Schuhplatteln auf Afrikanisch

Kultur-Highlight im Diakonie-Viertel! Der Highlights gab es ja viele in den letzten Tagen. Schwer, da noch eins draufzusetzen. Und doch ist das heute gelungen. Für Mitarbeiter der Diakonie hat die Band Diversité ein Konzert mit afrikanischen und bayrischen Rhythmen gegeben. Konnte man denken. Aber ein Trugschluss. Die bayrischen Schuhplattler-Rhythmen waren tatsächlich Gumboot Dance – allerdings nicht ganz korrekt, aber spaßig, in Lederhosen. Der Gumboot Dance ist eine Art Gummistiefelplatteln und stammt aus Südafrika. Minenarbeiter in der Kapregion durften sich nicht unterhalten. Die Aufsicht befürchtete, sie könnten Streiks organisieren. Also haben die Arbeiter eine andere Art der Kommunikation erfunden – sie klopften auf ihre Gummistiefel. Abends ergänzten sie das Klopfen mit Musik und Bewegung. Es entstand der Gumboot Dance.

Mit Diversité sehr sehenswert. Diversité setzt sich für ein lebendiges und integratives Miteinander in der Gesellschaft ein.



Kommentare zum Beitrag


Keine Kommentare gefunden!

Schreiben Sie einen Kommentar