Freie Stellen in der Landesgeschäftsstelle

Verwaltungsmitarbeitende (m/w/d) - Abteilung Landkreis- und Kirchenbezirksdiakonie, Existenzsicherung

Das Diakonische Werk der evang. Kirche in Württemberg e.V., Spitzenverband der freien Wohlfahrtspflege, sucht für die Abteilung Landkreis- und Kirchenbezirksdiakonie,
Existenzsicherung
zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine

Verwaltungsmitarbeitende (m/w/d)
Bereich: Sekretariat/Sachbearbeitung

mit einer dienstlichen Inanspruchnahme von 100 %.

In Ihrer Tätigkeit unterstützen Sie die Abteilung, deren Abteilungsleiter und Referent/-innen, sowie die weiteren Sekretariate der Abteilung.

Diese Aufgaben warten auf Sie:

  • Allgemeine Verwaltungs- und Sekretariatsarbeiten,
  • Vor- und Nachbereitung von Sitzungen, Fachtagungen und Veranstaltungen (Planung, Raumbuchung, Erstellung und Versand der Einladungen, Führen der Teilnehmerlisten, Bewirtung, Abrechnung, Vorbereitung und Begleitung digitaler Sitzungsformate),
  • Mithilfe bei der Erstellung von Arbeitsunterlagen des Abteilungsleiters und der Referenten/Referentinnen,
  • Pflege und Verwaltung von Adress- und Datenbanken, Rechnungsstellung über SAP,
  • Formgerechtes Erstellen der gesamten Korrespondenz nach Vorlage oder selbständig unter Anwendung von MS-Office,
  • Pflege und Betreuung des Mitgliederbereiches der Abteilung, Einstellen der Informationen und Unterstützung bei deren Erstellung.

Das sollten Sie mitbringen:

Sie haben Interesse an einem vielseitigen, komplexen und sich wandelnden Arbeitsfeld, sind strukturiertes und selbstständiges Arbeiten gewohnt, offen für Neues, belastbar und flexibel, sicher in der Rechtschreibung und versiert im Umgang mit der EDV (MS-Office, Cobra Adress Plus, TYPO3). Sie verfügen über Grundkenntnisse in der Buchhaltung und der Arbeit mit SAP. Kooperations- und Kommunikationsfähigkeit gehören zu Ihren Stärken.

Dann erwarten Sie ein interessantes Aufgabengebiet, gleitende Arbeitszeit, moderne EDV-Technik und ein modernes Bürogebäude mit guter Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr.

Anstellung und Vergütung erfolgen nach der Kirchlichen Anstellungsordnung (KAO/TVöD-VKA) in Entgeltgruppe 7, mit Zusatzversorgung wie im öffentlichen Dienst. Die Mitgliedschaft in der Evangelischen Kirche bzw. einer ACK-Kirche (Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen) wird grundsätzlich erwartet.

Schriftliche Bewerbungen erbitten wir – bis spätestens 12.3.2021 – an das Diakonische Werk Württemberg, Abteilung Personalwesen, Postfach 101151, 70010 Stuttgart oder an dww-personal@diakonie-wue.de. Für telefonische Auskünfte stehen Ihnen Herr Thomas Stürmer (0711/ 1656-117) und Frau Simone Lindenthal (-150) gerne zur Verfügung.

Koordinator (m/w/d) für die Serviceeinheit Digitalisierung - Abt. Personalservice und IT

Das Diakonische Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e.V., ein Spitzenverband der freien Wohlfahrtspflege, sucht für die Abteilung Personalservice und IT zum
nächstmöglichen Zeitpunkt
einen

Koordinator (m/w/d)
für die Serviceeinheit Digitalisierung

mit einer dienstlichen Inanspruchnahme von 50 %. Die Stelle ist aufgrund der Projektlaufzeit ab Besetzung auf zwei Jahre befristet.

„Wir gestalten die Digitalisierung der Gesellschaft zum Wohl und Nutzen der Menschen mit“ – so heißt es in unserer strategischen Ausrichtung. Zur Realisierung dieser Zielsetzung   arbeiten wir bereits in verschiedenen Arbeitsgruppen und haben mit zahlreichen Maß-nahmen begonnen. Unser Digitalisierungszirkel bietet uns dabei eine gute Orientierung.

