Jutta Pfennig

Jutta Pfennig

Teamentwicklung, Mediation, Moderation, Organisationsberatung, Supervision, Fortbildung

Durlesbach 3
88339 Bad Waldsee

Website

Berufsausbildung

Diplom-Sozialpädagogin (FH)

Weiterbildung und Zusatzausbildung

Supervision, Burckhardthaus Gelnhausen (Bundesakademie für Kirche und Diakonie), 2010

Zusatzausbildung

zertifizierte Mediatorin, Triangel e. V. Berlin

Fortbildung

Regelmäßige Teilnahme an den Fachtagen des DW
Regelmäßige Teilnahme am Qualitätsverfahren der DGSv

2016-18, Triangel e. V. Berlin, Weiterbildung zur Zertifizierten Mediatorin
2018, Triangel e. V. Berlin, Aufstellung/Materialaufstellung in der Mediation“
2017, Triangel e. V. Berlin, „Ungewissheit in Übergängen“
2017, Bundesverband Mediation, „Spiral Dynamics – Wertekonflikte verstehen und konstruktiv damit arbeiten“
2016-17, Katholische Hochschule Frieburg, Weiterbildung Flüchtlingssozialarbeit
2015, Schloss Hofen, „Auf Erkundungstour: Randgebiete der Supervision – Supervision in Randgebieten“
2014, Institut für Bildungscoaching, Weiterbildung zum Coach für Gewaltfreie Kommunikation
2014, Institut für Bildungscoaching, Weiterbildung Achtsame Beratung
2013, DGSv, „Stress lass nach“
2013, Lindauer Psychotherapiewochen, „Neuen Verunsicherungen begegnen - Neue Kulturen schaffen“
2012, Lindauer Psychotherapiewochen „Alles Burnout oder was?“
2012, Hochschule Ravensburg-Weingarten, „Behinderung als Querschnittsthema. Ist das Besondere von allgemeinem Interesse?“
2011, Schloss Hofen, „Moral und Verantwortlichkeit in Organisationen“
2011, Bundesakademie für Kirche und Diakonie, „Supervisionswerkstatt – Abschied von gestern“
 

Berufserfahrung und Erfahrung in Feldkompetenzen

Altenhilfe

Supervision in Pflege- und Hospizarbeit

Behindertenhilfe

Supervision in Reha-Einrichtungen, sozialtherapeutischen Einrichtungen, Schulkindergarten

Jugend- / Familienhilfe

Supervision in Jugendhilfe-Einrichtungen

Eigene Berufserfahrung in der ambulanten Jugendhilfe mit emotional beeinträchtigten Kindern und Jugendlichen und in der sozialpädagogischen Familienhilfe

Sozialpsychiatrie

Supervision in psychiatrischen Einrichtungen (ambulant und stationär)

Eigene Berufserfahrung in der Gemeindepsychiatrie (betreutes Wohnen und psychosoziale Beratungsstelle)

Schule

Supervision an der Hochschule (FB Sozialarbeit), mit Teams in der Schulsozialarbeit

Ausbildungssupervision

Tätigkeit als Praxislehrerin (Fachschule für Jugend- und Heimerziehung (IfSB), Ravensburg

Konzept

Konzept:
Ich bin geprägt von einem christlichen Menschen- und Weltbild. In meinen beruflichen Ausbildungen und Erfahrungen waren für mich zunächst die Konzepte der Psychoanalytischen Pädagogik und Heilpädagogik und der psychoanalytisch orientierten Supervision handlungsleitend. Im Laufe der Jahre wurde meine Supervisionspraxis erweitert duch den Austausch mit Kolleginnen und Kollegen und ergänzt um systemische und lösungsorientierte Sichtweisen und andere Ansätze und Methoden, die sich im konkreten Prozess als hilfreich zeigen. Meine Arbeit ist ausgerichtet am einzelnen Menschen oder der Gruppe von Menschen, die mir in meinem Handeln begegnen. Aktuell beschäftige ich mich intensiv mit dem Konzept der Achtsamkeit.

Profil:
Nach dem Studium der Sozialpädagogik, mit dem Schwerpunkt Sonder- und Heilpädagogik, langjährige Berufserfahrung in der Betreuung und Begleitung von Menschen - Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen - in seelischer Not. 
Seit 2007 freiberuflich tätig als 
-    Sozialpädagogin und Supervisorin mit den Schwerpunkten Supervision und
     Beratung 
-    Praxislehrerin in der Ausbildung von Jugend- und Heimerzieher*innen 
-    Seminarleiterin und Moderatorin 
-    seit 2017 außerdem als Mediatorin überwiegend bei Konflikten im privaten
     Umfeld und in Organisationen