Freiwillige Mitarbeit in der Sucht- und Selbsthilfe

Die Ausbildung vermittelt eine hilfreiche Grundlage für die Praxis und bietet Raum für fachlichen Austausch für persönliche Entwicklung. In der Ausbildung werden u. a. alle Suchtmittel, Verlaufsformen von Suchterkrankungen, Auswirkungen auf das Umfeld und Möglichkeiten zur Intervention behandelt. Weiterer Bestandteil sind regelmäßige Übungen zur Gesprächsführung und die Reflexion praktischer Erfahrungen zur Rolle der freiwilligen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Geeignet ist die Ausbildung für Menschen aus der Selbsthilfearbeit sowie Mitarbeitende aus Einrichtungen mit suchtmittelauffälligen Klienten. Bedingung ist eine mindestens zweijährige Abstinenz bei eigener Suchtmittelabhängigkeit.

Kurs G 61 ab März 2019

Termine der fünf Seminarabschnitte

Abschnitt 1               21. – 23. März 2019
Abschnitt 2               23. – 25. Mai 2019
Abschnitt 3               19. – 21. Sept. 2019
Abschnitt 4               12. – 14. Dez. 2019
Abschnitt 5               05. – 07. März 2020

Tagungsort
KVJS-Tagungszentrum Gültstein
Schlossstr. 31
71083 Herrenberg

Kosten
355 Euro je Seminarabschnitt
1.775 Euro (inkl. ges. MwSt. auf Unterkunft und Verpflegung)
für Unterkunft, Verpflegung und Seminarunterlagen.


Aufbauseminare für Mitarbeitende in Sucht- und Selbsthilfe

Die Seminare beziehen sich auf die Erfahrungen in der Selbsthilfe bzw. auf die Arbeit in einer Einrichtung der Suchthilfe oder weiteren sozialpädagogischen Institutionen. 

Aufbauseminar „Reden ist Silber – Verstehen ist Gold. Gelingende Kommunikation in Gruppen."
für ehrenamtliche Mitarbeiter/innen in der Sucht- und Selbsthilfe
11.-12.10.2019

  • Flyer Aufbauseminar „Gelingende Kommunikation in Gruppen“

    95 KB | pdf

    Download