Miteinander ins Leben – als Nachbarn

Kennen Sie eigentlich Ihre Nachbarinnen und Nachbarn? Die Diakonie Württemberg bringt Menschen am Ort einander näher. Bei Mittagstischen oder kreativem Tun sollen sich Alte und Junge, Kulturen und Lebensweisen im Quartier annähern. So können alle Menschen ihren Horizont erweitern, voneinander profitieren und Teilhabe leben.

Wenn man die Nächsten kennt, kommt das oft ganz von selbst. Wir freuen uns über Ihren Beitrag zur Quartiersarbeit der Diakonie.

Liebe deinen Nächsten wie dich selbst.

Galater 5,1

Mittagstisch für alle

Das Angebot eines günstigen Mittagessens bringt Menschen an einen Tisch. Hier arbeiten Kirchengemeinde, Diakonie vor Ort und andere Träger zusammen, um die Menschen in der Nachbarschaft zusammenzubringen. So begegnen sich Menschen, die sich sonst nicht kennenlernen würden. Gespräche zeigen Bedürfnisse auf und ermöglichen direktes diakonisches Handeln. Generationen und Kulturen können voneinander lernen und sich austauschen

Nachbarn kennenlernen

In eine unbekannte Gegend zu ziehen, erfordert manchmal Mut. Diakonie und Kirche heißen Zugezogene mit unterschiedlichen Projekten und Veranstaltungen willkommen und bringen sie mit der Nachbarschaft in Verbindung. So gibt es ein Willkommens-Besuchs-Team, einen Markt der Möglichkeiten, bei dem sich alle Akteure im Quartier vorstellen, zielgruppenspezifische Erkundungsspaziergänge, Tage der Offenen Türen, eine App-geführte Tour zu den Sehenswürdigkeiten der Umgebung oder ein Straßenfest.


Spendenmöglichkeiten zur Herbstsammlung

Jedes evangelische Pfarramt und alle Dienststellen der Diakonie nehmen Spenden entgegen.

Nach dem Kollektenplan 2022 ist das Gottesdienstopfer am 23. Oktober 2022, dem 13. Sonntag nach Trinitatis, für die Arbeit der Diakonie in Württemberg bestimmt. Außerdem können Sie jederzeit online und per Banküberweisung spenden:

Spendenkonto des Diakonischen Werks Württemberg
IBAN: DE46 5206 0410 0000 2233 44
BIC: GENODEF1EK1
Stichwort: DiakonieWue2022/3

Hier können Sie online spenden.