Zusammen mit anderen Experten aus den Abteilungen des Diakonischen Werks Württemberg bringen Sie die Digitalisierungsbausteine unseres Verbandes intern in eine gute Reihenfolge und Bearbeitungsweise. Die neue Serviceeinheit Digitalisierung unterstützt unter anderem intern bei technischen, didaktischen und pädagogischen Fragestellungen rund um das Thema Digitali-sierung. Für die rund 25.000 jährlichen Tagungsgäste sollen hybride und digitale Veranstaltungs-formate zusammen mit den Fachabteilungen (Veranstalter) erarbeitet und umgesetzt werden.

Die Schwerpunkte der ausgeschriebenen Stelle sind:

  • die Koordination der Serviceeinheit Digitalisierung,
  • die technische Erarbeitung und Einrichtung eines hybriden Veranstaltungssystems,
  • die Schulung und Unterstützung der Veranstaltungsorganisatoren.

Bei Interesse ist eine Aufstockung um 25% im Bereich „Einführung und Implementierung eines Dokumentenmanagementsystems und der erforderlichen Infrastruktur inklusive E-Akte“ möglich: Ein wichtiger Baustein für den Digitalisierungsprozess im Diakonischen Werk Württemberg ist die Implementierung eines umfassenden Dokumentenmanagementsystems. Ein solches Dokumenten-managementsystems soll bis 2023 im Diakonischen Werk Württemberg – in engster Kooperation mit entsprechenden landeskirchlichen Projekten –  unter Beachtung diakonischer Spezifika und Anforderungen eingeführt und implementiert werden.

Sie verfügen über ein abgeschlossenes Studium im Bereich Informatik, IT, IT-Management oder Betriebswirtschaft (oder vergleichbare Abschlüsse) und arbeiten gerne im Team. Das selbständige und abwechslungsreiche Aufgabengebiet erfordert gründliche und umfassende Kenntnisse auf dem Gebiet der EDV-Anwendungen, EDV-Technik und Digitalisierung. Die Tätigkeit erfordert einen hohen Stand an Fachwissen sowie Führungs- und Sozialkompetenz. Verhandlungsgeschick, eine hohe Dienstleistungsorientierung und den sicheren Umgang mit Kunden setzen wir genauso wie die Fähigkeit einem Team die notwendige Motivation geben zu können voraus.

Es erwartet Sie ein aufgeschlossener Kollegenkreis, ein interessantes und wachsendes Aufgaben-gebiet, gleitende Arbeitszeit, eine gute Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr und eine EDV-Technik auf neuestem Stand.

Anstellung und Vergütung erfolgen nach der Kirchlichen Anstellungsordnung (KAO/TVöD-VkA) in Entgeltgruppe 12, mit Zusatzversorgung und Sozialleistungen wie im öffentlichen Dienst. Die Mitgliedschaft in einer christlichen Kirche (ACK) und die Aufgeschlossenheit für die Aufgaben der Diakonie sind grundsätzlich Voraussetzungen für die Anstellung.

Bewerbungen werden erbeten bis spätestens 15. März 2021 an die Abteilung Personalwesen des Diakonischen Werks der evangelischen Kirche in Württemberg e.V., Postfach 10 11 51, 70010 Stuttgart oder an dww-personal@diakonie-wue.de. Für telefonische Auskünfte stehen Ihnen Herr Busch (0711/1656-396) und Frau Eischer (-404) gerne zur Verfügung.

Referenten (m/w/d) für die Abteilung Gesundheit, Alter und Pflege

Das Diakonische Werk der evang. Kirche in Württemberg e. V., ein Spitzenverband der freien Wohlfahrtspflege, sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen

Referenten (m/w/d) für die Abteilung Gesundheit, Alter und Pflege

Die Abteilung mit den Schwerpunkten ambulante Pflege, teilstationäre/stationäre Pflege, Hospizarbeit und offene Altenhilfe vertritt in den verschiedenen fachpolitischen Gremien auf Landes- und Bundesebene die Dienste und Einrichtungen der Mitglieder. Kernaufgabe ist die Beratung der Mitglieder zu individuellen fachlichen und organisatorischen Fragestellungen sowie deren verbandliche Interessenvertretung.

