Praktische Hinweise

Ist der Weg barrierefrei?

Der Weg kann weitgehend mit dem Rollstuhl oder mit einem Kinderwagen befahren werden. Bei einigen Teilabschnitten ist dies nicht möglich oder Rollstuhlfahrer/innen brauchen dort Begleithilfe. Sie finden beim jeweiligen Teilabschnitt einen entsprechenden Hinweis.

Beschilderung

Der Weg bisher ist nicht ausgezeichnet. Die Beschreibungen der einzelnen Teilstrecken sind sehr genau. Gleichzeitig gibt es im Internet zwei unterschiedlichen Karten zum Anschauen und Ausdrucken, die Ihnen die Streckenfindung erleichtern. Das ist zum einem eine Karte von Google-Maps und zum anderen eine Freizeitkarte des Landesamt für Geoinformation und Landesentwicklung.

Zusätzlich raten wir Ihnen, sich folgende Wanderkarten der Freizeitkarten des Landesamtes für Geoinformation und Landesentwicklung (1:50.000) zur Hilfe zu nehmen: F 518: Schwäbisch Hall, F 520: Stuttgart, F 523: Tübingen / Reutlingen, F 524: Bad Urach, F 527: Bad Saulgau, F 529: Östlicher Bodensee.

Wir hoffen, dass Sie damit den Weg gut finden. Wenn sich etwas verändert hat, melden Sie uns das bitte.

Informationen über die Einrichtungen

Diakonie begleitet Menschen, die Unterstützung oder Hilfe brauchen. Diakonie geht davon aus, dass alle Menschen ohne Einschränklungen und Voraussetzungen von Gott nach seinem Bilde geschaffen sind. Deshalb achtet die Diakonie die Würde ihrer Bewohnerinnen und Bewohner und der Menschen, die sie begleitet und betreut. Deshalb bitten wir um Verständnis, dass Besichtungen nur soweit möglich sind, solange diese Würde nicht beeinträchtigt wird.

Bei jeder Einrichtung gibt es eine Ansprechpartnerin oder einen Ansprechpartner. Melden Sie sich bitte dort vorher an, wenn Sie eine Besichtigung wünschen. Ansonsten können Sie jederzeit die Außenanlagen anschauen und sich dort auch über die Arbeit informieren.

Diakonie erleben

Diakonie erleben

Manche Einrichtungen haben geistige und spirituelle Angebote, an denen Pilgernde gerne teilnehmen können. Näheres finden Sie bei der Beschreibung der jeweiligen Einrichtung. Wenn Sie intensiver am Leben beteiligen wollen, dann müssten Sie bei der Einrichtung nachfragen, ob Sie einige Zeit ehrenamtlich mitarbeiten können.

Übernachten

Übernachten

In manchen diakonischen Einrichtungen gibt es Übernachtungsmöglichkeiten. Näheres finden Sie dazu bei den einzelnen Stationen. Ansonsten müssten Sie sich in der Nähe eine Pension suchen.

Andachten

Andachten

Gerne können Sie in Einrichtungen mit diesem Zeichen an deren geistlichen Leben teilnehmen: Interne Andachten oder Gottesdienste werden in vielen diakonischen Einrichtungen regelmäßig gefeiert. Informationen hierzu finden Sie auf der Einrichtungsseite oder fragen Sie den jeweiligen Ansprechpartner.

Verpflegung

Verpflegung

In einigen Einrichtungen besteht die Möglichkeit etwas zu Essen und zu Trinken. Teils in einem Besucher Cafés der Einrichtung, teils in der eigenen Küche. Dies erfolgt meist durch vorherige Anmeldung. Weitere Informationen erhalten Sie bei der Einrichtung selbst.