Innovations- und Kompetenzzentrum Hauswirtschaft Baden-Württemberg

Hauswirtschaft ist ein grundlegender Beruf der Sozialwirtschaft, die verschiedenen Hilfebereiche sind ohne hauswirtschaftliche Dienstleistungen kaum denkbar. Begleitet von einem Paradigmenwechsel hin zu mehr Teilhabe und Selbstbestimmung wird Hauswirtschaft als eigenständige Disziplin immer bedeutsamer und stärkt die multiprofessionelle Zusammenarbeit in sozialen Einrichtungen. Darüber hinaus wird die Hauswirtschaft für immer mehr Einrichtungen die Sparte, mit der sie im Wettbewerb punkten können. Professionelle Hauswirtschaft auf Augenhöhe mit Pflege und sozialer Betreuung schafft vor allem eines: Lebensqualität.

Die wachsende Bedeutung der Hauswirtschaft zeigt sich sowohl in den veränderten gesetzlichen Regelungen im SGB XI als auch im Wohn- und Teilhabegesetz sowie der Landespersonalverordnung von Baden- Württemberg. Dem trägt das Diakonische Werk Württemberg mit vielen Aktivitäten Rechnung.


Das Projekt

Am 1. September 2020 hat das Innovations- und Kompetenzzentrum Hauswirtschaft im Diakonischen Werk Württemberg seine Arbeit aufgenommen.

Das Projekt wird im Rahmen des Forums Gesundheitsstandort Baden-Württemberg gefördert. Es entwickelt und richtet neu aus die Aktivitäten zur Förderung der Hauswirtschaft, die im Diakonischen Werk Württemberg in den vergangenen Jahren erfolgreich vorangetrieben worden sind. Die Projekte „oikos – Ausbildungsoffensive Hauwirtschaft“ sowie „oikos plus“ werden abgeschlossen, die Vermittlung von Auszubildenden wird als Teilprojekt weiter unter dem Namen oikos geführt.

Das Innovations- und Kompetenzzentrum greift aktuelle gesellschaftliche Entwicklungen und Herausforderungen auf. Die Hauswirtschaft wird zunehmend eine Schlüsseldisziplin bei der gesundheitsfördernden, bedarfsgerechten und qualitativ hochwertigen Versorgung von Menschen mit Hilfe-, Unterstützungs- und Pflegebedarf: Der demografische Wandel und die Stärkung von selbstbestimmter Teilhabe und ambulanter Dienstleistung tragen dazu bei.

Die Entwicklung von Angeboten mit einem hohen Anteil an hauswirtschaftlicher Betreuung, Assistenz und Empowerment schreitet kontinuierlich voran. Entsprechend wächst der Bedarf an qualifiziertem Fachpersonal, bei dem bereits heute ein deutlicher Mangel besteht. Dies ist eine Herausforderunge für die Aus- und Fortbildung und die damit verbundenen Fragen der Personalgewinnung und -entwicklung für das breite Feld hauswirtschaftlicher Tätigkeiten.

Zu den Zielen des Innovations- und Kompetenzzentrums zählen

  • Gewinnung von Nachwuchs- und Fachkräften für den Gesundheitssektor durch die Weiterentwicklung innovativer Formen des Berufsmarketings für die Hauswirtschaft
  • Erarbeitung von Strategien zum Ausbau hauswirtschaftlicher Leistungen zur Stärkung von gesundheitsfördernden Alltagskompetenzen und gesundheitserhaltenden Lebensbedingungen (zum Beispiel im Quartier oder im Bereich der Kindertagesstätten),
  • Prävention und Gesundheitsförderung sowie Entwicklung von Qualitätsstandards für alltagsunterstützende Dienstleistungen und zur Sicherung der Qualität in der Leistungserbringung
  • Impulse für die sektorenübergreifende Vernetzung der Akteure im Gesundheitssektor, um die Zusammenarbeit zu verbessern und Synergien in der gemeinsamen Leistungserbringung zu erzielen
  • Weichenstellung für die Etablierung eines nachhaltig arbeitsfähigen Kompetenzzentrums für die Hauswirtschaft in Baden-Württemberg

Das Projekt läuft bis Ende 2021 und wird unterstützt durch das Ministerium für Soziales und Integration aus Mitteln des Landes Baden-Württemberg.


Gründung der „Arbeitsgemeinschaft Hauswirtschaft der Diakonie Baden-Württemberg“

Mit den Worten: „Hauswirtschaft ist und bleibt wichtiger Bestandteil diakonischer Arbeit“ eröffnete OKR Dieter Kaufmann zusammen mit Vorstand André Peters aus Baden die Auftaktveranstaltung zur Gründung der „Arbeitsgemeinschaft Hauswirtschaft der Diakonie Baden-Württemberg“ im Juni 2015 im Hospitalhof in Stuttgart. Die beiden diakonischen Werke arbeiten im Bereich Hauswirtschaft seitdem zusammen. Die Arbeitsgemeinschaft vertritt die gemeinsamen Anliegen in Politik und Gesellschaft.