Menschen mit Flucht- und Migrationsgeschichte

Die Diakonie unterstützt Menschen mit Flüchtlings- und Migrationsgeschichte bei der Integration. Die Mitarbeitenden der Diakonie informieren über Fragen des Aufenthaltsrechts, der Existenzsicherung sowie über den Zugang zu Schule und Beruf. Die Angebote diakonischer Migrations- und Flüchtlingsdienste richten sich an Arbeitsmigranten und Arbeitsmigrantinnen, Spätaussiedler und Spätaussiedlerinnen, Flüchtlinge, ausländische Studierende, binationale Partnerschaften, Opfer von Menschenhandel und häuslicher Gewalt, Menschen in Abschiebehaft und Menschen ohne legalen Aufenthalt. Auch Menschen und Initiativgruppen, die Flüchtlinge und Migranten unterstützen, werden von der Diakonie begleitet. Alle Angebote sind für die Ratsuchenden kostenlos.

Beratungstellen für Menschen mit Migrations- und Flüchtlingsgeschichte

Newsletter Flucht und Integration

Der Newsletter richtet sich an Haupt- und Ehrenamtliche in der Flüchtlingsarbeit. Bitte melden Sie sich für den Mitgliederbereich an, um den Newsletter zu abonnieren. Im Mitgliederbereich ist eine Stichwortsuche möglich.

Anmeldung

Newsletter Archiv


Angebote für Menschen mit Migrationsgeschichte

Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer (MBE) und Jugendmigrationsdienste

Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer (MBE) und Jugendmigrationsdienste

Die Migrationsberatungen für erwachsene Zuwanderer (MBE) unterstützen eingewanderte Menschen mit einem auf Dauer angelegten Aufenthaltsstatus bei Fragen des täglichen Lebens vor, während und nach dem Besuch eines Integrationskurses, zum Beispiel bei der Anerkennung der Bildungsabschlüsse aus dem Ausland, des Kindertagesstättenbesuchs oder Schulbesuches der Kinder. Sie bieten regelmäßige Sprechstunden an und arbeiten in Netzwerken mit der Kommune und anderen sozialen Trägern zusammen und fördern die Begegnung mit Einheimischen vor Ort. Die MBE steht erwachsenen Migranten und Migrantinnen über 27 offen. Für Jugendliche (ab 12 Jahre) und junge Erwachsene (bis 27 Jahre) mit Migrationsgeschichte existiert mit dem Jugendmigrationsdienst (JMD) ein eigenes Beratungsangebot, das junge Menschen zum Beispiel bei der Sprachförderung und Ausbildungssuche unterstützt.

Die Angebote der Migrationsfachdienste sind für die Ratsuchenden kostenlos. 

Deutsch- und Integrationskurse

Deutsch- und Integrationskurse

Der Verein für Internationale Jugendarbeit (vij) bietet verschiedene Deutsch- und Integrationkurse an. Dazu gehören allgemeine Integrationskurse für Frauen und Männer; Alphabetisierungskurse sowie weitere Deutschkurse, z. Bsp. für Mütter, Au-pairs, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiterkurse, B2 Kurse, usw. Mehr Info

Qualifikation im Gesundheitsbereich

Qualifikation im Gesundheitsbereich

Im Projekt „Hygia" können medizinische Fachkräfte aus dem Ausland mit einem hier nicht anerkennungsfähigen Abschluss eine hierzulande erforderliche Qualifikation für den Gesundheitsbereich erwerben. Bedingung zur Teilnahme ist u. a. der Abschluss einer Pflegeausbildung im Heimatland und eine beglaubigte Übersetzung des Diploms. Mehr Info 

Internationales Beratungszentrum (IBZ)

Internationales Beratungszentrum – Sozialdienst für Flüchtlinge

Das Internationale Beratungszentrum (IBZ) betreut Flüchtlinge in allen Bereichen. Es gibt Angebote zur beruflichen Förderung und den Besuchsdienst ProMi für ältere Migranten sowie eine Vielzahl an interkulturellen Bildungs- und Begegnungsveranstaltungen. Mehr Info

Psychologische Beratungsstelle (PBV)

Psychologische Beratungsstelle

Die Psychologische Beratungsstelle für politisch Verfolgte und Vertriebene (PBV) der Evangelischen Gesellschaft Stuttgart ist darauf spezialisiert traumatisierte Flüchtlinge und Vertriebene sowie Migranten mit psychoreaktiven Störungen zu beraten und zu behandeln. Mehr Info

Fraueninformationszentrum FIZ

Fraueninformationszentrum FIZ

Das Fraueninformationszentrum FIZ unterstützt und berät Frauen, die als Heiratsmigrantinnen nach Deutschland gekommen sind. Auch Frauen, die Opfer von Menschenhandel und Zwangsprostitution geworden sind, werden durch das FIZ begleitet. Mehr Info

Beratungsstelle YASEMIN

Beratungsstelle YASEMIN

YASEMIN ist eine Beratungsstelle für junge Migrantinnen zwischen 12 und 27 Jahren, die Schwierigkeiten mit ihrem sozialen Umfeld haben, zum Beispiel weil sie durch Zwangsheirat bedroht sind oder schon zwangsverheiratet wurden. Die Beratungsstelle YASEMIN wendet sich mit ihrem Angebot an diese Migrantinnen sowie an vertraute Dritte der jungen Frauen. Mehr Info

Materialien

Rassismuskritische Bildungsarbeit

"Woher komme ich?" als Spiegelbild der Frage „Woher kommst Du?“. Die Arbeitshilfe will die Erkundung des eigenen „Woher“ Denkmuster unterbrechen.

mehr

Aufenthalt und Arbeitssuche in Deutschland

Hier finden Sie erste Orientierungen zu Aufenthaltsrecht und Anmeldung, Arbeitssuche, Sozialleistungen und Familiennachzug. Der Flyer ist zweisprachig deutsch-griechisch.

Flyer "Aufenthalt und Arbeitssuche in Deutschland"

Mehr zum Thema

Migration

Interkulturelle Orientierung

Kulturelle Vielfalt prägt unsere Gesellschaft. Der Herausforderung eines respektvollen Zusammenlebens in der Migrationsgesellschaft stellen sich Kirche und Diakonie in Prozessen „Interkultureller Orientierung" und „Interkultureller Öffnung". 

mehr erfahren
Gemeinsam engagiert mit Geflüchteten

Ehrenamtlich engagiert

In jedem Kirchenbezirk stehen die Mitarbeitenden der kirchlich-diakonischen Flüchtlingsarbeit Ehrenamtlichen als Ansprechpartner zu Verfügung. Sei es für Sie als Einzelperson oder als Freundes- und Asylkreis, Kirchengemeinde, Kommune ...

mehr erfahren