So seid ihr dabei!

Evangelische und katholische Jugendgruppen und -verbände sowie Jugendwerke und -referate aus Württemberg können bei der „Faire Jugendarbeit“ mitmachen.

So seid ihr dabei:

  • Ihr beschließt die Teilnahme an der Initiative Faire Jugendarbeit und benennt eine Ansprechperson.
  • Zur Anmeldung schickt ihr uns eure „SelbstFAIRpflichtung“ (DOCX)
  • Voraussetzungen für die Auszeichnung als Faire Jugendarbeit sind:
  1. Bei euren Treffen und Veranstaltungen gibt´s regionale Kaltgetränke und fair gehandelten Kaffee und Tee.
  2. Ihr macht euch auf den Weg eure Jugendarbeit nachhaltiger zu gestalten und erfüllt mindestens zwei weitere Kriterien der Fairen Jugendarbeit. Für die Umsetzung habt ihr ein Jahr Zeit.
  3. Ihr informiert andere über das, was ihr tut. Dazu nutzt ihr eure Kanäle der Kommunikation (z.B. Newsletter, Heftle/Blätter, Social Media, lokale Medien, …).
  4. Ihr gebt den Gedanken der fairen Jugendarbeit an andere weiter. Mindestens einmal im Jahr macht ihr ein  Bildungsangebot zum Thema „Fair Handeln bei uns und weltweit“ . Z. B. ein Thementag auf eurer Freizeit, in euren Gruppenstunden, bei der Mitarbeiterinnen- und Mitarbeiterschulung, ein Aktionstag in Kooperation mit dem Weltladen. Gerne unterstützen wir euch bei der Such nach Referntinnen und Referenten.

Geschafft!

Wenn ihr alle Schritte umgesetzt habt, berichtet ihr uns davon und bekommt die Plakette der Fairen Jugendarbeit.

Und dann?

In den nächsten Jahren sucht ihr euch ein neues Kriterium aus und gestaltet so step by step eure Jugendarbeit um.

Tipps:

  • Bildet ein Faire Jugendarbeit-Team: Gemeinsam schafft man die Umsetzung leichter und hat dazu noch extra Spaß!
  • Schaut euch um: Wer ist in eurem Umfeld für Nachhaltigkeit aktiv und kann euch unterstützen?
  • Sucht nach eurem eigenen Weg des nachhaltigen Handelns und geht diesen gemeinsam. Auch kleine Schritte führen zum Ziel.
  • Wir unterstützen euch gerne – fragt nach.