Der Newsletter wird nicht richtig angezeigt? Zur Online-Version.
 
 
 
Guten Tag,
 

heute erhalten Sie unseren Newsletter April 2021 mit Neuigkeiten aus dem Landesverband. Viel Freude beim Lesen.

Ihre Diakonie Württemberg

 
 
 
 
Claudia Mann
Pressesprecherin und Leiterin der Abteilung Presse und Kommunikation
 
 
 
 
 
 
 
 
Infodienst
 
April 2021
 

Der Infodienst berichtet monatlich über sozialpolitische Stellungnahmen und Aktivitäten des Verbands.

Hier können Sie die neue Ausgabe lesen.

 
 
 
 
Pressemitteilungen
 
 
 
 
Mit Ernüchterung blickt die Diakonie Württemberg auf den Arbeitsentwurf zum Pflegereformgesetz. Finanzielle Entlastung für Pflegedürftige und Maßnahmen zur Arbeitszufriedenheit fehlen.
 
 
 
 
Mann wird von Ärztin in den Oberarm geimpft.
 
 
Den raschen Einsatz mobiler Impfteams für die Einrichtungen der Behindertenhilfe fordert die Diakonie Württemberg.
 
 
 
 
 
 
Die Diakonie Württemberg fordert, weiterhin schutzsuchende Menschen aus Griechenland aufzunehmen. Am Gründonnerstag ist voraussichtlich der letzte Flug mit schutzsuchenden Menschen, die Deutschland aus Griechenland aufnimmt, in Deutschland gelandet.
 
 
 
 
 
 
Vor einem Jahr hat das Ministerium für Soziales und Integration seine Strategie „Starke Kinder – chancenreich“ vorgestellt hat. Caritas und Diakonie ziehen Bilanz.
 
 
 
 
 
 
Mit ihrem Projekt „Aufbruch Quartier“ wollen Diakonie und Evangelische Landeskirche in Württemberg das Wohnumfeld zum Ort der Inklusion und Teilhabe machen. Die Evangelische Landessynode hat dafür mehr als eine Million Euro zur Verfügung gestellt.
 
 
 
 
 
 
Bis zum 13. Juli 2021 können sich Jugendliche, die sich sozial in Baden-Württemberg engagieren, für den MachMit!Award bewerben.
 
 
 
 
 
 
 
 
Neuigkeiten
 
 
 
 
Gemeinsam mit einem breiten Bündnis weist die Diakonie Württemberg auf Widersprüche vor der Kassenzulassung des vorgeburtlichen Bluttests auf Trisomie 13, 18 und 21 hin und fordert eine erneute Beratung des Deutschen Bundestags.
 
 
 
 
 
 
Zur Debatte um eine Kassenzulassung des vorgeburtlichen Bluttests auf Down-Syndrom und andere Trisomien hat Claudia Heinkel, Leiterin der PUA-Fachstelle in der Diakonie Württemberg, im SWR gesprochen.
 
 
 
 
 
 
Die Diakonie muss sich Digitalisierung zunutze machen und dafür ethische Leitlinien entwickeln, so Oberkirchenrätin Dr. Annette Noller beim 7. Forum Digitalisierung der Evangelischen Landeskirche.
 
 
 
 
 
 
 
IMPRESSUM
 
DATENSCHUTZ
 
KONTAKT
 
ANFAHRT
 
Sie erhalten diesen Newsletter, weil Sie sich unter diakonie-wuerttemberg.de dafür
registriert haben. Wenn Sie unseren Newsletter in Zukunft nicht mehr erhalten möchten,
können Sie sich hier abmelden:
Newsletter abbestellen
 
Folgen Sie uns auch auf: