Fortbildung Politische Kommunikation 2024

für Referenten und Referentinnen und Führungskräfte diakonischer Landesverbände und der Diakonie Deutschland

Termine

Modul 1: Mittwoch, 24.01.2024, 12:00 Uhr – Freitag, 26.01.2024, 16:30 Uhr,
Diakonisches Werk Rheinland-Westfalen-Lippe e.V., Lenaustraße 41, 40470 Düsseldorf

Modul 2: bis 01.03.2024, 2 – 3 Stunden, im eigenen Verband

Modul 3: Mittwoch, 13.03.2024, 9:00 – 13:00 Uhr, Online

Modul 4: Mittwoch, 17.04.2024, 9:00 – 13:00 Uhr, Online

Modul 5: Mittwoch, 18.09.2024, 16 – 17 Uhr, Online (Follow-up)

Teilnahmegebühr

600,00 Euro Kursgebühr pro Teilnehmenden, zzgl. Kosten für Fahrt und Unterkunft für das Präsenzmodul. Untergebracht sind die Teilnehmenden im Hotel PremierInn Düsseldorf. Die Unterkunftskosten betragen 95,50 Euro p.P./Nacht inkl. Frühstück und werden gemeinsam mit der Kursgebühr vom Diakonischen Werk Württemberg in Rechnung gestellt. Sollten Sie KEINE Übernachtung wünschen teilen Sie dies bitte der Kursleitung schriftlich bis zum 06.12.2023 mit, per E-Mail an schultheiss.c(at)diakonie-wuerttemberg.de. Später eingehende Hotelstornierungen können leider nicht berücksichtigt werden.

Kursleitung

  • Katja von Damaros, Leitung Präsidialbüro und Politische Koordination, Diakonie Deutschland
  • Catharina Schultheiß, Referentin Sozialpolitische Grundsatzfragen, Diakonie Württemberg
  • Franz Werfel, Politischer Referent, Diakonie Rheinland-Westfalen-Lippe

Datenschutz

Verbindliche Anmeldung

Hiermit melde ich mich verbindlich zur oben genannten Fortbildung an und akzeptiere die untenstehenden Geschäftsbedingungen.

Geschäftsbedingungen

Die Anmeldung zur Fortbildung ist verbindlich. Ein Rücktritt ist nicht möglich, eine Stornierung verpflichtet zur vollen Zahlung des genannten Preises. Nach vorheriger Rücksprache mit der Kursleitung besteht allerdings die Möglichkeit, eine Ersatzperson aus dem eigenen Verband zu benennen.

Sommersammlung 2024

„Du stellst meine Füße auf weiten Raum.“ (Psalm 31,9) Die Diakonie Württemberg setzt sich ein für heilsame Räume: für bezahlbares Wohnen, gutes Zusammenleben in Nachbarschaften und umfassenden Schutz für Notleidende. Auch die Beratungsstellen eröffnen neue Perspektiven.