Drei Roma-Mädchen in Serbien

Miteinander Zukunft schaffen

Vor über 25 Jahren ist der eiserne Vorhang in Europa gefallen. In vielen Ländern kam es zu einem demokratischen Wandel, die politische und wirtschaftliche Umgestaltung begann. Die Menschen blickten voller Erwartung und Zuversicht in die Zukunft. Doch nicht für alle haben sich die Hoffnungen erfüllt. Bis heute gibt es in Osteuropa ganze Bevölkerungsgruppen, an denen der Aufschwung vorbeigegangen ist. Die Aktion Hoffnung für Osteuropa unterstützt die Arbeit unserer lokalen Partner in den Ländern Ost- und Südosteuropas ...  weiter   

Zwölf Koordinierungsstellen für Flüchtlingsarbeit gehen an den Start

Oberkirchenrat Kaufmann begrüßt die Mitarbeiterinnen der Koordinierungsstellen für Flüchtlingsarbeit

Zwölf Koordinierungsstellen für die Flüchtlingsarbeit vor Ort nehmen bei der württembergischen Diakonie ihre Arbeit auf. „Mit unserer Flüchtlingsarbeit setzen wir uns für gegenseitigen Respekt sowie für Teilhabe und Chancengerechtigkeit für alle Menschen ein“, so Oberkirchenrat Dieter Kaufmann, Vorstandsvorsitzender des Diakonischen Werks Württemberg. Das erste Treffen der neuen Mitarbeitenden fand zum Internationalen Tag gegen Rassismus statt. Die zwölf neuen Mitarbeitenden begleiten und koordinieren das Engagement Ehrenamtlicher auf Kirchenbezirksebene. „Mit großer Sorge nehmen wir wahr, wie immer wieder Ängste und Hass gegenüber Flüchtlingen, Muslimen, Roma und Juden geschürt werden“, sagt Kaufmann. „Vorurteile und Ressentiments gegen Fremde reichen bis in die Mitte unserer Gesellschaft. Es ist unser diakonischer und mitmenschlicher Auftrag, dass wir uns für ein gutes Zusammenleben Aller einsetzen. Gott schuf ausnahmslos alle Menschen zu seinem Abbild und spricht ihnen ihre Würde zu.“  weiter   

Bluttest darf nicht zur Norm werden

Die Diakonie warnt davor, den genetischen Bluttest auf das Down-Syndrom (Trisomie 21) als Regelleistung in die Schwangerenvorsorge aufzunehmen. Sie befürchtet eine vorgeburtliche Reihenuntersuchung auf Trisomie 21. Dies stünde in grundsätzlichem Widerspruch zur Forderung nach Inklusion. Derzeit berät der Gemeinsame Bundesauschuss (G-BA) der Ärzte und Krankenkassen über den Antrag einer gewerblichen Anbieterfirma ... weiter   

Seit 180 Jahren Hilfe für Kinder

Am Anfang, vor 180 Jahren, nahm sich der „Frauensparverein“ der Versorgung verwahrloster Kinder in einer „Rettungsanstalt“ an. Seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs, als es viele Kriegswaisen gab, vermittelt der Evangelische Verein für hilfsbedürftige Kinder Adoptions- und Pflegekinder. Er wiederum ging vor 40 Jahren aus dem Zusammenschluss zweier Vereine hervor. Der Verein für hilfsbedürftige Kinder Stuttgart ... weiter   

MachMit! – Gutes tun tut gut

Mitmachen, dabei sein und gewinnen. Jugendliche, die sich sozial in Baden-Württemberg engagieren, haben bis 1. Juni 2015 die Chance, am MachMit!-Award    2015 teilzunehmen. Die Diakonie Baden-Württemberg, die Evangelische Jugend Baden, ...  weiter   

Logo Hoffnung für Osteuropa
Logo von Brot für die Welt