsordnung (KAO/TVöD-VKA) in Entgeltgruppe 11, mit Zusatzversorgung wie im öffentlichen Dienst.

Sind Sie interessiert? Wir freuen uns über Ihre schriftliche Bewerbung an die Personalabteilung des Diakonischen Werks der evang. Kirche in Württemberg e.V., Postfach 10 11 51, 70010 Stuttgart oder in einer pdf-Dateiandww-personal(at)diakonie-wue.de.

Ansprechpartnerin sind Frau Dr. Dinzinger (0711/1656-377) und Frau Lindenthal (-150).

Referent*in für die Geschäftsführung des Kompetenzzentrum Personalgewinnung

Das Diakonische Werk der evang. Kirche in Württemberg e. V., ein Spitzenverband der freien Wohlfahrtspflege, sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n

Referent*in für die Geschäftsführung
des Kompetenzzentrum Personalgewinnung

mit einer dienstlichen Inanspruchnahme von 50 %. Die Stelle ist im Rahmen des Verbandsprojekts „Personalgewinnung“ ab Eintritt zunächst auf  3 Jahre befristet. Bei Interesse und Eignung kann der Stellenumfang ggfs. durch Übernahme weiterer Tätigkeiten ergänzt werden.

Die Landesgeschäftsstelle richtet zur Unterstützung ihrer Mitgliedseinrichtungen und -dienste ein neues Kompetenzzentrum zur Personalgewinnung in allen diakonischen Handlungsfeldern ein.

Diese Aufgaben erwarten Sie:

  • (Fach-)politische Vertretung der Anliegen der Personalgewinnung im Bereich Hochschul-, Arbeitsmarkt-, Bildungs- und Sozialpolitik
  • Erarbeitung von Positionierungen, Vertretung in Gremien, Aufbau und Pflege von Kontakten und Kooperationsbeziehungen zu Stakeholdern in Baden-Württemberg
  • Federführung der Entwicklung und fortlaufenden Fortschreibung einer Gesamtstrategie der Personalgewinnung im Diakonisches Werk Württemberg (DWW) in Kooperation mit den Fachverbänden
  • Ansprechperson für Mitglieder zum Thema Personalgewinnung, Bündelung der Interessen und Erfahrungen aus den Aktivitäten des DWW und seiner Mitglieder zur Personalgewinnung
  • Organisation eines fortlaufenden Austauschs zu Erfahrungen und Bedarfen der Personalgewinnung auf verschiedenen verbandlichen Ebenen in der Landesgeschäftsstelle, mit den Mitgliedseinrichtungen und deren Fachverbände.
  • Konzipierung und Initiierung von modellhaften innovativen Aktivitäten in der Diakonie Württemberg zur Personalgewinnung

Das sollten Sie mitbringen:

Ein abgeschlossenes Hochschulstudium der Sozialwissenschaften, Personalwirtschaft oder vergleichbaren Studiengänge (FH, BA/DH, Uni), idealerweise mit Berufserfahrung. Die Kenntnis verbandlicher Strukturen ist von Vorteil. Sie sind eine kommunikative und empathische Persönlichkeit und verfügen über eine ressourcenorientierte Grundhaltung. Vernetzungsfähigkeit, Verhandlungsgeschick und Innovationsstärke gehören zu Ihrem Profil. Sie haben Freude daran die vielfältigen Abstimmungsprozesse inner- und außerhalb des Verbandes mit Ihrer ausgeprägten Kooperations- und Kommunikationsfähigkeit zu kreativen Lösungen zu führen.