Diese Aufgaben warten auf Sie:

  • Sie beraten die Träger von Altenhilfeeinrichtungen,  Pflegediensten und anderen Hilfeangeboten zu konzeptionellen und organisatorischen Fragen, bei der Umsetzung gesetzlicher Vorgaben sowie im projektbezogenen betrieblichen Veränderungsprozess
  • Relevante Informationen und Fachliteratur aus den Bereichen Pflegewissenschaft,Sozialpolitik und -gesetzgebung werden von Ihnen in Stellungnahmen, Positionspapieren, Auswertungen und Arbeitshilfen aufbereitet und weitervermittelt
  • Sie vertreten die diakonische Altenhilfe in Gremien, bei Fachverbänden und Trägern sowie in der LIGA der freien Wohlfahrtspflege und anderen Institutionen auf Landesebene
  • Sie wirken an Verhandlungen zur Weiterentwicklung von Rahmenbedingungen mit
  • Sie geben innovative Impulse für die Strategieentwicklung in der Abteilung

Das sollten Sie mitbringen:

Ein abgeschlossenes Hochschulstudium der Gesundheits-, Pflege- oder Sozialwissenschaften (FH, BA/DH, Uni) gerne mit Berufserfahrung im pflegerischen Bereich oder eine abgeschlossene Berufsausbildung in Verbindung mit mehrjähriger Berufserfahrung im Pflegebereich und einer für diese Tätigkeit geeignete Zusatzqualifikation. Sehr gute Kenntnisse in pflegefachlichen und politischen Fragestellungen der Pflege bzw. der Altenhilfe sowie fundiertes Wissen im Bereich der einschlägigen Sozialgesetzgebung sind von Vorteil. Sie sind eine zugewandte, kommunikative und empathische Persönlichkeit und verfügen über eine ressourcenorientierte Grundhaltung. Darüber hinaus sind Sie in der Lage sich komplexe Sachverhalte gut und sicher zu erarbeiten und diese zu vermitteln. Sie haben Freude daran die vielfältigen Abstimmungsprozesse inner- und außerhalb des Verbandes mit Ihrer ausgeprägten Kooperations- und Kommunikationsfähigkeit zu kreativen Lösungen zu führen.

Wir bieten:

Interessante Aufgaben, familienfreundliche Arbeitsbedingungen mit einer großzügigen Gleitzeitregelung, neuen Techniken sowie ein modernes Bürogebäude und eine gute Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr. Außerdem erwarten Sie aufgeschlossene Kolleginnen und Kollegen.

Anstellung und Vergütung erfolgen nach der Kirchlichen Anstellungsordnung (KAO/TVöD-VkA) in Entgeltgruppe 11 mit Zusatzversorgung und Sozialleistungen wie im öffentlichen Dienst. Die Mitgliedschaft in der Evangelischen Kirche bzw. einer ACK-Kirche (Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen) mit positiver Einstellung zur Evangelischen Kirche und ihrer Diakonie wird grundsätzlich erwartet.

Sie sind interessiert? Wir freuen uns über Ihre Bewerbung bis spätestens 12.3.2021 an die Abteilung Personalwesen desDiakonischen Werks Württemberg e.V., Postfach 10 11 51, 70010 Stuttgart oder andww-personal@diakonie-wue.de. Für telefonische Auskünfte stehen Ihnen Frau Gabriele Hönes (0711/1656-264) und Frau Simone Lindenthal (-150) gerne zur Verfügung.

Sozialpädagogen oder Sozialdiakone (m/w/d) zur Durchführung der Freiwilligendienste

Das Diakonische Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e.V., Spitzenverband der freien Wohlfahrtspflege, sucht für die Abteilung Freiwilliges Engagement zur Durchführung der Freiwilligendienste zum 1. April 2021 oder später mehrere

Sozialpädagogen oder Sozialdiakone (m/w/d)

in Voll- oder Teilzeit.

