Kirchlich-diakonische Flüchtlingsarbeit in Württemberg

Willkommen – Angekommen - Gemeinsam engagiert mit Geflüchteten

"….war ein Fremder, und Ihr habt mich aufgenommen!“ (Mt25,35)

In jedem Kirchenbezirk steht eine Mitarbeiterin oder ein Mitarbeiter der kirchlich-diakonischen Flüchtlingsarbeit als Ansprechpartner zu Verfügung. Die Stellen werden durch die Evang. Landeskirche in Württemberg finanziert und sind bei den Bezirks- und Kreisdiakoniestellen angestellt.

Gerne sind die Kolleginnen und Kollegen vor Ort und wir für Sie als Einzelperson, Freundes- und Asylkreis, Kirchengemeinde, Kommune, Einrichtung , Netzwerk da, wenn Sie…

  • sich für und mit geflüchteten Menschen engagieren wollen
  • Unterstützung bei Projekten, Ideen, Vernetzung, Fragen zu Flucht und Asyl wünschen
  • sich engagieren und ein offenes Ohr brauchen
  • in Ihrer Kirchengemeinde das Thema Flucht, Integration, interkultureller und interreligiöser Dialog einbringen möchten
  • mit und für geflüchtete Menschen ihr kirchengemeindliches Leben neu gestalten wollen
  • Qualifizierungsangebote anbieten möchten
  • Unterstützung bei Positionierungen, parteilicher Lobbyarbeit und Öffentlichkeitsarbeit möchten
  • ...oder einfach Ihren Unterstützungswunsch in der Arbeit mit Geflüchteten äußern

Die Mitarbeitende in Ihrer Region (Ihre/n Ansprechpartner_in finden Sie in der Liste auf dieser Homepage) und wir freuen uns, Sie in Ihrem wertvollen Engagement zu unterstützen.

In oben zitierten Jesuswort steckt keine Auskunft über Eigenschaft, Nation, Religion, Einstellung. Allein der Schutzbedarf des Fremden reicht aus, um zur Solidarität, Teilhabe, Fremdenfreundlichkeit und Gastfreiheit zu ermutigen. So verstehen wir unser Engagement in der Vielfalt einer offenen und freien Gesellschaft.

Auf unseren Rat & Hilfe Seiten finden Sie alle wichtigen Informationen für die Arbeit mit Flüchtlingen.