Fachverbände

In den Fachverbänden schließen sich Mitglieder des Diakonischen Werks Württemberg zusammen, die im selben Arbeitsbereich arbeiten. Aufgabe der Fachverbände ist es, die Zusammenarbeit zwischen ihren Mitgliedern zu verbessern, fachliche Konzeptionen zu entwickeln, Qualitätsstandards für die Arbeit ihrer Mitglieder und fachverbandspolitische Stellungnahmen zu entwickeln.

Liste der Fachverbände

Arbeitsgemeinschaft Evangelischer Ferien- und Waldheime

Arbeitsgemeinschaft Evangelische Ferien- und Waldheime in Württemberg

In Ferien- und Waldheimen werden regelmäßig Stadtranderholungsfreizeiten für Schulkinder angeboten. Die Arbeitsgemeinschaft tauscht Erfahrungen aus und hilft bei der Durchführung dieser Freizeiten. Des Weiteren übernimmt sie die gemeinsame Vertretung nach außen hin. 

Vorsitzende 
Dekanin Wiebke Wähling

Ansprechpartner 
Uli Seeger
ferienwaldheime@elk-wue.de

Ferien- und Waldheime

Ev. Fachverband für Arbeitslosenhilfe

Evangelischer Fachverband für Arbeitslosenhilfe im Diakonischen Werk Württemberg

Die Mitglieder des Verbandes helfen Menschen, die ohne Unterstützung keine Arbeit mehr finden. Trotz der geringen Arbeitslosenzahlen in Baden-Württemberg ist die Langzeitarbeitslosigkeit ein großes Problem. Ist ein Langzeitarbeitsloser alt, hat gesundheitliche Probleme und vielleicht auch noch einen Migrationshintergrund, dann gilt er als nicht mehr vermittelbar. Hier werden nun die Träger tätig. Sie organisieren Infoveranstaltungen und Fortbildungen, um den Langzeitarbeitslosen eine Perspektive zu bieten. Gleichzeitig bieten sie ihnen ein offenes Ohr bei persönlichen Problemen und versuchen ihre Resignation und Verzweiflung zu mindern.

Vorsitzender 
Hannes Finkbeiner 
Geschäftsführer der Aufbaugilde Heilbronn gGmbH

Ansprechpartnerin
Nicole Pitteroff
pitteroff.n@diakonie-wuerttemberg.de

Ev. Fachverband Behindertenhilfe

Evangelischer Fachverband Behindertenhilfe im Diakonischen Werk Württemberg

Die insgesamt 34 Mitgliedseinrichtungen des Verbandes begleiten und unterstützen Menschen mit Behinderung und deren Angehörige. Sie bieten an zahlreichen Standorten in Württemberg vielfältigste Dienstleistungen und Angebotsformen in allen Bereichen der Behindertenhilfe.

Zu den Aufgaben des Fachverbandes gehören die Beratung bzw. Förderung der Mitgliedseinrichtungen hinsichtlich der Erfüllung ihrer Aufgaben. Der Fachverband nimmt die vielfältigen Einrichtungsinteressen in Zusammenarbeit mit dem Diakonischen Werk wahr. Die verschiedenen Fachkonferenzen, Ausschüsse sowie der Beirat ermöglichen einen fachlichen Austausch, dienen der fachpolitischen Meinungsbildung und ermöglichen unter anderem die Entwicklung von fachverbandlichen und öffentlichkeitswirksam aufbereiteten Positionen und vieles mehr.

Vorsitzender
Lars Kehling
Pädagogischer Vorstand der Diakonie Pfingstweid e.V.
lars.kehling@pfingstweid.de 

Ev. Fachverband Kinder, Jugend und Familie

Evangelischer Fachverband Kinder, Jugend und Familie

Im Verband haben sich 53 Träger zusammengeschlossen, die Sonderschulen für die Erziehungshilfe, Berufsschulen und verschiedene weitere Ausbildungsbetriebe anbieten. Neben der Beratung von Familien stehen Angebote der Mobilen Jugendarbeit, der Jugendmigrationsdienste und der Schulsozialarbeit im Mittelpunkt. Dazu gehören 25 Einrichtungen der Jugendberufshilfe dem Verband an. Ebenso gibt es Einrichtungen mit Angeboten der offenen Jugendarbeit, wie Jugendhäuser und Jugendtreffs.