Der Umfang der zu besetzenden Stellen kann flexibel gestaltet werden (mind. 60 v. H.).
Die Stellen sind im Rahmen des § 14 Abs. 2 Teilzeit- und Befristungsgesetz (TzBfG) bis zum 31. August 2022 befristet. Eine Verlängerung über diesen Zeitpunkt hinaus ist vorgesehen.

Die Abteilung Freiwilliges Engagement ist für die Durchführung des Freiwilligen Sozialen Jahres (FSJ), des Freiwilligen Ökologischen Jahres, des Auslandsfreiwilligendienstes x-change (weltwärts mit der Diakonie) und des Bundesfreiwilligendienstes in Kirche und Diakonie in Württemberg, sowie für die Bereiche Freiwilligenprojekte, Nachwuchskräftegewinnung und Ehrenamt zuständig.

Schwerpunkt der Tätigkeit ist die Durchführung von Seminaren und Bildungstagen in Form von Wochenblöcken und einzelnen Tagen in allen Freiwilligendienst-Programmen. Zu den weiteren Aufgaben gehören vor allem die individuelle pädagogische Begleitung der Teilnehmenden und der Kontakt zu ihren Einsatzstellen.

Wir erwarten Aufgeschlossenheit für die Aufgaben der Diakonie, Erfahrung in der Arbeit mit jungen Erwachsenen, Kenntnisse und Erfahrungen in der Bildungsarbeit, interkulturelle Kompetenz, erprobtes Organisationstalent, Freude an der Gestaltung von Prozessen, Verhandlungsgeschick, sowie die Bereitschaft zu Reisetätigkeit. Zusatzqualifikationen und sehr gute EDV-Kenntnisse sind von Vorteil.

Es erwartet Sie ein freundlicher, aufgeschlossener Kollegenkreis, ein abwechslungsreiches Aufgabenfeld mit Gestaltungsspielraum und viel Platz für Eigeninitiative, familienfreundliche Arbeitsbedingungen, flexible Arbeitszeitgestaltung sowie eine gute Anbindungen an den ÖPNV.

Anstellung und Vergütung erfolgen nach der Kirchlichen Anstellungsordnung (KAO/TVöD-VkA) in Entgeltgruppe 10, mit Zusatzversorgung und Sozialleistungen wie im öffentlichen Dienst. Die Mitgliedschaft in der Evangelischen Kirche bzw. einer ACK-Kirche (Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen) mit positiver Einstellung zur Evangelischen Kirche und ihrer Diakonie wird grundsätzlich erwartet.

Sie sind interessiert? Dann freuen wir uns über Ihre schriftliche Bewerbung - bis spätestens 19. Februar 2020 – an die Abteilung Personalwesen des Diakonischen Werks der evangelischen Kirche in Württemberg e.V., Postfach 10 11 51, 70010 Stuttgart oder in einer pdf-Datei an dww-personal@diakonie-wuerttemberg.de.

Als Ansprechpartner stehen Ihnen Herr Hinz-Rommel (0711/1656-236) oder Frau Kienle (-190) gerne zur Verfügung.

Diakonin / Diakon für die Projektstelle „Flüchtlings-Diakonat“ in der Prälatur Heilbronn

Das Diakonische Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e. V. sucht für die Projektstelle „Flüchtlings-Diakonat“ in der Prälatur Heilbronn zum 1. April 2021 oder später eine/ einen

Diakonin / Diakon

mit einer dienstlichen Inanspruchnahme von 100%. Die Stelle ist dem Kreisdiakonieverband Heilbronn zugeordnet und bis zum 31.12.2023 befristet.

