Aufnahme in die Supervisionsliste

Aufnahmekriterien

Zur Aufnahme in die Liste hat der Fachbeirat für Supervision und Coaching des Diakonischen Werks Württemberg folgende Aufnahmekriterien festgelegt:

  • Abgeschlossene Aus- oder Weiterbildung in Supervision: Zertifikat von DGSv, DGfP oder SG. Mitgliedschaft in einem dieser Fachverbände
  • Erfahrungen aus Supervisionsprozessen ca. ein halbes Jahr nach Abschluss der Aus- oder Weiterbildung in Supervision
  • Zugehörigkeit zu einer christlichen Kirche oder einer Gemeinschaft, die der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Deutschland (ACK) angeschlossen ist
  • Berufliche Ausbildung i. d. R. Hochschulstudium
  • Berufserfahrung i. d. R. im erlernten Beruf
  • Verpflichtung zur Qualitätssicherung gemäß den Standards der DGSv (kontinuierliche Weiterbildung, Kontrollsupervisionen)
  •  Anerkennung der ethischen Standards (Selbstverpflichtung)
  • Zustimmung zur Veröffentlichung des persönlichen Supervisionsprofils

Aufnahmeprozess

Bitte senden Sie uns einen formlosen Aufnahmeantrag zu. Folgende Unterlagen und Nachweise Ihrer Qualifikation sind außerdem erforderlich:

  • Nachweis über abgeschlossene Aus- oder Weiterbildung in Supervision, Zertifikat von DGSv, DGfP oder SG
  • Nachweis über die Mitgliedschaft in einem dieser drei Fachverbände
  • ausgefülltes Formular zur Aufnahme in die Supervisionsliste
  • unterzeichnetes Formular zur Selbstverpflichtung gegenüber den ethischen Standards

Bitte senden Sie alle Unterlagen an

Nach Einsendung Ihrer Unterlagen wird der Fachbeirat in seiner nächsten Sitzung über Ihren Antrag beraten und Sie ggf. zu einem Aufnahmegespräch einladen. Sobald über Ihren Antrag entschieden ist, werden Ihre Angaben aus dem Aufnahme-Formular ins Internet eingestellt.

Für die Aufnahme erheben wir eine einmalige Bearbeitungsgebühr in Höhe von 40 Euro. Die Rechnung erhalten Sie, wenn das Aufnahmeverfahren abgeschlossen ist.