Sozialer Ausgleich

Die Sicherheit, vom Einkommen ohne finanzielle Sorgen gut leben zu können, fordert die Diakonie in Württemberg, für alle Menschen. „Wir brauchen ausreichende Hartz-IV-Sätze und Renten, die Altersarmut verhindern“, sagt Oberkirchenrat Dieter Kaufmann, Vorstandsvorsitzender des Diakonischen Werks Württemberg zum morgigen Internationalen Tag für die Beseitigung der Armut (17. Oktober 2017). Er warnt vor einem Anstieg des Armutsrisikos, einem Rückgang der Mittelschicht und der Gefährdung des sozialen Friedens. Der Politik sei es in den vergangenen 20 Jahren nicht gelungen, die zunehmende Ungleichheit zwischen Arm und Reich aufzuhalten oder gar umzukehren, sagt Oberkirchenrat Dieter Kaufmann. Das belegten die Armuts- und Reichtumsberichte, die einmal im Verlauf der Legislaturperiode erscheinen. Auch der Anfang des Jahres 2017 erschienene fünfte Bericht der Bundesregierung über Armut und Reichtum in Deutschland belegt laut Kaufmann die Zunahme der Polarisierung zwischen Arm und Reich. Lag die Armutsrisikoquote in Deutschland 1995 noch unter 12 Prozent, hatte sie 2014 bereits fast 16 Prozent erreicht. weiter   

„Inklusion gelingt, wenn alle dazu gehören“

In Mergelstetten wachsen im evangelischen Gemeindehaus Kinder mit und ohne Behinderungen gemeinsam auf. Sechs sehbehinderte und blinde Kinder des Schulkindergartens der Nikolauspflege sind nun über der Kindertagesstätte Pusteblume eingezogen. Finanzielle Förderung aus dem Fonds „Inklusion leben“ ermöglicht Melih Cerit, während seines Freiwilligen Sozialen Jahrs (FSJ) Brücke zwischen den Kindern mit und ohne Behinderung zu sein.

Sanierung der Landesgeschäftsstelle

Das Herbert-Keller-Haus wird von August 2017 bis Ende 2018 saniert. Während dieses Zeitraums arbeiten die Mitarbeitenden der Landesgeschäftsstelle an drei Standorten für Sie weiter. Sie finden detaillierte Informationen zu unseren Interimsquartieren hier   
Die Postanschrift ist weiter gültig:
Postfach 10 11 51, 70010 Stuttgart.

Neue Pressesprecherin

Das Diakonische Werk Württemberg hat Claudia Mann zur neuen Pressesprecherin und Leiterin der Abteilung Presse und Kommunikation gewählt. Sie hat ihr Amt am 1. Oktober angetreten. Die 52-jährige Diplom-Journalistin und Diplom-Theologin war zuvor stellvertretende Pressesprecherin des Verbands. weiter   

Logo Hoffnung für Osteuropa
Logo von Brot für die Welt
  • losttorrent Movies
  • Richtorrent Serials
  • Software torrent