Aufgaben sind:

  • Förderung des Themas Asyl als Querschnittsthema in der Prälatur
  • Zusammenarbeit und Vernetzung mit Prälaturdiensten und Kirchlichen Gremien
  • Referent/in für thematische Angebote für Haupt- und Ehrenamtliche im Flüchtlings-bereich in Zusammenarbeit mit der Evangelischen Flüchtlingsarbeit in den Kirchenbezirken und weiteren Diensten
  • Initiierung von Modellprojekten und Aktionen in kirchlich-diakonischen Handlungsfeldern wie Jugend- und Konfirmandenarbeit, Frauen- und Männerarbeit etc. zur Asylthematik
  • Biblisch-theologische Reflexion und geistliche Impulse (z.B. Andachten, Gottesdienste, Gedenktage, Anlässe im Kirchenjahr) zur Asylthematik
  • Mitwirkung bei Fachveranstaltungen und weiteren Angeboten der Landesgeschäftsstelle, Abteilung Migration und Internationale Diakonie

Der Dienstsitz der Stelle ist Heilbronn. Die Stelle ist eingebunden in die Abteilung Migration und Internationale Diakonie des Diakonischen Werks Württemberg in Stuttgart und arbeitet u. a. im Team der Flüchtlings-Diakonate und Asylpfarrämter in Württemberg mit.

Die Arbeit mit Flüchtlingen und Asylsuchenden als kirchlich-diakonischer Auftrag  ist Ihnen ein Anliegen. Sie haben mehrjährige berufliche Erfahrungen in kirchlichen und diakonischen Handlungsfeldern, idealerweise auch in Projektarbeit. Wir erwarten Kommunikations- und Teamfähigkeit, zielorientiertes Arbeiten und organisatorisches Geschick, sowie Flexibilität in der Arbeitszeitgestaltung.

Anstellung und Vergütung erfolgen nach der Kirchlichen Anstellungsordnung (KAO/TVöD-VKA) je nach Qualifikation bis Entgeltgruppe 11, mit Zusatzversorgung wie im öffentlichen Dienst. Die Mitgliedschaft in der Evangelischen Kirche bzw. einer ACK-Kirche (Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen) mit positiver Einstellung zur Evangelischen Kirche und ihrer Diakonie wird grundsätzlich erwartet.

Sind Sie interessiert? Wir freuen uns über Ihre schriftliche Bewerbung an die Personalabteilung des Diakonischen Werks der evang. Kirche in Württemberg e.V., Postfach 10 11 51, 70010 Stuttgart oder in einer pdf-Datei andww-personal@diakonie-wue.de.
Ansprechpartnerin ist Frau Dr. Dinzinger (0711/1656-377) und Frau Lindenthal (-150).

Referenten (m/w/d) für die Fachstelle PUA (Information, Aufklärung, Beratung zu Pränataldiagnostik und Reproduktionsmedizin) - Abteilung Landkreis- und Kirchenbezirksdiakonie, Existenzsicherung

Das Diakonische Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e.V., der Zusammenschluss der Träger diakonischer Arbeit im Bereich der evangelischen Kirche in Württemberg und Spitzenverband der freien Wohlfahrtspflege, sucht für die Abteilung Landkreis- und Kirchenbezirksdiakonie, Existenzsicherung zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen

Referenten (m/w/d) für die Fachstelle PUA
(Information, Aufklärung, Beratung zu Pränataldiagnostik und Reproduktionsmedizin)

mit einer dienstlichen Inanspruchnahme von 100 %.
Die Stelle ist auch in Teilzeit möglich.

Zu den wesentlichen Aufgaben der Stelle gehören:

  • Unterstützung, Qualifizierung und Begleitung der Arbeit der örtlichen Beratungsstellen, vor allem der Schwangeren- und Schwangerenkonfliktberatungsstellen, bei Fragen zu Pränataldiagnostik und Reproduktionsmedizin.
  • Unterstützung von Multiplikatorinnen, Fachpersonal innerhalb und außerhalb von Kirche und Diakonie durch Förderung des Erfahrungsaustausches und Fachberatung.
  • Grundlagenarbeit, Konzeptionsentwicklung und Qualitätssicherung in den genannten Handlungsfeldern.
  • Information und Diskussion der Themen in Kirchengemeinden, Kirchenbezirken, Diensten und Werken (PTZ, EFW, Erwachsenenbildung u.a.) und Gremien der Landeskirche.
  • Erstellung von Arbeitshilfen, Informationsmaterial, Flyern und Broschüren. Vortragstätigkeit und Planung, Durchführung, Konzeption und Mitarbeit bei Veranstaltungen und Fachtagungen.
  • Ergebnisoffene Beratung/Begleitung von Frauen/Paaren und Familien in Fragen und Konflikten der Pränataldiagnostik und Reproduktionsmedizin.
  • Kooperation und Vernetzung mit angrenzenden Arbeitsfeldern wie z. B. der Behindertenhilfe und Selbsthilfe und allen schwangerschaftsbegleitenden Berufsgruppen.
  • Vertretung der Handlungsfelder in Abstimmung mit der Abteilungsleitung gegenüber der Öffentlichkeit, und kirchlichen Gremien, sowie in verbandsübergreifenden Arbeitskreisen und Fachgruppen.

