„Vorbereitet und erfolgreich nach Deutschland“

Legale Migration aus Drittstaaten nach Deutschland kann zu bestimmten Zwecken wie Familiennachzug, Berufsausbildung, Arbeit usw. und bei Erfüllung der jeweils notwendigen Voraussetzungen möglich sein.

Das Projekt „Vorbereitet und erfolgreich nach Deutschland“ der Diakonie unterstützt Menschen in Albanien, in Armenien, in Äthiopien, in Bosnien-Herzegowina, in Georgien, im Kosovo, in Nordmazedonien, in Russland, in der Türkei und in der Ukraine, die nach Deutschland zuwandern wollen. In den genannten Ländern wurden Migrationsberatungsstellen eingerichtet. Dort können sich Menschen, die z.B. aus familiären Gründen (Kinder- oder Ehegattinnen- bzw. Ehegattennachzug), als Spätaussiedler, Auszubildende oder Fachkräfte nach Deutschland zuwandern möchten, beraten und begleiten lassen. Das Projekt wird aus Mitteln des Asyl-, Migrations- und Integrationsfonds der EU, der Bundesrepublik Deutschland, des Landes Baden-Württemberg und der Diakonie finanziert.

Beratungsstellen im Ausland

Weitere Informationen in verschiedenen Sprachen

Sommersammlung 2024

„Du stellst meine Füße auf weiten Raum.“ (Psalm 31,9) Die Diakonie Württemberg setzt sich ein für heilsame Räume: für bezahlbares Wohnen, gutes Zusammenleben in Nachbarschaften und umfassenden Schutz für Notleidende. Auch die Beratungsstellen eröffnen neue Perspektiven.