Wir bieten:

Interessante Aufgaben, familienfreundliche Arbeitsbedingungen mit einer großzügigen Gleitzeitregelung, Möglichkeit zum mobiles arbeiten neuen Techniken sowie ein modernes Bürogebäude und eine gute Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr. Außerdem erwarten Sie aufgeschlossene Kolleginnen und Kollegen. Anstellung und Vergütung erfolgen nach der Kirchlichen Anstellungsordnung (KAO/TVöD-VkA) in Entgeltgruppe 12 mit Zusatzversorgung und Sozialleistungen wie im öffentlichen Dienst. Die Mitgliedschaft in der Evangelischen Kirche bzw. einer ACK-Kirche (Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen) mit positiver Einstellung zur Evangelischen Kirche und ihrer Diakonie wird grundsätzlich erwartet.

Sie sind interessiert? Wir freuen uns über Ihre Bewerbung bis spätestens 23.6.2022 an die Abteilung Personalwesen desDiakonischen Werks Württemberg e.V., Postfach 10 11 51, 70010 Stuttgart oder andww-personal(at)diakonie-wue.de. Für telefonische Auskünfte steht Ihnen Michael Ott (0711/1656-310) und Simone Lindenthal (-150) gerne zur Verfügung.

Duale*n Student*in - Dienstleistungsmanagement für Nonprofit-Organisationen, Verbände und Stiftungen (Bachelor of Arts)

Nach der Schule endlich richtig loslegen? Bereit für berufliche Herausforderungen im sozialen Umfeld? Als großer Wohlfahrtsverband sozialer Einrichtungen in Württemberg bietet die Landesgeschäftsstelle des Diakonischen Werks der evang. Kirche in Württemberg e.V. hierfür beste Voraussetzungen. Unsere Mitglieder sind Träger von kirchlicher Sozialarbeit mit über 1.500 Einrichtungen der stationären, teilstationären und ambulanten Alten-, Behinderten-, Jugend-, Arbeits- und Wohnungslosenhilfe. Wir beraten unsere Mitglieder und unterstützen sie bei der Arbeit.

Deshalb bilden wir jedes Jahr motivierte Nachwuchskräfte aus und suchen für Oktober 2022 eine*n

Duale*n Student*in Dienstleistungsmanagement für Nonprofit-Organisationen, Verbände und Stiftungen (Bachelor of Arts)

Die direkte Umsetzung des theoretischen Wissens während der Praxisphasen in den Abteilungen der Landesgeschäftsstelle bildet die Grundlage für eine spätere Tätigkeit in Führungspositionen. Voraussetzungen für ein Studium an der Dualen Hochschule in Stuttgart ist in der Regel die Hochschulreife.

Der Ausbildungsplatz befinden sich im Löwentorzentrum in der Heilbronner Str. 180 in Stuttgart (U-Bahn Haltestelle Löwentorbrücke/Diakonie oder. S-Bahn, Nordbahnhof).

Wir freuen uns über Bewerbungen von Menschen, die gerne im sozialen und diakonischen Bereich arbeiten wollen.Die Mitgliedschaft in der Evangelischen Kirche bzw. einer ACK-Kirche (Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen) mit positiver Einstellung zur Evangelischen Kirche und ihrer Diakonie wird grundsätzlich erwartet.

Interessiert? Dann senden Sie Ihre schriftlichen Bewerbungsunterlagen mit Lebenslauf und Kopie des letzten Schulzeugnisses an die Abteilung Personalwesen des Diakonischen Werks Württemberg e.V., Postfach 10 11 51, 70010 Stuttgart oder per E-Mail an dww-personal(at)diakonie-wue.de. Für telefonische Auskünfte stehen Ihnen Frau Kienle (0711/16 56 – 190) und Frau Lindenthal (-150) gerne zur Verfügung.

Honorarkräfte für pädagogische Begleitseminare gesucht!

Für die Durchführung der pädagogischen Begleitseminare während des Freiwilligendienstes und zur Unterstützung des hauptamtlichen Personals sind wir kontinuierlich auf der Suche nach qualifizierten Honorarmitarbeitenden.

Bei Interesse melden Sie sich bitte schriftlich oder telefonisch direkt in der Abt. Freiwilliges Engagement. Ansprechpartnerin Frau Weiberle, Tel: 0711 1656-324, Email: weiberle.u(at)diakonie-wue.de

Fachkräfte auf Honorarbasis für die Durchführung von Fachtagen im Bereich Altenhilfe, Behindertenhilfe, Jugendarbeit, Jugendhilfe, Kindergarten, Krankenhaus und Schulsozialarbeit gesucht!

Für die Durchführung von fünftägigen Fachtagen im Rahmen des Freiwilligendienstes sind wir kontinuierlich auf der Suche nach qualifizierten Fachkräften auf Honorarbasis.

Fachtage haben fachlichen Einführungscharakter und bereiten die Freiwilligen auf ihren Einsatz als ungelernte Hilfskräfte im jeweiligen Fachbereich vor. Sie haben für die Freiwilligen praktischen Nutzen und vermitteln konkretes Handwerkszeug für ihren Arbeitsalltag.

Wenn Sie berufliche Erfahrungen im Bereich Altenhilfe, Behindertenhilfe, Jugendarbeit, Jugendhilfe, Kindergarten, Krankenhaus oder Schulsozialarbeit haben, bestenfalls aktuell in einem der Bereiche arbeiten und Ihr Wissen gerne an junge Menschen weitergeben möchten, freuen wir uns über eine Nachricht von Ihnen.

Bei Interesse und Rückfragen wenden Sie sich bitte direkt an die Abteilung Freiwilliges Engagement. Ansprechpartnerin: Antje Siefken, Tel.: 0711 1656 373, E-Mail: siefken.a(at)diakonie-wuerttemberg.de

Ausbildung und duales Studium

Als großer Wohlfahrtsverband sozialer Einrichtungen in Württemberg bietet die Landesgeschäftsstelle des Diakonischen Werks der evangelischen Kirche in Württemberg e.V. jedes Jahr Ausbildungsplätze für die Ausbildung zur Kauffrau und zum Kaufmann für Büromanagement sowie einen Studienplatz Dienstleistungsmanagement für Nonprofit-Organisationen, Verbände und Stiftungen (Bachelor of Arts) in Kooperation mit der DHBW Stuttgart an.

Die Ausbildung im kaufmännischen Bereich findet insbesondere in den Bereichen Finanz- und Rechnungswesen, Personalwesen, Zentrale Gehaltsabrechnungsstelle, EDV- und Organisationsberatung, Presse- und Kommunikation, Verwaltung der Abt. Freiwilliges Engagement, sowie den gewählten zwei Wahlqualifikationen statt. Neben dem Berufsschulunterricht nehmen die Auszubildenden auch an hausinternen Lehrgesprächen teil und werden bei den Prüfungsvorbereitungen unterstützt. Während der Ausbildung ist es möglich, Kurzpraktika in unseren Mitgliedseinrichtungen oder in anderen sozialen Einrichtungen zu absolvieren.

Für duale Studierende bildet die Umsetzung des theoretischen Wissens während der Praxisphasen in den Abteilungen der Landesgeschäftsstelle die ideale Grundlage für eine spätere Tätigkeit in Führungspositionen. Dabei lernen unsere Studierenden die Tätigkeiten in den Bereichen Finanz- und Rechnungswesen, Personalwesen, Wirtschaftsberatung und Fonds- und Risikomanagement kennen. Voraussetzungen für ein Studium an der Dualen Hochschule ist in der Regel die Hochschulreife.

Liste aller Einrichtungen, die duale Studienplätze anbieten


Prädikat „familienbewusstes Unternehmen“

Das Diakonische Werk Württemberg ist als „familienbewusstes Unternehmen in Baden-Württemberg“ ausgezeichnet worden. Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau, die Arbeitgeber und der Landesfamilienrat Baden-Württemberg zeichnen im Rahmen des Projekts familyNET engagierte Unternehmen, die eine systematische familienbewusste Personalpolitik umsetzen, mit diesem Prädikat aus.