Wir setzen ein abgeschlossenes sozialpädagogisches, sozialwissenschaftliches oder diakoniewissenschaftliches Hochschulstudium voraus. Wünschenswert ist Berufserfahrung in Beratungskontexten.

Wir erwarten fachliche Kompetenz in medizinischen und hohes Interesse an bioethischen Fragestellungen und die Fähigkeit, diese vor dem Hintergrund des christlichen Menschenbildes zu reflektieren. Erforderlich sind Kommunikationsfähigkeit, Innovationsfreude und organisatorisches Geschick. Pädagogische Kompetenz und die Fähigkeit zum Bilden von Netzwerken wird vorausgesetzt. Kenntnisse im Aufbau und der Struktur der Evangelischen Kirche und ihrer Diakonie sind für die Tätigkeit von Vorteil.

Wir wünschen uns eine bewusste Bejahung und ein engagiertes Vertreten des diakonischen Auftrages der Evangelischen Landeskirche in Württemberg und ihrer diakonischen Dienste. Die Mitgliedschaft in der Evangelischen Kirche bzw. einer ACK-Kirche (Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen) wird grundsätzlich erwartet.

Wir bieten ein interessantes Aufgabengebiet, gleitende Arbeitszeit, mobiles arbeiten, moderne EDV-Technik und eine gute Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr. Anstellung und Vergütung erfolgen nach der Kirchlichen Anstellungsordnung (KAO/TVöD-VKA) in Entgeltgruppe 12, mit Zusatzversorgung wie im öffentlichen Dienst.

Schriftliche Bewerbungen erbitten wir bis spätestens 19.2.2021 an das Diakonische Werk Württemberg, Abteilung Personalwesen, Postfach 101151, 70010 Stuttgart oder per E-Mail an dww-personal@diakonie-wue.de. Für telefonische Auskünfte stehen Ihnen Herr Thomas Stürmer
(0711/ 1656-117) und Frau Simone Lindenthal (-150)  gerne zur Verfügung.

Sozialpädagogin oder Sozialarbeiterin (m/w/d) für die Beratungsstelle für Hörgeschädigte und Gehörlose

Das Diakonische Werk der evang. Kirche in Württemberg e.V., Spitzenverband der freien Wohlfahrtspflege, sucht für die Beratungsstelle für Hörgeschädigte und Gehörlose in Heilbronn, zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen

Sozialpädagogen oder Sozialarbeiter (m/w/d)

mit einer dienstlichen Inanspruchnahme von 50 - 75 %. Die Stelle ist im Rahmen einer Vakanzvertretung bis 31.12.2021 befristet. Dienstsitz ist Heilbronn.

Die Beratung Hörgeschädigter und Gehörloser umfasst nahezu alle Lebensbereiche. Die allgemeine Sozial- und Lebensberatung stehen im Vordergrund der Aufgaben. Arbeitsschwerpunkt ist die Einzelfallhilfe. Diese wird in Form einer wöchentlichen offenen Sprechstunde und durch vereinbarte Termine in unserer Beratungsstelle in Heilbronn, in der Begleitung zu Behörden, ggf. Ärzten und bei Hausbesuchen angeboten.

Als Anlaufstelle für die Belange Hörgeschädigter, Gehörloser und deren Angehörigen, wünschen wir uns eine Person mit kommunikativer Kompetenz, freundlichem Wesen und Flexibilität. Selbständiges Arbeiten, sozialrechtliche Kenntnisse und Verhandlungssicherheit in der Deutschen Gebärdensprache setzen wir voraus. Eine geeignete Ausbildung und den vertrauten Umgang mit der EDV (MS-Office-Kenntnisse) werden erwartet.

