• 09.08.2018 Freie Ausbildungsstellen in der Hauswirtschaft

Freie Ausbildungsstellen in der Hauswirtschaft für diesen Herbst

Sozialer Beruf mit Sinn und für die Sinne – und mit Zukunft

Stuttgart, 9. August 2018. Die Diakonie Württemberg wirbt für die duale Ausbildung zur Hauswirtschafterin und zum Hauswirtschafter. Für diesen Herbst gibt es noch freie Ausbildungsplätze in ganz Baden-Württemberg.

Über das JOBSTARTERplus-Projekt „oikos – Ausbildungsoffensive Hauswirtschaft“ wirbt die Diakonie für einen „Beruf mit Sinn und für die Sinne“. Kreativität in Küche und Gestaltung sind genau so wichtig wie die ordentliche Kalkulation, Qualität und Organisation der hauswirtschaftlichen Dienstleistungen sowie Einfühlungsvermögen. Die Aufgaben sind vielfältig: Betreuung, Reinigung, Wäschepflege, Nahrungszubereitung und Service sind nur ein Ausschnitt aus dem Alltag von Hauswirtschafterinnen und Hauswirtschaftern.

Hauswirtschaft ist wichtiges Element auch in diakonischen Einrichtungen. Eva-Maria Armbruster, Vorstand Sozialpolitik im Diakonischen Werk Württemberg, betont: „Die diakonische Arbeit und mit ihr die Hauswirtschaft zielen immer auf den ganzen Menschen, auf sein Bedürfnis nach einer schönen Umgebung und Geborgenheit und auf alle seine Sinne.“

Die duale Ausbildung bietet neben der Ausbildungsvergütung die Verbindung von Theorie und Praxis, guten Aussichten auf eine Übernahme und Möglichkeiten der Weiterbildung. Es ist ein Beruf mit Zukunft, denn überall wo Menschen leben oder zu Gast sind, werden Hauswirtschafterinnen und Hauswirtschafter gebraucht. Ausbildungsplätze gibt es in Senioreneinrichtungen, Wohnangeboten für Menschen mit Behinderung, Tagungshäusern, Jugendherbergen und Kitas.

Gefördert wird oikos als JOBSTARTER plus-Projekt aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und des Europäischen Sozialfonds.

Weitere Informationen: www.oikos-hw.de
Lastminute-Ausbildungsplätze