Vorsitzender
Jürgen Grajer 
Evangelische Jugendhilfe Friedenshort GmbH Regionalleiter Region Süd

Ansprechpartner
Siegfried Keppeler 
keppeler.s@diakonie-wuerttemberg.de

Ev. Fachverband Wohnungslosenhilfe

Evangelischer Fachverband Wohnungslosenhilfe

Die Mitglieder des Fachverbandes Wohnungslosenhilfe sorgen für ambulante und stationäre Hilfe für Menschen in besonderen sozialen Schwierigkeiten. Hier bieten sie betreutes Wohnen, Fachberatungsstellen und Aufnahmehäuser an. Die Wohnungslosen werden daneben noch zusätzlich in Tagesstätten versorgt.

Vorsitzender
Reiner Knödler
Aufbaugilde Heilbronn gGmbH

Ansprechpartnerin 
Gabriele Kraft
kraft.g@diakonie-wuerttemberg.de

Ev. Krankenhausverband

Evangelischer Krankenhausverband Baden-Württemberg e. V.

Der Evangelische Krankenhausverband Baden-Württemberg wurde am 16. März 1977 gegründet. Er ist ein Zusammenschluss der evangelischen Krankenhäuser in Baden-Württemberg sowie Krankenhäuser, die Mitglieder der gliedkirchlichen Diakonischen Werke sind. In ihm sind 23 Krankenhäuser, Sonderkrankenhäuser und Rehakliniken mit rund 4.500 Betten zusammengeschlossen.

Der Verein ist den Diakonischen Werken der Landeskirchen in Baden-Württemberg als Fachverband und damit der Diakonie Deutschland – Evangelischer Bundesverband angeschlossen. Er gehört zugleich dem Deutschen Evangelischen Krankenhausverband an. Zweck des Vereins ist die Förderung des evangelischen Krankenhauswesens in Baden-Württemberg, insbesondere durch:

  1. Erfahrungsaustausch in Mitgliederversammlungen und Fachtagungen,
  2. Unterrrichtung und Beratung der Mitglieder in allen Fragen, die den Bestand der Krankenhäuser und deren Ausbildungsstätten, die Durchführung und Förderung der evangelischen Krankenhausarbeit betreffen,
  3. Pflege der Zusammenarbeit zwischen Krankenhausträgern, Seelsorgern, Schwestern, Pflegern, Ärzten und Verwaltungsleitern,
  4. Unterrichtung der Öffentlichkeit über das evangelische Krankenhauswesen und Vertretung der Gesamtbelange evangelischer Krankenhäuser (u.a. durch seine Vertreter in Gremien auf Landes- und Bundesebene, z.B. in der Baden-Württembergischen Krankenhausgesellschaft und dem Landeskrankenhausausschuss)

Der Verband kooperiert seit vielen Jahren mit der Landesarbeitsgemeinschaft der katholischen Krankenhäuser.

Vorsitzender
Oberkirchenrat Urs Keller
Diakonisches Werk Baden

Stellvertretender Vorsitzender und Geschäftsführer
Bernd Rühle
Diakonie-Klinikum Stuttgart
Geschäftsführung
Rosenbergstraße 38
70176 Stuttgart
Telefon: +49 711 991 1001
Telefax: +49 711 991 1005
weimann@diak-stuttgart.de

Ev. Landesverband für das Betreuungswesen

Evangelischer Landesverband für das Betreuungswesen in Württemberg e.V.