Es erwarten Sie ein breit gefächertes Aufgabengebiet, familienfreundliche Arbeitsbedingungen mit einer großzügigen Gleitzeitregelung, moderne EDV-Technik und eine gute Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr.

Anstellung und Vergütung erfolgen nach der Kirchlichen Anstellungsordnung (KAO/TVöD-VKA) in Entgeltgruppe 11, mit Zusatzversorgung und Sozialleistungen wie im öffentlichen Dienst. Die Mitgliedschaft in einer christlichen Kirche (ACK) und die Aufgeschlossenheit für die Aufgaben der Diakonie wird grundsätzlich erwartet.

Wir freuen uns über Ihre schriftliche Bewerbung an die Personalabteilung des Diakonischen Werks der evang. Kirche in Württemberg e.V., Postfach 10 11 51, 70010 Stuttgart oder in einer pdf-Datei an dww-personal@diakonie-wue.de.
Für telefonische Auskünfte stehen Ihnen Herr Ziegler (0711/1656-214) oder Frau Kienle (-190) gerne zur Verfügung.

Honorarkräfte (m/w/d) für pädagogische Begleitseminare gesucht!

Für die Durchführung der pädagogischen Begleitseminare während des Freiwilligendienstes und zur Unterstützung des hauptamtlichen Personals sind wir kontinuierlich auf der Suche nach qualifizierten Honorarmitarbeitenden.

Bei Interesse melden Sie sich bitte schriftlich oder telefonisch direkt in der Abt. Freiwilliges Engagement. Ansprechpartner ist Herr Ott, Tel.: 0711 1656-310, E-Mail: ott.m(at)diakonie-wue.de.

Fachkräfte auf Honorarbasis (m/w/d) für die Durchführung von Fachtagen im Bereich Altenhilfe, Behindertenhilfe, Jugendarbeit, Jugendhilfe, Kindergarten, Krankenhaus und Schulsozialarbeit gesucht!

Für die Durchführung von fünftägigen Fachtagen im Rahmen des Freiwilligendienstes sind wir kontinuierlich auf der Suche nach qualifizierten Fachkräften auf Honorarbasis.

Fachtage haben fachlichen Einführungscharakter und bereiten die Freiwilligen auf ihren Einsatz als ungelernte Hilfskräfte im jeweiligen Fachbereich vor. Sie haben für die Freiwilligen praktischen Nutzen und vermitteln konkretes Handwerkszeug für ihren Arbeitsalltag.

Wenn Sie berufliche Erfahrungen im Bereich Altenhilfe, Behindertenhilfe, Jugendarbeit, Jugendhilfe, Kindergarten, Krankenhaus oder Schulsozialarbeit haben, bestenfalls aktuell in einem der Bereiche arbeiten und Ihr Wissen gerne an junge Menschen weitergeben möchten, freuen wir uns über eine Nachricht von Ihnen.

Bei Interesse und Rückfragen wenden Sie sich bitte direkt an die Abteilung Freiwilliges Engagement. Ansprechpartnerin: Antje Siefken, Tel.: 0711 1656 373, E-Mail: siefken.a@diakonie-wuerttemberg.de

Prädikat „familienbewusstes Unternehmen“

Das Diakonische Werk Württemberg ist als „familienbewusstes Unternehmen in Baden-Württemberg“ ausgezeichnet worden. Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau, die Arbeitgeber und der Landesfamilienrat Baden-Württemberg zeichnen im Rahmen des Projekts familyNET engagierte Unternehmen, die eine systematische familienbewusste Personalpolitik umsetzen, mit diesem Prädikat aus.


Duale Hochschule Baden-Württemberg – Praktikumsplätze

Die Diakonie in Württemberg bietet Ihnen Praktikumsplätze für die Duale Hochschule Baden-Württemberg in den Bereichen Altenhilfe, Behindertenhilfe, Wohnungslosenhilfe und Betriebswirtschaft – Dienstleistungsmanagement für Soziale und Nonprofit-Unternehmen an. Eine Liste aller Einrichtungen, die Duale Studienplätze anbieten, finden Sie hier.