Warum faires Handeln wichtig ist

Warum lohnt sich das Engegement für Fairen Handel und für die Bewahrung der Schöpfung und warum sind andere schon aktiv geworden? Statements von Engagierten und Beteiligten:

Gemeinsam, fair, nachhaltig, weil wir gemeinsam etwas bewirken können! Brot für die Welt- Partnerinnen und -Partner zeigen an zahlreichen Orten, wie nachhaltige Landwirtschaft Menschen ein gutes Leben ermöglicht und Klima und Artenvielfalt schützt. Auch wir können durch konkretes Handeln etwas verändern. Lasst uns gemeinsam mit Menschen in allen Teilen der Erde, für Gerechtigkeit eintreten und Gottes Schöpfung bewahren. Damit alle Menschen, heute und morgen, ein Leben in Fülle haben.

Oberkirchenrätin Dr. Annette Noller, Vorstandsvorsitzende des Diakonischen Werks Württemberg

Ich engagiere mich für Nachhaltigkeit in der Jugendarbeit, weil ich Menschen und Tiere schützen und ihnen eine Chance auf ein lebenswertes Leben ermöglichen möchte. Dafür ist es wichtig, in der Jugendarbeit ein Bewusstsein zu schaffen und gemeinsam etwas zu bewegen.

Julia Hofer, engagiert im Evangelisches Jugendwerk in Württemberg (EJW)

Ich engagiere mich für Nachhaltigkeit, weil Nachhaltigkeit unsere Lebensqualität verbessert, unser Ökosystem schützt und die natürlichen Ressourcen für künftige Generationen bewahrt.

Unabhängig davon, wer wir sind, wo wir leben und was wir tun, haben wir alle eine moralische Verpflichtung einander, unseren zukünftigen Generationen und anderen Arten gegenüber, den Planeten zu erhalten. Ich praktiziere Nachhaltigkeit, um sicherzustellen, dass wir ethische Entscheidungen treffen, die eine sichere und lebenswerte Zukunft für alle ermöglichen.

Samuel Samson, engagiert im YMCA Nothern Zone Nigeria

Gemeinsam.Fair.Nachhaltig, weil es sich lohnt! Für alle!

Anna-Nicole Heinrich, Präses der Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD)

Ich engagiere mich für Nachhaltigkeit in der Jugendarbeit, weil es die Möglichkeit ist, mit Gleichgesinnten nicht nur über Nachhaltigkeit zu reden, sondern gemeinsam wirksam für nachhaltige Entwicklung einzutreten. Ganz konkret, auf Landesebene genauso wie in der Jugendarbeit vor Ort und in unserem Alltag über die Jugendarbeit hinaus.

Sebastian Hinderer, engagiert im Evangelisches Jugendwerk in Württemberg (EJW)

Gemeinsam.Fair.Nachhaltig, weil unsere Welt junge Menschen braucht, die aus christlicher Überzeugung ein gutes Leben für alle gestalten.

Pfarrer Cornelius Kuttler, Leiter des Evangelischen Jugendwerks in Württemberg (EJW)

Ich engagiere mich für Nachhaltigkeit in der Jugendarbeit, weil ich jungen Menschen einen positiven Zugang zum Thema ermöglichen möchte und sie für unsere Verantwortung in der Welt sensibilisieren.

Patricia Feeß, engagiert als Jugendreferentin in der Evang. Jugend Stuttgart (EJUS)