Woche der Diakonie (12. – 19. Juni 2016)

Informationen im Veranstaltungskalender    und Blog   

„Kommt gut an“ – das Motto der Woche der Diakonie 2016 ist eindeutig doppeldeutig. Es ist ein Wunsch für die Menschen, die in Deutschland Heimat suchen. „Kommt gut an“ – das gilt auch für diakonische Angebote. Die Menschen, denen die Diakonischen Bezirksstellen mit persönlicher Beratung, Zuwendung und finanzieller Unterstützung helfen, sehen Licht am Horizont und eine neue Perspektive für ihr Leben. Diakonische Einrichtungen bieten ein Zuhause, sinnvolle Arbeit und Hilfe im Alltag. Auch die vielen Ehrenamtlichen packen engagiert mit an. All dies kommt gut an bei denjenigen, denen dies zugute kommt. 

Mit Spenden aus der Sammlung zur Woche der Diakonie hilft die Diakonische Bezirksstelle vor Ort Menschen, die in finanzielle Not geraten sind. In der Regel sind dies Menschen, die am Existenzminimum leben. Oftmals haben sie eine Arbeit im Niedriglohnbereich. Nöte können entstehen, wenn das Geld für die Zuzahlung zu Medikamenten nicht reicht. Oder es gibt eine Nachforderung vom Energieversorger, weil der Strom teurer geworden ist. Auch wenn das Kind größere Winterstiefel oder Nachhilfe braucht, entstehen oftmals finanzielle Engpässe. Finanzielle Unterstützung gibt es ausschließlich nach Beratung und sorgfältiger Prüfung.

Die Diakonischen Werke in Baden und Württemberg begehen die Woche der Diakonie gemeinsam. Die landesweite Eröffnung ist am 11. Juni 2016 mit einem ganztägigen Bühnenprogramm und Markt der Diakonie auf der Landesgartenschau in Öhringen (Sparkassenbühne). Der Festgottesdienst zum Abschluss findet am 19. Juni in Waldbrunn-Schollbrunn (Baden) statt. 

Eine Übersicht der Aktivitäten innerhalb der Woche der Diakonie in Württemberg sowie der Gottesdienste    finden Sie im Veranstaltungskalender   . Vom Tag der offenen Tür mit Informationen über Flüchtlingsarbeit über einen Abend zu Reformation und Diakonie bis hin zu besonderen Gottesdiensten locken zahlreiche Angebote zur Teilnahme.

Zu allen Veranstaltungen laden wir herzlich ein!

Begleitende Diakoniesammlungen