Mitglieder des Evangelischen Landesverbandes für das Betreuungswesen sind unter anderem Betreuungsvereine. Die Betreuungsvereine gewinnen und begleiten ehrenamtliche rechtliche Betreuerinnen und Betreuer. Diese werden von den Betreuungsgerichten  für volljährige geistig, körperlich oder seelisch behinderte Menschen zur Unterstützung bei deren Rechtsangelegenheiten bzw. zwecks Übernahme der Rechtsbesorgungen bestellt. Die rechtlichen Betreuerinnen und Betreuer  treffen also wichtige Entscheidungen mit und für Menschen, die nicht mehr oder nur noch eingeschränkt selbst Entscheidungen fällen und entsprechend rechtlich umsetzen können.

Daneben beraten die Betreuungsvereine über Betreuungsverfügungen, Patientenverfügungen und Vorsorgevollmachten und  sie beraten und begleiten Bevollmächtigte beim Ausüben ihrer Aufgaben.

Vorsitzender
Christoph Freudenreich

Ansprechpartnerin
Andrea Kuschnereit 
kuschnereit.a@diakonie-wuerttemberg.de

betreut –  begleitet – selbstbestimmt

Ev. Landesverband für Diakonie-Sozialstationen

Evangelischer Landesverband für Diakonie-Sozialstationen in Württemberg e.V.

Die Unterstützung und Pflege kranker Menschen in ihren eigenen vier Wänden ist Aufgabe der Diakonie-Sozialstationen. Sie unterstützen die Familie, leisten Nachbarschaftshilfe und hauswirtschaftliche Versorgung, wie zum Beispiel durch das Essen auf Rädern. Betreuungsangebote sind Zuhause und als Tagesbetreuung in Gruppen verfügbar, genauso wie es Beratungseinrichtungen für Ältere, Betreutes Wohnen, Tagespflege und Kurzzeitpflege durch die Sozialstationen gibt. Ergo- und Physiotherapie können genauso wie eine zeitintensive Betreuung durch die Sozialstationen gewählt werden. Mittlerweile ist auch die palliative Versorgung im Aufbau.

Vorsitzender
Jochen Schnizler

Ansprechpartnerin
Sybille Arndt
Telefon: 0711 1656 219
arndt-wurster.s@diakonie-wuerttemberg.de

Diakonie-Sozialstationen in Württemberg

Ev. Landesverband – Tageseinrichtungen für Kinder

Evangelischer Landesverband – Tageseinrichtungen für Kinder in Württemberg e.V.

Im Verband haben sich über 2000 Träger aus kirchlichen, kommunalen Kindergartenträgern und weiteren freien Trägern vereint. Die Kinder sollen auf evangelischer Grundlage erzogen und betreut werden. Zugleich gestalten die Mitglieder politische Rahmenbedingungen der Kinderbetreuung und der Elementarpädagogik mit. Sie beraten, vertreten fachpolitische Interessen und organisieren Fort- und Weiterbildungen.

Vorsitzender
Prälat Dr. Christian Rose

Ansprechpartner: 
Georg Hohl
hohl.g@diakonie-wuerttemberg.de

Evangelischer Landesverband Tageseinrichtungen für Kinder 

Fachverband diakonischer Dienste (FDD)

Fachverband diakonischer Dienste der Evangelischen Kirchenbezirke und ihrer Diakonieverbände in Württemberg (FDD)

Der Fachverband ist für Grundsatzfragen zu Diakonie und Gemeinde und für die konzeptionelle und fachliche Entwicklung der Kernarbeitsfelder der diakonischen Arbeit der Kirchenbezirke und der von ihnen gebildeten Diakonieverbände zuständig. Im Bereich der individuellen Beratung und Hilfe sind dies insbesondere die Sozial- und Lebensberatung, die Kurberatung, die Schuldnerberatung, die Schwangerenberatung sowie die Migrationsdienste für Erwachsene. Weitere Handlungsfelder der Bezirks- und Kreisdiakoniestellen sind die Förderung der Diakonie in den Gemeinden und in den Bezirken durch gemeinde- und gemeinwesensorientierte Aktivitäten, die Diakonie- und Tafelläden und die Vesperkirchenarbeit.

Vorsitzender
Herr Dekan Ralf Drescher

Ansprechpartner
Renate Braun-Schmid
braun-schmid.r@diakonie-wuerttemberg.de

Fachverband Psychiatrie

Fachverband Psychiatrie im Diakonischen Werk der evangelischen Kirche in Württemberg

Die Mitglieder bieten ambulante psychosoziale Unterstützung und Beratung durch sozialpsychiatrische Dienste an. Neben ambulantem betreutem und stationärem Wohnen nach SGB XII gehören dem Fachverband Tagesstätten innerhalb Gemeindepsychiatrischer Zentren, die den Patienten zur Verfügung stehen. Arbeitsangebote für Menschen mit psychischer Behinderung in Werkstätten und Integrationsprojekte runden das Angebot ab. Im Rahmen des SGB V hilft der Fachverband durch Pflegedienste, medizinische und berufliche Rehabilitation und verschiedene Kliniken, wie der Kinder- und Jugendpsychiatrie oder der Gerontopsychiatrie.

Vorsitzender 
Prof. Dr. Jürgen Armbruster 
Vorstand der Dienste für Menschen in Wohnungsnot sowie der Dienste für seelische Gesundheit und Geschäftsführer des Rudolf-Sophien-Stifts
juergen.armbruster@eva-stuttgart.de

Fachverband Suchthilfen

Fachverband Suchthilfen im Diakonischen Werk Württemberg

Der Fachverband ist der Zusammenschluss von Mitgliedern des Diakonischen Werks Württemberg, die auf dem Feld der Sucht- und Drogenhilfe und der medizinischen Rehabilitation Abhängigkeitskranker tätig sind. Die beteiligten Träger gehen die vielfältigen fachlichen und strukturellen Entwicklungsherausforderungen in der Versorgung suchtkranker und suchtgefährdeter Menschen gemeinsam an. Sie teilen sich die Arbeit auf und arbeiten aufeinander abgestimmt. Die Mitglieder wollen die Leistungs- und Wettbewerbsfähigkeiten der einzelnen Träger und Einrichtungen verbessern, mit dem Ziel eines besseren und effizienteren Hilfeangebots für suchtkranke und suchtgefährdete Menschen. 

Vorsitzender 
Gerhard Rall
Geschäftsführer des Kreisdiakonieverbands Rems-Murr-Kreis

Ansprechpartnerin 
Elke Wallenwein
wallenwein.e@diakonie-wuerttemberg.de

Württembergischer Ev. Fachverband für Altenhilfe (WEFA)

Württembergischer Evangelischer Fachverband für Altenhilfe (WEFA)

Die Mitglieder des Verbandes treten im Raum der Diakonie und Kirche sowie gegenüber der Öffentlichkeit für die Belange von alten und pflegebedürftigen Menschen ein. Zu den Mitgliedern gehören 40 diakonische Altenhilfe-Träger mit 220 Pflegeheimen. Sie beraten über wirtschaftliche Fragestellungen im Arbeitsgebiet und versuchen ein abgestimmtes Vorgehen aller Mitglieder bei Vergütungsverhandlungen und anderen Verhandlungen mit Kostenträgern zu erreichen. Daneben soll der WEFA zu Planungsvorhaben seiner Mitglieder Stellung nehmen und beim Ausbilden und Weiterbilden der Beschäftigten helfen. Hinzukommend spricht der Verband Empfehlungen zu Qualitätsstandards der Arbeit seiner Mitglieder und zu Verfahren der Qualitätssicherung aus. 

Vorsitzender 
Dr. Eberhard Goll 
Vorstand Samariterstiftung
 
Ansprechpartner: Manfred Schall
schall.m@diakonie-wuerttemberg.de

Informationen zur Verbandsstruktur des Diakonischen Werks Württemberg finden Sie hier.