Barrierefrei durchs Leben

Februarsammlung 2017 – Diakonie hilft Menschen mit Einschränkungen
Teilhabe ermöglichen für arme, arbeitslose, psychisch kranke und alte Menschen, für Menschen mit Behinderung oder für Flüchtlinge ist ein ureigenes Anliegen von Kirche und ihrer Diakonie. weiter   

„Total normal – barrierefrei durchs Leben“

Die Diakonie in Württemberg thematisiert die Teilhabe für alle Menschen und setzt sich für eine inklusive Gesellschaft ein. Mit Blick auf den Welttag der Sozialen Gerechtigkeit am 20. Februar bittet sie unter dem Motto „Total normal – barrierefrei durchs Leben“ um Unterstützung für ihre Arbeit.
Im Mittelpunkt der Spendensammlung am 19. Februar steht die Teilhabe für Menschen mit Behinderung, für arme, arbeitslose, psychisch kranke und alte Menschen oder für Flüchtlinge. „Unser Ziel ist, Lebensräume inklusiv zu gestalten und das Miteinander vor Ort zu fördern“, sagt Oberkirchenrat Dieter Kaufmann, Vorstandsvorsitzender des Diakonischen Werks Württemberg. weiter   

Mit Rückenwind gegen Armut – Diakonie Fund Racing Team hilft

425 Starts: 153 Läufer und Radfahrer treten 2016 rund 50.000 Kilometer für die Diakonie und gegen Armut. Das Diakonie Fund Racing Team wirbt für den Nothilfefonds „Diakonie gegen Armut“. Auch dank dieser Teamleistung hat die Diakonie in Württemberg im vergangenen Jahr 80 Anträge notleidender Menschen bewilligt und mit rund 48.000 Euro Bedürftige unterstützt. weiter   
   
Diakonie Fund Racing Team                 Fonds "Diakonie gegen Armut"   

Diakonie Fastenaktion: Entschleunigung und Innehalten

In der Fastenzeit setzt die Diakonie sieben Wochen lang vom 1. März bis 16. April 2017 in den sozialen Medien ihre Arbeitsfelder in Bezug zum Motto der kirchlichen Fastenaktion „Sieben Wochen ohne Sofort“. So ruft beispielsweise der Fachreferent für seelische Gesundheit in der ersten Woche unter dem Motto „alles hat seine Zeit“ zum achtsamen Umgang mit sich selbst auf. Feedback und Diskussion sind ausdrücklich gewünscht. weiter   

Gegen weitere Tests bei Schwangerenvorsorge

20 Verbände unterzeichnen gemeinsame Stellungnahme anlässlich der Tagung des Gemeinsamen Bundesausschusses am 16. Februar. Die zur Diskussion stehenden nicht-invasiven pränatalen Tests (NIPT) auf die Trisomien 13, 18 und 21 bewirken keine Verbesserung der medizinischen Versorgung der Schwangeren oder des werdenden Kindes. weiter   

Logo Hoffnung für Osteuropa
Logo von Brot für die Welt
  • Top 100 torrents
  • Limetorrents search cloud
  • Tv shows torrents