Der Newsletter wird nicht richtig angezeigt? Zur Online-Version.
 
 
 
Guten Tag,
 

heute erhalten Sie unseren Newsletter Mai 2021 mit Neuigkeiten aus dem Landesverband. Viel Freude beim Lesen.

Ihre Diakonie Württemberg

 
 
 
 
Claudia Mann
Pressesprecherin und Leiterin der Abteilung Presse und Kommunikation
 
 
 
 
 
 
 
 
Infodienst
 
Mai 2021
 

Der Infodienst berichtet monatlich über sozialpolitische Stellungnahmen und Aktivitäten des Verbands.

Hier können Sie die neue Ausgabe lesen.

 
Pressemitteilungen
 
 
Home Schooling: Grundschulkind sitzt vor PC
 
 
Vordringliches Thema für die neue Landesregierung muss nach Ansicht der Diakonie Württemberg die Aufarbeitung der Pandemiefolgen sein. Bildungsbenachteiligung, Armut, psychische Beeinträchtigung und Gewalt sind beispielsweise zu bearbeitende Felder.
 
 
 
 
 
 
Das Sterben als Teil des Lebens zu begreifen und zu gestalten – dazu haben Landesbischof Frank Otfried July und Bischof Gebhard Fürst anlässlich der ökumenischen Woche für das Leben 2021 aufgerufen.
 
 
 
 
 
 
Ein Papier der Diakonie Württemberg zur „Beihilfe zur Selbsttötung“ will zum Nachdenken anregen. In teilweise einfacher Sprache wird das Urteil des Bundesverfassungsgerichts vom Februar 2020 und seine Folgen für die diakonische Arbeit erläutert.
 
 
 
 
 
Neuigkeiten
 
 
 
 
Die Diakonie Württemberg ruft zu Spenden für die Katastrophenhilfe in Indien auf.
 
 
 
 
 
 
Die neue Fachgruppe Häusliche Gewalt wird die Arbeit der diakonischen Stellen, die am Thema arbeiten, sichtbarer machen und Herausforderungen und Bedeutung der Arbeit politisch deutlicher vertreten.
 
 
 
 
 
 
Für den Klimaschutz macht sich ein Zusammenschluss kirchlich-diakonischer Werke stark. Das Bündnis „Menschen im Blick“ will Kirche und Gemeinden dabei unterstützen, konsequent klimagerecht zu handeln und stellt Informationen und Materialien bereit.
 
 
 
 
 
 
 
IMPRESSUM
 
DATENSCHUTZ
 
KONTAKT
 
ANFAHRT
 
Sie erhalten diesen Newsletter, weil Sie sich unter diakonie-wuerttemberg.de dafür
registriert haben. Wenn Sie unseren Newsletter in Zukunft nicht mehr erhalten möchten,
können Sie sich hier abmelden:
Newsletter abbestellen
 
Folgen Sie uns auch auf: